Donnerstag, 19. Oktober 2017

BMVI:
Förderbescheide für 26 E-Ladesäulen


[13.6.2017] Das BMVI fördert anteilig die Errichtung von Ladesäulen sowie deren Netzanschluss und Montage.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat jetzt Förderbescheide für 26 E-Ladesäulen mit einer Gesamtsumme von 550.000 Euro vergeben. Insgesamt sollen im Rahmen des Bundesprogramms Ladeinfrastruktur 15.000 Ladesäulen aufgebaut werden. Dafür will das BMVI bis zum Jahr 2020 insgesamt 300 Millionen Euro bereitstellen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte: „Unser Ziel ist es, eine flächendeckende Ladeinfrastruktur zu schaffen. Damit stärken wir das Vertrauen der Autofahrer, jederzeit und überall ihr Fahrzeug laden zu können. Das ist ein wichtiger Schritt, um die Antriebswende voranzubringen: mehr Mobilität bei weniger Emissionen.“
Wie das BMVI mitteilt, konnten private Investoren, Städte und Gemeinden vom 1. März bis zum 28. April 2017 Förderanträge stellen. Die Förderung erfolge anteilig und umfasse neben der Errichtung der Ladesäule auch den Netzanschluss und die Montage. Voraussetzung sei, dass die Ladesäulen öffentlich zugänglich sind und mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden. Der nächste Förderaufruf werde zeitnah folgen.
Das Bundesprogramm Ladeinfrastruktur ist Teil eines Maßnahmenpakets zum Aufbau der Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen. Hierzu zählt nach Angaben des Ministeriums auch das E-Tankstellenprogramm an Raststätten auf Autobahnen und das Förderprogramm zur batterieelektrischen Elektromobilität für die Unterstützung von Kommunen. Flankierend habe man die Kfz-Steuer-Befreiung für E-Fahrzeuge, eigene E-Kennzeichen und Privilegien für Sonderfahrspuren und Parkplätze auf den Weg gebracht. (me)

www.bmvi.de

Stichwörter: Elektromobilität, BMVI, Bundesprogramm Ladeinfrastruktur



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Stadtwerke Bochum: Förderzusage für 26 weitere Ladesäulen
[19.10.2017] Die Förderzusagen für die Errichtung von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge flattern bei den Stadtwerken Bochum zurzeit geradezu herein. Aktuell hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur einen Zuschuss für weitere 26 Normalladestationen bewilligt. mehr...
Die beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum Dietmar Spohn und Frank Thiel freuen sich über den Förderbescheid.
smartlab / SMATRICS: Vernetzung über Landesgrenzen
[18.10.2017] Inhaber der smartlab-Ladekarte können künftig auch an den 400 Ladepunkten von SMATRICS in Österreich problemlos tanken. mehr...
Mönchengladbach: Erste Schnellladesäule in Betrieb
[16.10.2017] An einer neuen Schnellladesäule in Mönchengladbach können E-Autos mit bis zu 50 Kilowatt Gleichstrom geladen werden. mehr...
Die erste öffentliche Schnellladesäule der NEW ist in Mönchengladbach in Betrieb gegangen.
E.ON / Tank & Rast: Ultraschnelles Laden kommt
[6.10.2017] E.ON kooperiert mit Tank & Rast beim Aufbau eines flächendeckenden Schnellladenetzes. Dieses soll künftig dreimal schnelleres Laden als bisher ermöglichen. mehr...
Berlin: E-Mobilität powered by GASAG
[2.10.2017] Für 79 Euro pro Monat können GASAG-Kunden jetzt ein Elektro-Auto der Marke Smart leasen. mehr...
Ab 79 Euro pro Monat können Ökostrom-Kunden jetzt einen Smart electric drive bei GASAG leasen.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen