IQPC

Dienstag, 20. Februar 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Wasserkraft > Produktion gesteigert

Wasserkraftwerk Mambach:
Produktion gesteigert


[24.3.2016] Eine Million mehr Kilowattstunden Ökostrom für Mambach – das ist das Ergebnis mehrmonatiger Modernisierungsarbeiten am Wasserkraftwerk Mambach im Südschwarzwald.

Die Anlage im Wiesental produziert seit dem Jahr 1899 klimafreundlichen Strom aus Wasserkraft. Das Wasserkraftwerk Mambach, eines der ältesten Kraftwerke im Wiesental (Südschwarzwald), ist nach mehrmonatigen Modernisierungsarbeiten wieder in Betrieb. Die Montage zweier neuer Francis-Maschinen-Gruppen konnte die Produktion um rund eine Million Kilowattstunden steigern. Die Leistung beträgt nun 1.200 Kilowatt. Damit kann das im Jahr 1899 erbaute Kraftwerk rund 2.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen, 300 mehr als zuvor. Gleichzeitig konnte der Betreiber Energiedienst durch den Einbau eines horizontalen Zulaufrechens den Fischschutz verbessern. Wie das Unternehmen mitteilt, sorgt der Rechen dafür, dass die Tiere nicht in den Kraftwerkskanal gelangen, sondern im Fluss Wiese verbleiben und ihre Wanderung ungehindert fortsetzen können. Im Rahmen eines Retrofit-Programms für die kleine Wasserkraft hatte Energiedienst im vergangenen Jahr drei von insgesamt zehn eigenen Kleinkraftwerken im Südschwarzwald saniert. Neue Turbinen gab es auch für die Kraftwerke Hottingen und Gündenhausen. „Die nachhaltige, technische Modernisierung der Kraftwerke zusammen mit dem Erhalt der historischen Kraftwerksgebäude ist ein Ziel der Sanierungsarbeiten“, sagt Philip Stauß, Projektingenieur für die Modernisierung der Kleinkraftwerke bei Energiedienst. „Das Potenzial der kleinen Wasserkraft wollen wir in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter ausbauen.“ Bei Gesamtinvestitionen in Höhe von 4,4 Millionen Euro konnte die Produktion der drei Kleinkraftwerke um rund 2,3 Millionen Kilowattstunden erhöht werden. Dies bedeutet zusätzlichen Ökostrom für rund 650 Haushalte. (me)

www.energiedienst.de

Stichwörter: Wasserkraft, Energiedienst, Mambach

Bildquelle: Energiedienst Holding AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Stadtwerke Bochum/Gelsenwasser: Strom statt Trinkwasser
[24.1.2018] Ein Trinkwasserwerk im Bochumer Stadtteil Stiepel wurde zum reinen Wasserkraftwerk umgebaut. Die Anlage, die rund 5,4 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugt, wurde zudem mit einer aufwendigen Fischtreppe ausgestattet. mehr...
Dirk Waider (r.), Vorstand von Gelsenwasser, und Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum, nehmen das modernisierte Wasserkraftwerk in Betrieb.
Pumpspeicherkraftwerk: Mark-E saniert mit STAWAG
[24.1.2018] Für die notwendige Sanierung eines Pumpspeicherkraftwerks hat Mark-E eine Partnerschaft mit den Stadtwerken Aachen (STAWAG) geschlossen. mehr...
Das Pumpspeicherkraftwerk von Mark-E in Finnentrop-Rönkhausen soll für 25 Millionen Euro saniert werden.
RENEXPO Interhydro: Verbände wollen Druck machen
[28.11.2017] Die Bedeutung der Wasserkraft für Europa soll stärker herausgestellt werden. Dazu treffen sich europäische Wasserkraft-Verbände auf der Fachmesse RENEXPO Interhydro in Salzburg. mehr...
Wasserkraftwerk Eglisau in der Schweiz: Verbände wollen die Bedeutung der Wasserkraft für Europa stärker herausstellen.
Stadtwerke Trier: Partnersuche eingestellt
[7.11.2017] Die Stadtwerke Trier haben die Partnersuche für ein Pumpspeicherkraftwerk an der Mosel eingestellt. Die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen lassen vorerst keine weiteren Aktivitäten zu, meldet der kommunale Versorger. mehr...
RENEXPO Interhydro: Quo vadis Pumpspeicherkraftwerke?
[11.10.2017] Über die Bedeutung von Pumpspeicherkraftwerken für das Energiesystem der Zukunft diskutieren namhafte Referenten auf der dritten Internationalen Konferenz Pumpspeicherkraftwerke, die am ersten Messetag der RENEXPO Interhydro stattfindet. mehr...

Suchen...

 Anzeige

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen