Freitag, 28. Juli 2017

WEMAG:
Zweite Großbatterie am Netz


[18.7.2017] In Schwerin ist ein weiteres WEMAG-Batteriespeicherkraftwerk ans Netz gegangen. Der kommunale Versorger will nun sein Know-how beim Speicherbau vermarkten.

Rundgang im Speicher: Das zweite Batteriespeicherkraftwerk der WEMAG ist ans Netz gegangen. Das zweite Batteriespeicherkraftwerk des Schweriner Energieversorgers WEMAG ist offiziell in Betrieb genommen worden. Der Speicher liefert eine Leistung von zehn Megawatt (MW) und damit doppelt so viel, wie der im Juli 2014 ans Netz gegangene erste Großspeicher (wir berichteten). WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart bezeichnete die Erweiterung des Batteriespeichers als ein Gesellenstück des Unternehmens. „Wir wollen damit unsere Innovationskraft auf dem Gebiet des Speicherbaus unterstreichen und anderen Marktteilnehmern dieses Know-how anbieten.“ Komplette Speichersysteme sollen nach den Worten von Baumgart künftig schlüsselfertig angeboten werden.
Der Speicher in Schwerin ist laut WEMAG der europaweit größte hybride Lithium-Batterien-Verbund. Die präqualifizierte Leistung von insgesamt zehn MW wird über einen technischen Verbund aus über 50.000 Lithium-Ionen-Akkus in 215 Batterieschränken, 18 Wechselrichtern, neun Transformatoren und einer Mittelspannungsanlage bereitgestellt. Das kommunale Unternehmen hat nach eigenen Angaben rund 5,2 Millionen Euro in das Batteriespeicherkraftwerk Schwerin 2 investiert. (al)

www.wemag.com

Stichwörter: Energiespeicher, WEMAG,

Bildquelle: WEMAG/ Stephan Rudolph-Kramer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Tesvolt: Speicherkonfigurator ist online
[27.7.2017] Auf der Website von Tesvolt können die Kunden jetzt die optimale Konfiguration für einen Stromspeicher zur Kappung von Lastspitzen ermitteln. mehr...
Hochvolt-Lithiumspeichersystem von Tesvolt.
Stadtwerke Heidelberg: Meilenstein für den Klimaschutz
[19.7.2017] Mit einem Energiespeicher wollen die Stadtwerke Heidelberg den Anteil erneuerbarer Energien bei der Wärmeversorgung weiter erhöhen. Mit einem symbolischen Spatenstich geht das Projekt jetzt in die Bauphase. mehr...
WEMAG: Batteriespeicher leistet das Doppelte
[5.7.2017] Die Leistung des einst größten Batteriespeicherkraftwerks Europas ist verdoppelt worden. Der WEMAG-Batteriespeicher am Standort Schwerin kann jetzt maximal zehn Megawatt vorhalten. mehr...
Während der Bauarbeiten: Der WEMAG-Batteriespeicher bekommt seine Betondecke.
Drewag: Eletrodenheizkesselanlage ergänzt KWK
[5.7.2017] Das Dresdener Energieversorgungsunternehmen Drewag ergänzt sein Fernwärmenetz um einen 40-Megawatt-Elektrodenheizkessel. Dafür nimmt das Unternehmen sechs Millionen Euro in die Hand. mehr...
Power-to-Gas: Experten bescheinigen großes Potenzial
[30.6.2017] Die Initiative Zukunft Erdgas hat jetzt eine Studie vorgestellt, die sich unter anderem mit den Potenzialen von Power to Gas auseinandersetzt. Der Tenor: Grünes Gas kann entscheidend zur Energiewende beitragen. mehr...
Präsentation der Studie Power to Gas: Praxis und Potenziale in Berlin.