Freitag, 23. Februar 2018

Energieagentur Rheinland-Pfalz:
Kompass im Fördermitteldschungel


[17.1.2017] Die Energieagentur Rheinland-Pfalz ergänzt ihre Informationen zu Förderprogrammen für Private um Angebote für Kommunen und Unternehmen. Die Nutzung des neuen Förderkompasses ist kostenlos.

Sich im Fördermitteldschungel zurecht zu finden, fällt vielen Kommunen und Unternehmen zunehmend schwer. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz bietet deshalb auf ihrer Website jetzt einen Fördermittelkompass an. Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, sagt: „Es gibt eine große Zahl an Landes-, Bundes- und europäischen Förderprogrammen. Vielen Kommunen und Unternehmen fällt die Orientierung schwer, um die auf ihre besonderen Anforderungen zugeschnittenen Angebote zu finden.“ Das zeige vor allem die zunehmende Zahl von Anfragen. Daher habe es nahe gelegen, die bislang auf den Privatsektor zugeschnittenen Recherchemöglichkeiten um Informationen über Förderangebote für Kommunen und Unternehmen zu ergänzen. Der Förderkompass werde fortlaufend aktualisiert und greife Gesetzesänderungen zeitnah auf. Das neue Angebot stehe Kommunen, kommunalen Eigenbetrieben, Industrie und Gewerbe, landwirtschaftlichen Betrieben, aber auch Forschungseinrichtungen sowie Organisationen und Vereinen kostenlos zur Verfügung. Das Programm gibt zum einen einen kompletten Überblick über verfügbare Förderprogramme von Land, Bund und EU und zum anderen listet es nach Eingabe der Postleitzahl für sechs unterschiedliche Gebäudetypen und gegliedert nach 40 möglichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen passende Förderprogramme auf. Außerdem helfe die Landesagentur dabei, geeignete Ansprechpartner bei den Fördermittelgebern und Partner für gemeinsame Projektanträge zu finden. Die Suche beschränke sich auf Anfragen aus dem Postleitzahlenbereich von Rheinland-Pfalz. (me)

www.energieagentur.rlp.de

Stichwörter: Finanzierung, Energieagentur Rheinland-Pfalz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzierung

KfW: Finanzierer der Energiewende
[13.2.2018] Eine aktuelle Studie zeigt: Fast die Hälfte der in den Jahren 2015 und 2016 gebauten Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Stromerzeugung wurden von der KfW gefördert. mehr...
BMVI: Förderaufruf für autarke Versorgung
[13.2.2018] Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert Brennstoffzellensysteme zur autarken Energieversorgung kritischer Infrastrukturen mit insgesamt 250 Millionen Euro. Förderanträge können jetzt eingereicht werden. mehr...
BMWi: Änderungen beim Marktanreizprogramm
[22.1.2018] Anfang des Jahres 2018 gelten Änderungen beim Förderprogramm MAP, mit dem das Bundeswirtschaftsministerium Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Kälte fördert. mehr...
Kommunalrichtlinie: Antragsfenster ist wieder offen
[10.1.2018] Im Rahmen der Kommunalrichtlinie können Kommunen Fördergelder für Klimaschutzprojekte erhalten. Bis 31. März 2018 können wieder Anträge gestellt werden. mehr...
Bürgerwerke: Neuer Schwung durch Bürgerkapital
[20.12.2017] Die Bürgerwerke sammeln eine halbe Million Euro für weiteres Wachstum über eine Crowdfunding-Kampagne ein. mehr...
Crowdfunding: Die Bürgerwerke sammeln eine halbe Million Euro Bürgerkapital für weiteres Wachstum ein.