EUROFORUM

Freitag, 20. Oktober 2017

Conogy:
Prognosen durch Advanced Analytics


[14.8.2017] Business-Intelligence-Lösungen können Energieversorgern dabei helfen, Kosten zu sparen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Der Berliner Anbieter Conogy ist Spezialist für Big Data, Data Warehousing sowie moderne ERP-Lösungen mit SAP S/4HANA. Auf dieser Basis unterstützt die Firma Energiedienstleister bei der Optimierung des Berichtswesens, der Planungsprozesse und bietet für laufende Applikationen den Business-Intelligence-Support als Managed Service an. Seit geraumer Zeit greift Conogy nach eigenen Angaben den Versorgern mehr und mehr mit Dienstleistungen rund um Predictive Analytics unter die Arme. Damit seien die Unternehmen in der Lage, zu prognostizieren, wie wahrscheinlich es zu jedem beliebigen Zeitpunkt ist, dass bestimmte, für sie relevante Ereignisse eintreten. Diese Information biete ihnen eine valide Grundlage für wichtige Geschäftsentscheidungen.
Zudem bietet der BI-Spezialist Advanced Analytics an, bei denen Prognosen der zukünftigen Entwicklung stärker in den Vordergrund rücken. Laut Conogy wird dabei der komplette Datenbestand der Unternehmen und des relevanten Marktumfelds unter die Lupe genommen. Dies erlaube individuelle Fragestellungen hinsichtlich der möglichen weiteren Ausrichtung der Versorger. So könnten sie die eigene strategische Entwicklung anpassen, auf dieser Basis neue Geschäftsmodelle initiieren oder bestehende operative Prozesse durch gänzlich neue Einblicke weiter optimieren. (al)

www.conogy.de

Stichwörter: Informationstechnik, Conogy, Business Intelligence



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Friedrichsdorf: Mit IT zehn Tonnen CO2 einsparen
[19.10.2017] Insgesamt acht Kommunen hat die Deutsche Umwelthilfe im Rahmen des Projekts GreenITown über einen Zeitraum von drei Jahren begleitet. Jetzt wurde die hessische Stadt Friedrichsdorf für ihr Engagement als GreenITown-Modellkommune ausgezeichnet. mehr...
Emmendingen: GreenITown spart tonnenweise CO2
[17.10.2017] Durch kurzfristig anwendbare Optimierungen an ihrer Verwaltungs-IT ist es der Stadt Emmendingen gelungen, mehr als zehn Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen. Als Modellkommune der Deutschen Umwelthilfe kann sie anderen Kommunen ein Vorbild sein. mehr...
Emmendingen spart als Modellkommune der Deutschen Umwelthilfe durch Maßnahmen an der Verwaltungs-IT zehn Tonnen CO2 pro Jahr ein.
Internet der Dinge: Betriebssystem von Siemens
[12.10.2017] Siemens treibt die digitale Transformation der Energiewirtschaft weiter voran. Auf der European Utility Week 2017 in Amsterdam stellte der Technologiekonzern die Plattform MindSphere for Energy in den Mittelpunkt des Messeauftritts. mehr...
Das Internet der Dinge wird auch für Energieversorger und Netzbetreiber eine immer größere Rolle spielen.
rku.it: SMGWA-Infrastrukturen zertifiziert
[12.10.2017] Mit der Zertifizierung seiner IT-Infrastruktur gemäß Messstellenbetriebsgesetz kann der IT-Dienstleister rku.it nun neue Angebote im Bereich Smart Metering entwickeln. mehr...
E.ON / ENEL: Strom über die Blockchain handeln
[10.10.2017] Bereits seit dem Jahr 2016 erforscht E.ON einen dezentralen Energie-Großhandel auf Basis eines Peer-to-Peer-Austauschs. Jetzt hat der Konzern erstmals Strom mit dem italienischen Energieunternehmen ENEL via Blockchain gehandelt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen