Mittwoch, 28. Juni 2017

NEMoG:
Entscheidungen zu Netzentgelten


[14.3.2017] Steuerbare Anlagen sollen weiterhin von vermiedenen Netznutzungsentgelten profitieren. Noch nicht entschieden wurde jedoch über deren Höhe. Die Streichung eines Passus zu bundesweit einheitlichen Netzentgelten im NEMoG kritisiert derweil die thüringische Landesregierung und hält mit einer Bundesratsinitiative dagegen.

Der Bundesrat hat jetzt die vorgesehene Abschaffung der vermiedenen Netznutzungsentgelte (vNNE) für steuerbare Anlagen abgelehnt. Wie der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) meldet, habe sich der Bundesrat damit der Position des Verbandes angeschlossen und die Netzdienlichkeit dezentraler steuerbarer Anlagen, insbesondere von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK-Anlagen), anerkannt. Das Vorhaben betreffe vor allem Stadtwerke. Aus Sicht des VKU ist es folgerichtig, die Netzdienlichkeit weiterhin über vNNE zu vergüten.
Kritisch bleibe jedoch, dass sich der Bundesrat nicht gegen die im Gesetzentwurf vorgesehene drastische Reduzierung der vNNE ausgesprochen habe. Damit werde die Wirtschaftlichkeit der Anlagen, die gerade erst im vergangenen Jahr durch die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) gesichert worden ist, erneut gefährdet. Auch würde durch einen rückwirkenden Eingriff der Vertrauensschutz erheblich verletzt. Der VKU kündigte an, sich weiterhin für Korrekturen in dieser Sache einzusetzen.

Kritik aus Thüringen

Kritik am Gesetzentwurf zur Modernisierung der Netzentgeltstruktur (NEMoG) kommt derweil aus Thüringen. Diese bezieht sich allerdings auf die zurückliegende Streichung eines ursprünglich vorgesehenen Passus zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten. Deshalb hatte Thüringen eine Bundesratsinitiative zur Vereinheitlichung der Netzentgelte auf den Weg gebracht und der Bundesrat hat sich mittlerweile der Thüringer Forderung nach bundesweit einheitlichen Netzentgelten angeschlossen. Die Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz Anja Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen) sagte am Freitag, den 10. März 2017 dazu in Berlin: „Mit dem heutigen Tag hat der Bundestag vom Bundesrat auf Initiative Thüringens hin den klaren Auftrag, ungleiche Netzentgelte abzuschaffen und zwar nicht irgendwann, sondern bis zum Sommer 2017.“ Laut dem Ministerium profitieren insgesamt elf von 16 Bundesländern von einer bundesweiten Angleichung der Netzentgelte. (me)

www.vku.de
www.thueringen.de

Stichwörter: Politik, Netzentgelte, VKU, Thüringen, Anja Siegesmund



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

AEE: Erneuerbare bleiben wichtiger Job-Motor
[28.6.2017] Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zeigt gemeinsam mit der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung in einem aktuellen Projekt, wie sich die Erneuerbaren-Jobs auf die einzelnen Bundesländer verteilen. mehr...
Übersicht zur Bruttobeschäftigung im Bereich erneuerbare Energien (2015).
dena: Dialog zur integrierten Energiewende
[28.6.2017] Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat jüngst zu einem Dialogforum Integrierte Energiewende eingeladen. Es fand als Teil einer Studie zum selben Thema statt. mehr...
dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann eröffnete das Dialogforum Integrierte Energiewende.
Barbara Hendricks: Energiewende naturverträglich möglich
[27.6.2017] Bundesumweltministerin Barabara Hendricks hat jetzt fünf Punkte für eine naturverträgliche erneuerbare Energieversorgung in Deutschland vorgestellt. mehr...
Fünf Leitlinien müssen für eine komplett erneuerbare Energieversorgung im Einklang mit der Natur berücksichtigt werden.
Mieterstrom: Anhörung zum Gesetzentwurf
[23.6.2017] Die Sachverständigen im Ausschuss für Wirtschaft und Energie haben die Mieterstrom-Initiative der Bundesregierung zwar grundsätzlich begrüßt, kritisieren aber die Ausgestaltung des Gesetzentwurfs. mehr...
Bündnis Bürgerenergie: Voting-Phase beendet
[22.6.2017] Das Bündnis Bürgerenergie lobt erstmalig den Wettbewerb Bürgerenergieprojekt des Jahres aus. Neben einer Fachjury konnte auch die Netzgemeinde via Online-Voting die Sieger des Wettbewerbs bestimmen. mehr...
Die Bürger-Energie-Genossenschaft im Ennepe-Ruhr-Kreis und Hagen nimmt an dem Wettbewerb Bürgerenergieprojekt des Jahres teil.

Suchen...

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen