Samstag, 24. Februar 2018

Stadtwerke Münster:
Große Revision des Heizkraftwerks


[17.7.2017] Die Stadtwerke Münster machen ihr Heizkraftwerk am Hafen fit für die kommenden Jahre. Unter anderem wird eine neue Leittechnik installiert.

Mit einem speziellen Endoskop untersuchen Techniker eine Gasturbine im GuD-Heizkraftwerk der Stadtwerke Münster. Zwölf Jahre lang war das Heizkraftwerk der Stadtwerke Münster fast permanent in Betrieb und hat Fernwärme und Strom für Haushalte der westfälischen Stadt erzeugt. Jetzt wird die Gas- und Dampfturbinen-Anlage (GuD) einer großen Revision unterzogen. Nach Angaben der Stadtwerke wird die Kraftwerksleittechnik komplett erneuert. Die neue Leittechnik soll auch die Digitalisierung des Betriebes unterstützen, indem beispielsweise Betriebsdaten an die Instandhaltung übertragen werden, um die Wartung besser steuern zu können. Auch die Turbinen werden inspiziert. Techniker untersuchen mit speziellen Endoskopen jeden Hohlraum und Winkel der Dampfturbine sowie der zwei Gasturbinen. Wie die Stadtwerke Münster mitteilen, sollen die Leitsystem-Erneuerung und die große Revision Ende Juli abgeschlossen sein und das Kraftwerk wieder angefahren werden. (al)

www.stadtwerke-muenster.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Stadtwerke Münster

Bildquelle: Stadtwerke Münster

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Aachen: Größtes BHKW im Bau
[21.2.2018] Mit einem neuen Zehn-Megawatt-Blockheizkraftwerk setzt STAWAG auf eine umweltfreundliche Energieversorgung für das Hochschulerweiterungsgebiet der RWTH Aachen. mehr...
EWE / TU Dresden: Mikro-KWK im virtuellen Kraftwerk
[13.12.2017] Auch kleine Energieerzeugungsanlagen wie Brennstoffzellen-Heizungen können mittels Kommunikationstechnik effizient ins Energiesystem integriert werden. Das ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts von EWE und der TU Dresden. mehr...
KWK-Ausschreibung: BNetzA erteilt Zuschläge
[11.12.2017] Bei der ersten Ausschreibung für KWK-Anlagen wurden sieben Gebote bezuschlagt. Sechs kommunale Versorger waren erfolgreich. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 4,05 Cent je Kilowattstunde. mehr...
AVAT: Nachrüstung für BHKW-Motoren
[7.12.2017] Mit dem Motor-Management-System E²CON-TE von AVAT können BHKW-Motoren des Herstellers MWM nachgerüstet und fit für kommende Anforderungen gemacht werden. mehr...
BHKW-Gasmotor MWM TCG 2032: AVAT hat eine Nachrüst-Steuerung entwickelt.
Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm: Ausgezeichneter Contractor
[4.12.2017] Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) sind an einem Wohnbau-Projekt mit Energie-Selbstversorgung beteiligt. Das ganzheitliche Contracting-Konzept wurde jetzt vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen