EUROFORUM

Dienstag, 20. Februar 2018

AG Energiebilanzen:
Höherer Energieverbrauch 2016


[6.3.2017] Vor allem die kältere Witterung aber auch der Schalttag sowie eine positive Wirtschaftsentwicklung und der Bevölkerungszuwachs haben laut der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen im vergangenen Jahr zu einem Anstieg des Energieverbrauchs geführt.

Erdgas und Erneuerbare gewinnen, Atomkraft und Kohle verlieren. Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) hat jetzt ihren aktuellen Bericht zum Energieverbrauch in Deutschland 2016 vorgelegt. Ein wesentliches Ergebnis: Der Energieverbrauch ist im vergangenen Jahr um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 13.383 Petajoule oder 456,7 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten gestiegen. Den Zuwachs führt die Arbeitsgemeinschaft auf die kältere Witterung, den Schalttag, die anhaltend positive Wirtschaftsentwicklung und den Bevölkerungszuwachs zurück. Dabei habe sich die Witterung mit 0,6 Prozent am stärksten bemerkbar gemacht. Verbesserungen bei der Energieeffizienz hätten den Verbrauchsanstieg hingegen gedämpft. Verbrauchszuwächse gab es beim Erdgas und beim Mineralöl sowie bei den erneuerbaren Energien, Rückgänge haben hingegen die Kernenergie sowie Stein- und Braunkohle verbucht. (me)

www.ag-energiebilanzen.de

Stichwörter: Politik, Energieverbrauch, Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen

Bildquelle: AG Energiebilanzen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Bayern: Initiative für dezentrale Energiezukunft
[20.2.2018] Eine Allianz bayerischer Stadtwerke und des Verbands BUND Naturschutz in Bayern fordert die Politik auf, für eine dezentrale Energiewende aktiv zu werden und den Pariser Klimavertrag zur verbindlichen Richtschnur der deutschen Energiepolitik zu machen. mehr...
YouGov-Studie: Vertrauensproblem im Social Web
[19.2.2018] Social-Media-Auftritte von Energieversorgern helfen bei der Kundenkommunikation, sind aber nicht für Vertriebsaktivitäten geeignet. Ein Grund: Gerade die Kunden von Stadtwerken zweifeln an der Glaubwürdigkeit der Informationen. mehr...
Baden-Württemberg: Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb in Betrieb
[19.2.2018] Das Forschungsprojekt Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb soll unter realitätsnahen Bedingungen Erkenntnisse darüber liefern, wie sich solche Kraftwerke zuverlässig und wirtschaftlich betreiben lassen. mehr...
dena: Studie zur urbanen Energiewende
[13.2.2018] Nach Erkenntnissen der Deutschen Energie-Agentur (dena) haben die Kommunen Nachholbedarf beim Thema Klimaschutz. Deshalb startet die Gesellschaft eine Studie zur urbanen Energiewende. mehr...
Bundesnetzagentur: Mehr Wettbewerb bei Regelenergie
[7.2.2018] Neue Zuschlagsregeln sollen den Wettbewerb bei Ausschreibungen zur Regelenergie fördern. Neben dem Leistungspreis soll künftig auch der Arbeitspreis bei den Geboten berücksichtigt werden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen