IQPC

Donnerstag, 22. Februar 2018

Forschung:
Biomethan aus kleinen Biogasanlagen


[3.11.2016] Das EU-Projekt Record Biomap will die Biomethanproduktion auch in kleinen Biogasanlagen fördern und innovative Projekte vernetzen.

Bisher lohnt sich die Aufbereitung von Biogas zu Biomethan nur in großen Biogasanlagen. Das soll sich mit dem EU-Projekt Record Biomap ändern. Im Rahmen des Vorhabens arbeiten verschiedene europäische Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen an innovativen Lösungen, um die Biomethanproduktion künftig auch im kleinen und mittleren Leistungsbereich kosteneffizient zu ermöglichen. Schon im Vorläuferprojekt SE.Biomethane (Laufzeit: 1. Februar 2013 bis 30. April 2016) wurden neue Technologien in kleinen und mittleren Anlagen entlang der gesamten Prozesskette entwickelt: Von der Substrataufbereitung über die Fermentertechnologie bis hin zur Biogasaufbereitung zu Biomethan. Um eine flexiblere Nutzung des Biomethans gegenüber einer Vor-Ort-Verstromung des Biogases zu ermöglichen, will das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) die Biomethanproduktion in kleinen Biogasanlagen weiter ausbauen. Der Einsatz als Kraftstoff in landwirtschaftlichen Betrieben sei dabei ebenso denkbar wie eine Verstromung des Biomethans außerhalb der Biogasanlage mit gleichzeitig hochwertiger Wärmenutzung. Kathrin Bienert, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DBFZ und Projektleiterin des Vorhabens, erläutert: „Mit dem Forschungsvorhaben Record Biomap versuchen wir, die Brücke zwischen Wissenschaft und Industrie zu spannen und aktiv dazu beizutragen, die Technologien kontinuierlich weiterzuentwickeln, marktreif zu machen und an neue Bedingungen anzupassen. Gemeinsam mit unseren schwedischen und polnischen Partnern wollen wir ein europäisches Netzwerk initiieren und damit die Entwicklung sowie die Implementierung kleiner und mittlerer Biomethananlagen vorantreiben.“ Um nicht nur die Entwicklung neuer Technologien, sondern auch deren Markteintritt zu unterstützen, hat das Projektkonsortium eine Online-Plattform zum Wissenstransfer aufgebaut. Diese enthält unter anderem eine interaktive Karte mit europäischen Vertretern aus Industrie und Forschung, die ihren Fokus auf das Gebiet der Biogas- und Biomethanproduktion in kleinen und mittleren Anlagen gelegt haben. Die teilnehmenden Unternehmen können ihre Technologieansätze hier nicht nur vorstellen, sondern sich auch über regelmäßig stattfindende Workshops vernetzen. Durch die verfügbaren Informationen wollen die Projektpartner nach eigenen Angaben neue multilaterale Kooperationen und internationale Projektkonzepte forcieren. Wie das Deutsche Biomasseforschungszentrum mitteilt, sind interessierte Firmen und Forschungseinrichtungen ausdrücklich zur Mitarbeit aufgefordert. Das EU-Projekt Record Biomap wurde am 1. April 2016 gestartet und läuft bis März 2018. Partner des vom DBFZ koordinierten Vorhabens sind die polnische Universität UWM (WarmiÅ„sko-Mazurski) aus Olzstyn und das JTI Swedish Institute of Agricultural and Environmental Engineering aus Uppsala, Schweden. (me)

www.biomethane-map.eu
www.dbfz.de

Stichwörter: Bioenergie, Biomethan, DBFZ, Record Map



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Hamburg: Städtisches Biogas im Angebot
[22.2.2018] Stadtgas einer besonderen Sorte können jetzt die Kunden von Hamburg Energie beziehen. mehr...
Klärwerk Hamburg: Das aus dem Klärschlamm gewonnene Faulgas wird gereinigt und ins Gasnetz eingespeist.
Bioenergie: BMWi fördert neue Projekte
[29.1.2018] Mit sechs Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 15 neue Vorhaben im Programm Energetische Biomassenutzung. Inhaltlich befassen sich die Projekte beispielsweise mit der Kraft-Wärme-Kopplung, der Digitalisierung oder der systemischen Betrachtung der Bioenergie. mehr...
Neue Projekte werden Ende 2017 auf der Statuskonferenz des BMWi-Förderprogramms Energetische Biomassenutzung vorgestellt.
Universität Hohenheim: Biogasanlagen verbessern
[15.1.2018] Anhand einer Stichprobe von insgesamt 60 Biogasanlagen wollen Forscher der Universität Hohenheim vorbildliche Betriebsweisen identifizieren und dazu beitragen, die Effizienz der Anlagen zu erhöhen. mehr...
Fachverband Biogas: Bessere Konditionen
[11.1.2018] Die erste Ausschreibungsrunde für Bioenergieanlagen war nach Ansicht des Fachverbands Biogas nicht erfolgreich. Der Branchenverband fordert jetzt Nachbesserungen. mehr...
Energy2Market: Flexible Kapazitäten schaffen
[13.12.2017] Die Bioenergie-Branche sollte ihre Zurückhaltung gegenüber dem Instrument der Ausschreibungen aufgeben, fordert das Unternehmen e2m. Mit dem richtigen Konzept könnten Biogas-Anlagen auch in Ausschreibungen punkten. mehr...

Suchen...

 Anzeige

KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen