IQPC2

Donnerstag, 22. Februar 2018

Smart Metering:
EnBW startet Feldtest


[30.5.2014] Intelligente Messsysteme werden für künftige Geschäftsmodelle immer wichtiger. Das Unternehmen EnBW Energie Baden-Württemberg startet nun einen Feldtest zur flächendeckenden Einführung von Smart-Meter-Systemen.

Die EnBW Energie Baden-Württemberg treibt gemeinsam mit dem Unternehmen Netze BW die flächendeckende Einführung intelligenter Messsysteme voran. Der Energiedienstleister startet nach eigenen Angaben die erste Phase eines Feldtests mit rund 50 smarten Messsystemen in Haushalten und EnBW-Liegenschaften. Im Zentrum des Versuchs stehen unter anderem die technische Funktionalität der Geräte sowie die Integrationsfähigkeit in die notwendigen Back-End-Systeme. Als Schwerpunktregionen sind zunächst Biberach und Stuttgart vorgesehen. Im Herbst 2014 sollen die Tests auf weitere Regionen ausgeweitet werden; darunter die Stadt Karlsruhe (wir berichteten). EnBW-Vorstand Dirk Mausbeck: „Wir bieten Verteilnetzbetreibern und Stadtwerken die Möglichkeit, an den einzelnen Phasen des Smart-Meter-Roll-out direkt zu partizipieren. Dabei profitieren sie sowohl von unserer Prozess- und Servicequalität als auch von unserer IT-Kompetenz, die speziell auf den Energiemarkt zugeschnitten sind.“ Das Angebot beinhalte die Unterstützung bei der Vorbereitung des Roll-out im eigenen Netzgebiet sowie Leistungen für den späteren Betrieb der Messsysteme – so zum Beispiel die Gateway-Administration. Das EnBW-Angebot ist Teil der umfangreichen Dienstleistungsstrategie des Unternehmens. So sollen bis Mitte 2015 im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Netze BW rund 20.000 Endkunden mit den intelligenten Geräten ausgestattet werden. An dem Feldversuch sind unter anderem die Unternehmen Landis + Gyr und Dr. Neuhaus Telekommunikation beteiligt. (ma)

www.enbw.com

Stichwörter: Informationstechnik, Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Smart Metering, EnBW, Netze BW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Voltaris: Meilenstein der Energiewende
[20.2.2018] Auf der E-world verzeichnete das Unternemen Voltaris großes Interesse an seinen Lösungen für die Umsetzung des wettbewerblichen Messstellenbetriebs. Noch fehlt allerdings die Zulassung des BSI für die Smart Meter Gateways. mehr...
Auf dem Voltaris-Messestand auf der diesjährigen E-world informierten sich die Fachbesucher vor allem zu Mehrwertlösungen für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb.
NTT DATA / GISA: Eigenen Fuhrpark sharen
[16.2.2018] Mit einer neuen Lösung der Unternehmen NTT DATA und GISA können Kommunen und Stadtwerke den eigenen Fuhrpark einfach zur Carsharing-Flotte umwandeln. mehr...
Stadtwerke Osnabrück: IT-Services von ITEBO
[16.2.2018] Mitarbeitern der Stadtwerke Osnabrück steht ab sofort der Service Desk der ITEBO-Unternehmensgruppe zur Verfügung: Der IT-Dienstleister hat die technische Betreuung bei dem Versorger übernommen. mehr...
Stadtwerke Karlsruhe: Neue Produktwelt im Aufbau
[14.2.2018] Bei der Digitalisierung ihres Dienstleistungsportfolios setzen die Stadtwerke Karlsruhe auf das Kölner Start-up e·pilot. mehr...
EWE: Cloud für Stromspeicher
[13.2.2018] Mit der myEnergyCloud bietet das Unternehmen EWE ein Produkt an, mit dem sich die Kunden nahezu komplett mit ihrem selbst erzeugten Solarstrom versorgen können. mehr...
Frédéric Gastaldo, CEO Swisscom Energy Solutions (l.) und Michael Heidkamp, Vorstand Markt EWE AG, stellten die myEnergyCloud auf der E-world vor.