Mittwoch, 25. April 2018

BDEW:
Erdgas weiter auf dem Vormarsch


[27.7.2017] Laut den aktuellen Zahlen des BDEW steigt der Erdgasverbrauch in Deutschland weiter deutlich an. Der Branchenverband nennt auch die Gründe dafür.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat die Halbjahreszahlen zum Energieverbrauch in Deutschland veröffentlicht. Demnach stieg der Stromverbrauch um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert auf 282 Milliarden Kilowattstunden (kWh). Einen stärkeren Anstieg gab es beim Erdgasverbrauch: In den ersten sechs Monaten waren es mit 516 Milliarden kWh über drei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (500 Milliarden kWh). Laut BDEW ist diese Entwicklung besonders bemerkenswert, weil im ersten Halbjahr 2016 bereits ein starker Anstieg des Erdgasverbrauchs um elf Prozent zu verzeichnen war. Als Gründe nennt der Branchenverband neben der kühleren Witterung vor allem den vermehrten Einsatz des fossilen Energieträgers für die Strom- und Wärmeerzeugung in KWK-Anlagen. Denn mit der Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes (KWKG) im vergangen Jahr wurden die Konditionen für KWK-Bestandsanlagen verbessert. „Das hat den Boden dafür bereitet, dass hocheffiziente erdgasbetriebene KWK-Anlagen wieder verstärkt zum Einsatz kommen. Damit leisten die KWK-Anlagen einen wichtigen Beitrag für die Erreichung der Klimaschutzziele 2020 sowie für eine effiziente, klimaschonende Wärme- und Stromversorgung“, erklärt Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung. (al)

www.bdew.de

Stichwörter: Erdgas, BDEW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

enwag: Nassauische Heimstätte heizt klimaneutral
[6.4.2018] Beim Erdgasbezug setzt die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt künftig auf das klimaneutrale Angebot der enwag energie- und wassergesellschaft. mehr...
Interview: Gas-Flatrate statt Nachzahlung Interview
[20.3.2018] Die Flatrate Gas von Uniper rechnet bezogene Gasmenge, Netzentgelte, Steuern und Abgaben als verbrauchsunabhängigen Pauschalbetrag ab. Über die Vorteile des Angebots spricht Vertriebschef Gundolf Schweppe im stadt+werk-Interview. mehr...
Gundolf Schweppe ist seit Juli 2017 Vertriebschef bei Uniper.
Quartierskonzepte: Gas bleibt erste Wahl
[14.2.2018] Berechnungen des Beratungsunternehmens nymoen zeigen: Die Wärmeversorgung von Quartieren mit gasbasierter Kraft-Wärme-Kopplung ist nicht nur die sauberste, sondern auch die kostengünstigste Lösung. mehr...
Open Grid Europe: Pipeline-Bau kann beginnen
[13.2.2018] Der Bau der Erdgasfernleitung von Epe-Legden in Nordrhein-Westfalen startet. Die Pipeline wird aufgrund der Umstellung von L- auf H-Gas benötigt. mehr...
Der Bau der Erdgasfernleitung von Epe-Legden in Nordrhein-Westfalen startet.
Fraunhofer ISE: Wasserstoff für die Sektorkopplung
[31.1.2018] In einem Forschungsprojekt sammelt das Fraunhofer-Institut ISE Erfahrungen mit der Einspeisung von Wasserstoff ins Erdgasnetz. Am Vorhaben beteiligt ist der Freiburger Versorger Badenova. mehr...
Forschungsanlage speist Wasserstoff in eine Gasversorgungsleitung des Verteilnetzes von Badenova ein.