smartmetering

Mittwoch, 25. April 2018

Kreis Soest:
Mit fünf Elektroautos unterwegs


[28.3.2017] Die Mitarbeiter des Kreises Soest können künftig mit einem Elektroauto auf Dienstfahrt gehen. Insgesamt fünf Elektromobile hat die Kommune mit Unterstützung des Klimaschutz-Managers angeschafft.

Insgesamt 61 Mitarbeiter haben sich im Kreis Soest bereits in Sachen E-Mobilität schulen lassen. Die Kreisverwaltung Soest hat für ihre Mitarbeiter insgesamt fünf Elektroautos angeschafft. Wie der nordrhein-westfälische Kreis mitteilt, ist das Interesse groß, einmal mit einem Elektroauto auf Dienstfahrt zu gehen. 61 Mitarbeiter haben sich bereits in der Handhabung der Fahrzeuge und dem Laden der Batterien schulen lassen. Maßgeblich an der Anschaffung beteiligt war Klimaschutz-Manager Frank Hockelmann: „Wir sparen mit den Elektroautos jährlich rund 6.500 Liter Benzin und damit rund 15 Tonnen CO2 pro Jahr – ohne dabei auf Fahrkomfort zu verzichten.“ Die Anschaffung der fünf Fahrzeuge hat laut der Meldung rund 105.000 Euro gekostet. Hierfür hat Hockelmann im Rahmen des Klimaschutz-Managements eine Investitionshilfe beantragt. Erfolgreich, denn der Bund beteiligte sich daraufhin mit einer Förderung in Höhe von 50 Prozent der Anschaffungskosten. Die Tiefgarage des Kreishauses ist mittlerweile mit fünf ebenfalls geförderten Ladepunkten ausgestattet. Den Strom für die Elektroautos produziert der Kreis in Verbindung mit seinem neuen Blockheizkraftwerk selbst. (me)

www.kreis-soest.de

Stichwörter: Elektromobilität, Soest, Kreis Soest

Bildquelle: Kreis Soest

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

SMIGHT: Powercharger für das Rhein-Main-Gebiet
[23.4.2018] Das EnBW-Innovationsprojekt SMIGHT erhält von Energieversorger ovag Energie den Zuschlag für 59 Elektroladesäulen im Rhein-Main-Gebiet. Mit den Powercharger stellt die EnBW-Innovation aber nicht nur die nötige Technik. mehr...
59 SMIGHT Powercharger werden nun im nördlichen Rhein-Main-Gebiet aufgestellt.
Ladeverbund Franken+: 50 Mitglieder kooperieren
[19.4.2018] Die Stadtwerke Bayreuth sind als 50. Mitglied dem Ladeverbund Franken+ beigetreten. mehr...
Die Stadtwerke Bayreuth sind als 50. Mitglied dem Ladeverbund Franken+ beigetreten.
Stadtwerke Konstanz: Bausteine für die Smart City
[18.4.2018] Mit dem Ausbau der öffentlichen Lade-Infrastruktur in der baden-württembergischen Stadt Konstanz soll nicht nur die E-Mobilität vorangebracht werden. Durch Services wie einen integrierten WLAN-Hotspot werden die Ladestationen auch zu Smart-City-Bausteinen. mehr...
Die Stadtwerke bauen ihre Lade-Infrastruktur kontinuierlich aus. Die jüngste Station befindet sich im LAGO Shopping-Center Konstanz.
Kreis Bergstraße : Schulterschluss für Elektromobilität
[17.4.2018] Die Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße (WFB) und der regionale Energieversorger GGEW setzen sich gemeinsam dafür ein, die Elektromobilität im Kreis voranzubringen. mehr...
Der regionale Energieanbieter GGEW und die Wirtschaftsförderung Bergstraße setzen sich für Elektromobilität ein.
Ebersbach an der Fils: Grüner durch die Stadt
[17.4.2018] Im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses setzt die Stadtverwaltung von Ebersbach an der Fils auf die Elektromobilität. Ein Vorgehen, das infolge drohender Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Innenstädten Schule machen könnte. mehr...
Grüner unterwegs: Eberhard Keller, Bürgermeister von Ebersbach an der Fils, mit Elektroroller.