BDEW

Freitag, 27. April 2018

Randowtal - Schmölln:
Erster juwi-Windpark in Brandenburg


[24.8.2017] Vier Windräder vom Typ Vestas 126 umfasst juwis erster Windpark in Brandenburg. Er entsteht aktuell in Randowtal-Schmölln im Landkreis Uckermark. Ende des Jahres soll das Cluster ans Netz gehen.

Im äußersten Nordosten Deutschlands entsteht derzeit der Windpark Schmölln in einem Ortsteil von Randowtal. Von hier aus sind es keine 40 Kilometer bis zur polnischen Stadt Stettin und knapp 350 Kilometer bis zur juwi-Niederlassung in Brandis bei Leipzig. In Brandis wurde das Projekt von Beginn an geplant. juwi-Regionalleiterin Simone Daehn sagt: „Die Beharrlichkeit und die Vorarbeit der vergangenen Jahre in einer für juwi noch relativ jungen Region zahlen sich jetzt aus. Der Windpark ist für uns eine wichtige Referenz für die weiteren juwi-Aktivitäten vor Ort.“ Wie juwi meldet, ist das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz seit dem Jahr 2011 mit einer Niederlassung in Brandis (Sachsen) aktiv. Von hier aus werden die Projekte in den östlichen Bundesländern organisiert.
Obwohl der Windpark Schmölln juwis erster Windpark in Brandenburg sei, ist der Projektentwickler hier kein Unbekannter. So habe juwi bereits zahlreiche große Solarparks im Nordosten der Republik errichtet, darunter bei Lieberose den ehemals größten Solarpark der Welt nördlich von Cottbus. Die Idee für den Windpark Schmölln stamme aus dem Jahr 2014. Im Dezember 2016 wurde nach einer breiten Öffentlichkeitsbeteiligung und einem knapp zehnmonatigen Genehmigungsverfahren schließlich die BImschG-Genehmigung erteilt. Die Anlagen haben jeweils eine Leistung von 3,3 Megawatt und eine Nabenhöhe von 137 Metern, berichtet der Projektierer. Die Binnenlandwindräder des dänischen Herstellers Vestas sollen Strom für mehr als 9.000 Haushalte erzeugen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, bis Ende des Jahres sollen alle Windräder errichtet sein. (me)

www.juwi.de

Stichwörter: Windenergie, juwi,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Schleswig-Holstein: Flaute im Windland
[19.4.2018] In Schleswig-Holstein wurden im vergangenen Jahr nur 56 Genehmigungen für den Bau von Windparks erteilt. Auf dem BWE-Windbranchentag in Husum forderte der Verband die Landesregierung auf, möglichst schnell Rechtssicherheit in der Regionalplanung zu schaffen. mehr...
Flaute im Windland: In Schleswig-Holstein wurden im vergangenen Jahr nur 56 Genehmigungen für den Bau von Windparks erteilt.
Stadtwerke Bielefeld: Investition in hessischen Windpark
[18.4.2018] Mit verschiedenen, weit auseinanderliegenden Standorten wollen die Stadtwerke Bielefeld die Energieerzeugung aus Windkraft stabilisieren. Deshalb hat der Energieversorger jetzt den Windpark Schlüchtern in Hessen erworben. mehr...
Fünf Anlagen hat der Windpark Schlüchtern, der nun von den Stadtwerken Bielefeld gekauft worden ist.
Brandenburg: Weniger Anlagen mit mehr Leistung
[18.4.2018] Ein Rekordjahr bei der installierten Leistung von Windkraftanlagen verzeichnet Brandenburg. Für das laufende Jahr erwartet der Branchenverband BWE einen geringeren Zubau. mehr...
Windkraftanlagen: Schlüsselloser Zutritt
[9.4.2018] Eine elektronische Zugangskontrolle für Windkraftanlagen hat das Unternehmen ABO Wind entwickelt. Die Betreiber können so den Zutritt steuern und protokollieren. mehr...
Mit PIN und TAN wird die Tür der Windkraftanlage geöffnet.
Offshore-Windparks: Wette auf die Zukunft
[4.4.2018] Null-Cent-Gebote bei Ausschreibungen für Windparks auf See bergen Risiken, warnt das Beratungsunternehmen PwC. mehr...
Installation des ersten Fundaments: Der Windpark Borkum Riffgrund 2 wird ohne Subventionen realisiert.