IQPC2

Freitag, 23. Februar 2018

Herten:
Freies Surfen in der Innenstadt


[2.3.2017] Die Hertener Innenstadt geht online. Ende März dieses Jahres installieren die Hertener Stadtwerke die WLAN-Hotspots in der Fußgängerzone.

In der Innenstadt der nordrhein-westfälischen Stadt Herten kann bald kostenlos im Internet gesurft werden. Nach Angaben der Hertener Stadtwerke, die für die Installation des WLAN verantwortlich sind, kann der Service ab Ende März in Anspruch genommen werden. „Mit unserem neuen kostenlosen Angebot ‚hertenwlan‘ möchten wir die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt weiter ausbauen und das Zentrum noch attraktiver für Bürger und Besucher machen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann. Bürgermeister Fred Toplak fügt hinzu: „Die rechtliche Lage zu öffentlichen WLAN-Netzen war für Städte lange unklar. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit den Hertener Stadtwerken einen verlässlichen Partner haben, der dieses Projekt nun realisiert.“ Und so funktionierts: WLAN-Suche aktivieren, „hertenwlan“ auswählen, registrieren und los surfen. Alle Nutzer erhalten ein tägliches Nutzungsvolumen von 400 MB. Um auf die kostenlosen Surf-Bereiche hinzuweisen, möchte die Stadt noch entsprechende Hinweisschilder in der Fußgängerzone aufstellen. Die Umsetzung des WLAN-Projekts erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Hotspot-Anbieter Hotsplots. Dieser betreibe deutschlandweit mehr als 10.000 Installationen, informiert die Pressestelle der Hertener Stadtwerke. (sav)

www.hertener-stadtwerke.de

Stichwörter: Breitband, WLAN, Herten, Stadtwerke Herten, Hotsplots



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Pfungstadt / Weiterstadt: Giga-Netz mit ENTEGA
[26.1.2018] In den Gewerbegebieten der Städte Pfungstadt und Weiterstadt baut Energiedienstleister ENTEGA sein schnelles Glasfasernetz aus. mehr...
BREKO: Beauftragte für Stadt und Land
[25.1.2018] Für den Glasfaserausbau in Stadt und Land ernennt der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) künftig eigene Landesbeauftragte. Sie sollen Kommunen fachkundig und unter Berücksichtigung regionalspezifischer Besonderheiten unterstützen. mehr...
Kreis Osnabrück: Partner für schnelles Internet
[23.1.2018] Der Kreis Osnabrück in Niedersachsen möchte bis zum Jahr 2019 rund 13.000 Haushalte mit schnellem Internet versorgen. Das erste Multifunktionsgehäuse für den Breitband-Ausbau ist bereits von innogy aufgestellt worden. mehr...
Der Breitband-Ausbau im Kreis Osnabrück hat begonnen.
BNetzA: Zweiter Jahresbericht zur Breitband-Messung
[22.1.2018] Zum zweiten Mal hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) einen Bericht zu den Ergebnissen ihrer Breitband-Messung veröffentlicht. Er zeigt: Oft erreichen Kunden nicht die vom Anbieter in Aussicht gestellte Geschwindigkeit. mehr...
Wolfsburg: Glasfaserausbau mit Keymile
[19.1.2018] In Wolfsburg errichtet WOBCOM, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Wolfsburg, ein flächendeckendes Glasfasernetz. Zum Einsatz kommt die Technik des Unternehmens Keymile. mehr...