Freitag, 20. Oktober 2017

Enkenbach-Alsenborn:
Initiativen für den Klimaschutz


[11.8.2017] Bei einem Besuch der Klimaschutz-Kommune Enkenbach-Alsenborn lobte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken vor allem die politischen Akteure und Initiativen, die die lokale Energiewende und Klimaschutzkonzepte voranbringen.

In der Masterplan-100-Prozent-Klimaschutz-Kommune Enkenbach-Alsenborn konnten in den vergangenen vier Jahren zahlreiche Projekte initiert und umgesetzt werden, nicht zuletzt dank schlagkräftiger Unterstützung durch die Politik. Hierzu zählen die Umrüstung des kommunalen Fuhrparks hin zu Elektrofahrzeugen, der Einsatz eines elektrisch betriebenen Carsharing-Fahrzeugs für die Verwaltung, der Ausbau des Wärmenetzes, die Sanierung kommunaler Liegenschaften sowie die Errichtung von Energie- und Effizienzanlagen, wie zum Beispiel die eines Blockheizkraftwerks zur Eigenstromversorgung des Biomasseheizkraftwerks.
„Damit Klimaschutz erfolgreich funktioniert, kommt es vor allem auf die Initiativen und den langen Atem vor Ort an. Das machen die vielen beeindruckenden Leuchtturmprojekte hier in Enkenbach-Alsenborn mehr als deutlich“, betonte die rheinland-pfälzische Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen) bei einer Begehung des Biomassekraftwerkes und des E-Fuhrparks. (me)

www.mueef.rlp.de

Stichwörter: Klimaschutz, Enkenbach-Alsenborn, Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

DVGW: Studie zu erneuerbaren Gasen gestartet
[20.10.2017] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches hat jetzt eine Studie zur Integration grüner Gase in das Energiesystem gestartet. mehr...
6. Kommunalkongress der EnergieAgentur.NRW: NRW-Minister Pinkwart erwartet
[20.10.2017] Auf dem 6. Kommunalkongress der EnergieAgentur.NRW werden hochkarätige Vertreter aus Politik und Verwaltung erwartet. So wird etwa der Wirtschaftsminister des Landes Andreas Pinkwart über die Klimaschutzpolitik in Nordrhein-Westfalen und die Chancen für Kommunen in den Bereichen Mobilität und Wärme sprechen. mehr...
Initiative: Stärkere CO2-Bepreisung notwendig
[5.10.2017] Eine Initiative aus 15 Klimaschutzexperten fordert jetzt eine stärkere CO2-Bepreisung. Dabei setzen die Unterstützer vor allem auf eine starke Zusammenarbeit mit Frankreich, das bereits Steuern auf fossile Energieträger jenseits des Emissionshandels erhebt und kontinuierlich erhöht. mehr...
Eine stärkere CO2-Bepreisung fordert jetzt ein breites Bündnis aus 15 Klimawissenschaftlern.
Kerpen: Klimadaten vom Rathausdach
[1.9.2017] Verschiedene Klimadaten liefert eine neu installierte Messstation auf dem Rathausdach der Stadt Kerpen. Interessierte können die dort gemessenen Daten beispielsweise via Internet einsehen. mehr...
Horb am Neckar: Zertifizierter Klimaschutz
[13.7.2017] Horb am Neckar will bis 2050 klimaneutral werden. Um die Aktivitäten zu intensivieren, nimmt die Stadt an der Klimaschutzzertifizierung European Energy Award teil. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems

Aktuelle Meldungen