Euroforum

Donnerstag, 26. April 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > Surfen im Bus

Bad Nauheim:
Surfen im Bus


[7.9.2016] Unter dem Motto „Schont euer Datenvolumen, fahrt Bus!“ bieten die Stadtwerke Bad Nauheim jetzt kostenloses WLAN in ihren Linienbussen an.

Beim Busfahren schnell kostenlos im Internet surfen: Diesen Service bieten die Stadtwerke Bad Nauheim ihren Fahrgästen jetzt an. Am Montag dieser Woche (5. September 2016) präsentierte das kommunale Unternehmen den ersten Bus, der mit mobilem WLAN ausgestattet wurde. Das Surfen im Bus macht ein kleiner Kasten des Unternehmens IPmotion möglich: Der Router stellt eine Drahtlosverbindung zum mobilen Internet über den Mobilfunkstandard LTE her. Alle sechs Busse, die in Bad Nauheim auf vier Linien unterwegs sind, werden nach Angaben der Stadtwerke mit den WLAN-Routern ausgerüstet. Die Fahrgäste können sich über die Stadtwerke-App Stappy einloggen. Dort finden sie dann neben Busfahrplan und Wetteraussichten auch lokale Nachrichten, Veranstaltungstipps sowie Aktionen und Rabatte des Bad Nauheimer Einzelhandels. Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Drausnigg kündigte an: „Stappy wird mit einer Echtzeitmessung ausgestattet – so können Fahrgäste bald genau sehen, ob der Bus pünktlich kommt oder wann sie die nächste Haltestelle erreichen.“ Bad Nauheims Bürgermeister Armin Häuser sagte bei der Probefahrt: „Das Smartphone ist heute ein fester Begleiter, der von Jung wie Alt vielseitig genutzt wird. Die Stadtwerke steigern mit ihrem Angebot die Lebensqualität vor Ort um ein weiteres Stück – für Bürger wie Kurgäste.“ Stadtwerke-Chef Drausnigg erklärte: „Internet ist heute ein Grundbedürfnis. Deshalb bieten wir als Stadtwerk nicht nur ultraschnelle Glasfaserverbindungen, sondern jetzt auch WLAN in unseren Bussen.“ Die Stadtwerke Bad Nauheim bauen seit dem Jahr 2010 kontinuierlich das Glasfasernetz für schnelles Internet in der Stadt auf. In rund 5.600 Haushalten ist es nach Angaben der Stadtwerke bereits verfügbar. (al)

www.stadtwerke-bad-nauheim.de

Stichwörter: Breitband, WLAN, Bad Nauheim, Stadtwerke Bad Nauheim



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

BNetzA: Keine doppelten Tiefbaukosten
[26.4.2018] Unternehmen haben bei ohnehin stattfindenden Tiefbauarbeiten von Hochgeschwindigkeitsnetzen einen Anspruch darauf, parallel ihr eigenes Glasfasernetz zu verlegen. Das hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) in einer aktuellen Entscheidung bekräftigt. mehr...
Kreis Osnabrück: Spatenstich ins neue Internet-Zeitalter
[24.4.2018] Mit einem symbolischen Spatenstich startete im Kreis Osnabrück der Ausbau des schnellen Internets. Den Betrieb für das Breitband-Netz übernimmt das Unternehmen innogy. mehr...
Kreis Osnabrück gibt Startschuss für den Breitband-Ausbau.
ANGA COM 2018: Programm mit neuen Panels
[11.4.2018] Für die Breitband-Messe ANGA COM vom 12. bis 14. Juni in Köln steht jetzt das Kongressprogramm fest, das in diesem Jahr auf 34 Panels ausgeweitet wurde. Ein Highlight der Veranstaltung ist der „Breitbandtag – Gigabit jetzt!“ mehr...
Kempten: Offensive gegen weiße Flecken
[4.4.2018] In der bayerischen Stadt Kempten sollen auch Randbezirke und Gewerbegebiete Anschluss ans Highspeed-Internet erhalten. Eine entsprechende Glasfaseroffensive haben jetzt die Unternehmen M-net und Allgäuer Überlandwerk gestartet. mehr...
Breitband-Symposium: Sicherheit stand im Zentrum
[27.3.2018] Zum 7. Breitband-Symposium hatte Mitte März das Unternehmen Langmatz eingeladen. Sicherheit und Schutz der Datennetze standen im Mittelpunkt der Veranstaltung für Kommunen, Stadtwerke und Unternehmen. Ein Live-Hacking demonstrierte die Anfälligkeit der Systeme. mehr...
Stephan Wulf, Vorsitzender der Geschäftsführung von Langmatz, begrüßt über 400 Teilnehmer zum 7. Breitband-Symposium.