Freitag, 20. Oktober 2017

Windpark Rieste:
Zwei weitere Gesellschafter mit an Bord


[11.8.2017] Die Stadtwerke Osnabrück haben jetzt knapp 25 Prozent ihrer Anteile am Windpark Rieste an zwei kommunale Bieter verkauft.

Neue Gesellschafterstruktur des Windparks Rieste festschreiben. Die Stadtwerke Osnabrück haben als bisher alleiniger Eigentümer 24,9 Prozent ihrer Anteile am Windpark Rieste (wir berichteten) veräußert. Käufer sind die zwei kommunalen Teilhaber HaseEnergie – das Gemeindewerk der Samtgemeinde Bersenbrück – und die Gemeinde Rieste.
„Mit der neuen Gesellschafterstruktur stellen wir den Windpark auf ein breiteres kommunales Fundament“, betonte Riestes Bürgermeister Sebastian Hüdepohl (CDU) bei der Unterzeichnung der Gesellschafterverträge. Nach den Worten von Hüdepohl profitieren die Riester schon von Beginn an davon, dass die Windparkbetreibergesellschaft ihren Sitz in der Gemeinde hat. Somit habe es nahe gelegen, dass die Gemeinde auch Anteile am Windpark übernimmt und die Wertschöpfungskette damit verlängert. Der Gemeindeanteil liegt bei 9,9 Prozent.
Weitere 15 Prozent hat der kommunale Energieversorger HaseEnergie übernommen. „Wir können mit der Anteilsübernahme unser Erzeugungsportfolio sinnvoll und zielgerichtet vergrößern“, erläuterte Horst Baier (SPD), Bürgermeister der Samtgemeinde Bersenbrück und zugleich Geschäftsführer bei HaseEnergie.
„Schon zu Beginn der Planungen waren wir offen für die perspektivische Beteiligung passender regionaler Partner und haben diese Option bereits im städtebaulichen Vertrag verankert“, sagte Christoph Hüls, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Osnabrück. „Schließlich haben wir das gemeinsame Ziel, die regionalen Erzeugungskapazitäten weiter auszubauen.“ (me)

www.swo.de
haseenergie.de
www.rieste.de

Stichwörter: Windenergie, Stadtwerke Osnabrück, HaseEnergie, Rieste

Bildquelle: Stadtwerke Osnabrück / Marco Hörmeyer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Handrup: Bürgerwindpark in Betrieb
[12.10.2017] Der Strom des Bürgerwindparks Handrup wird vom Spezialisten e2m vermarktet. Der Anschluss an das virtuelle Kraftwerk von e2m verlief reibungslos. mehr...
Stadtwerke Münster: Fünf neue Windräder
[10.10.2017] Die Stadtwerke Münster bauen ihre Erzeugungskapazität mit fünf neuen Windrädern weiter aus. mehr...
Mit einem symbolischen Knopfdruck haben die Stadtwerke Münster die erste von fünf neuen Windenergieanlagen eingeweiht.
Stadtwerke Gütersloh: Windpark beliefert Bürger vor Ort
[6.10.2017] An dem neuen Windpark der Stadtwerke Gütersloh können sich die Bürger sowohl per Sparbrief beteiligen als auch den Strom direkt aus den drei Windkraftanlagen beziehen. mehr...
Am Windpark Gütersloh können sich die Bürger nicht nur per Sparbrief beteiligen, sie werden außerdem direkt aus den drei Windrädern mit Ökostrom beliefert.
wpd: Verfassungsbeschwerde eingereicht
[5.10.2017] Der Projektentwickler wpd mit Sitz in Bremen kann den 2013 genehmigten Offshore-Windpark Kaikas nicht bauen, da das Windenergie-auf-See-Gesetz das Projekt von der Teilnahme an Ausschreibungen ausschließt. wpd wehrt sich. mehr...
ovag Energie: Leistungsstarker Windpark eingeweiht
[27.9.2017] ovag Energie hat fünf neue Windkraftanlagen bei Wartenberg mit zusammen 16,5 Megawatt elektrischer Leistung errichtet. Es handelt sich um den bislang leistungsstärksten Windpark des Friedberger Energieversorgers. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen