solarpraxis

Freitag, 18. August 2017

Baden-Württemberg:
Neue Förderung für kleine Wasserkraft


[11.8.2017] Die Förderung der kleinen Wasserkraft in Baden-Württemberg feiert ihr Comeback. Das Umweltministerium hat die neuen Fördergrundsätze an die EU-Richtlinien angepasst und bereits veröffentlicht.

Die Landesregierung Baden-Württemberg unterstützt künftig wieder den Ausbau der kleinen Wasserkraft. Wie das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft meldet, musste das Landesförderprogramm zur technischen und ökologischen Modernisierung der kleinen Wasserkraft im September 2014 auf Drängen der EU-Kommission eingestellt werden. Diese sah in dem Investitionsprogramm und dem EEG eine unzulässige Doppelförderung. Jetzt feiert die Investitionsförderung ihr Comeback. Laut dem Ministerium habe dasselbe ein Konzept erarbeitet, das an die europarechtlichen Vorgaben angepasst wurde.
Anlässlich der Veröffentlichung der neuen Fördergrundsätze bekräftigte der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen): „Ich bin froh, dass wir den Ausbau und die Modernisierung der klimafreundlichen Wasserkraft wieder finanziell unterstützen können. Das zähe Ringen und die langwierigen Gespräche mit dem Bund und der EU haben sich gelohnt.“ Ab sofort können bestehende Anlagen mit einer Leistung von mindetens 100 Kilowatt eine Zuwendung beantragen, informiert das Ministerium. Auch für die Revitalisierung solcher Anlagen stünden Fördermittel zur Verfügung. Maßnahmen an Anlagen mit einer Leistung ab 40 Kilowatt seien dann förderfähig, wenn sie bereits bei Erstellung des Förderprogramms vor drei Jahren bewilligungsreif und aktenkundig gewesen sind. Je Maßnahme betrage der maximale Zuschuss 200.000 Euro. (me)

www.um.baden-wuerttemberg.de
Fördergrundsätze kleine Wasserkraft (PDF; 2,1 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Wasserkraft, Baden-Württemberg, Franz Untersteller



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

RENEXPO Interhydro: Blick gen Osten
[4.8.2017] Europas Wasserkraft-Treffpunkt Nummer eins, die Kongressmesse RENEXPO Interhydro (29. - 30. November 2017, Salzburg), wird zunehmend internationaler. mehr...
Renaturierung: Orchideenpracht am Kraftwerksdamm Bericht
[27.7.2017] Wasserkraftwerke greifen stark in die Natur ein. Deshalb investiert der Betreiber Verbund rund 280 Millionen Euro in ökologische Ausgleichsmaßnahmen. Damit werden Fischwanderhilfen gebaut und neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere geschaffen. mehr...
Fischwanderhilfen am Kraftwerk Schwabeck in Kärnten.
Salzburg: Treffpunkt der Wasserkraftbranche
[16.6.2017] Im November 2017 trifft sich die Wasserkraftbranche zum neunten Mal auf der RENEXPO Interhydro in Salzburg. Der Beitrag der Wasserkraft zu Energieversorgung und gesellschaftlicher Nachhaltigkeit steht im Zentrum der Kongressmesse. mehr...
Wasserkraftwerk Ohrnberg: Stromerzeugung wieder aufgenommen
[26.5.2017] Wegen umfangreicher Bauarbeiten am Kraftwerkskanal zwischen Forchtenberg-Sindringen und dem Stausee Ohrnberg in Öhringen musste das Wasserkraftwerk Ohrnberg vorübergehend außer Betrieb genommen werden. Jetzt erzeugt es wieder Strom. mehr...
Nach Abschluss der Kanalsanierung ist der Stausee Ohrnberg wieder voll befüllt.
Ruhrtal: Ausbau des Wasserkraftwerks Stiepel
[21.4.2017] Das Wasserkraftwerk Stiepel wird aufgerüstet: Künftig werden vier Kaplanturbinen Ökostrom für mindestens 2.000 Haushalte liefern. mehr...

Suchen...

regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG

Aktuelle Meldungen