Donnerstag, 26. April 2018

Baden-Württemberg:
Energieeffizienz-Programme enden


[5.9.2016] Am 31. August endet die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen in den Bereichen Bauen und Sanieren durch das Umweltministerium Baden-Württemberg und die L-Bank.

Seit April 2012 haben das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und die L-Bank die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen in den Bereichen Bauen und Sanieren gefördert. Wie das Umweltministerium mitteilt, werden Ende August beide Programme auslaufen. Axel Nawrath, Vorsitzender des Vorstands der L-Bank, zieht eine positive Bilanz: „Gemeinsam konnten wir in den vergangenen knapp viereinhalb Jahren circa 65.000 Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen im Land mit einem Gesamtvolumen von über 3,6 Milliarden Euro bereitstellen. Hiermit wurden in der baden-württembergischen Bauwirtschaft Investitionen von über 15 Milliarden Euro angestoßen.“ Der Umweltminister des Landes Baden-Württemberg, Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen), ergänzt: „Rund 20 Prozent der bundesweit von der KfW in den vergangenen Jahren für Wohn-Effizienzprogramme bereitgestellten Mittel sind nach Baden-Württemberg geflossen. Das zeigt mir, dass die Energieeffizienzoffensive des Landes den erhofften Anschub geleistet hat, damit sich insbesondere der energetische Zustand der etwa 2,4 Millionen älteren und alten Gebäude im Land verbessern kann.“ Der Minister betonte, dass die energetische Sanierung des Gebäudebestands auch weiterhin einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten könne und begrüßte, dass die KfW Bankengruppe ihre Konditionen im Laufe des Jahres deutlich verbessert habe. Untersteller: „Damit können private Wohnungseigentümer künftig auch ohne zusätzliche Förderung des Landes äußerst günstige Konditionen erhalten, wenn sie zum Beispiel die alte Fassade an ihrem Gebäude sanieren oder neue Fenster und Türen einbauen lassen wollen.“ (me)

www.um.baden-wuerttemberg.de
www.l-bank.de

Stichwörter: Finanzierung, Energieeffizienz, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, L-Bank



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzierung

Stadtwerke Lübbecke: Geld vom Bürgerschwarm
[22.3.2018] Um den Ausbau ihres Netzgebiets zu refinanzieren, nutzen die Stadtwerke Lübbecke die Möglichkeit der Schwarmfinanzierung. Über eine Fundingpage will der kommunale Versorger rund 2,5 Millionen Euro einsammeln. mehr...
KfW: Finanzierer der Energiewende
[13.2.2018] Eine aktuelle Studie zeigt: Fast die Hälfte der in den Jahren 2015 und 2016 gebauten Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Stromerzeugung wurden von der KfW gefördert. mehr...
BMVI: Förderaufruf für autarke Versorgung
[13.2.2018] Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert Brennstoffzellensysteme zur autarken Energieversorgung kritischer Infrastrukturen mit insgesamt 250 Millionen Euro. Förderanträge können jetzt eingereicht werden. mehr...
BMWi: Änderungen beim Marktanreizprogramm
[22.1.2018] Anfang des Jahres 2018 gelten Änderungen beim Förderprogramm MAP, mit dem das Bundeswirtschaftsministerium Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Kälte fördert. mehr...
Kommunalrichtlinie: Antragsfenster ist wieder offen
[10.1.2018] Im Rahmen der Kommunalrichtlinie können Kommunen Fördergelder für Klimaschutzprojekte erhalten. Bis 31. März 2018 können wieder Anträge gestellt werden. mehr...