Samstag, 23. September 2017

EnBW:
„Startklar für den Roll-out“


[11.9.2017] Auch der Energiekonzern EnBW konnte sich für die Smart-Meter-Gateway-Administration und als externer Marktteilnehmer zertifizieren.

Zähler mit Gateway aus einem der drei Feldtests von EnBW mit Netze BW. Der Energiekonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat jetzt die erforderlichen Zertifikate für die Smart-Meter-Gateway-Administration (SMGWA) und als externer Marktteilnehmer (EMT) erhalten. Vertriebsleiter Lothar Siebert sagt: „Damit starten wir als einer der ersten Dienstleister in den Wirkbetrieb. Wir erfüllen alle Voraussetzungen, um unseren Kunden die Gateway-Administration sowie den Messdatenempfang als vollumfänglichen Service anzubieten.“ Kunden seien etwa der dem Konzern angeschlossene Verteilnetzbetreiber Netze BW, weitere Konzerntöchter sowie eine Reihe von Stadtwerken und regionalen Versorgern in Deutschland. Siebert: „Je nach individuellen Anforderungen, Unternehmensgröße und strategischer Zielsetzung schnüren wir flexible Produktpakete. Wir sind startklar für den Roll-out.“
Wie EnBW genauer erläutert, umfasst die Zertifizierung zum GWA auch die so genannte Smart Meter Public Key Infrastructure (SM PKI). Hinter diesem Begriff verberge sich die gesicherte Authentifizierung und Kommunikation des GWA sowie der berechtigten EMT beim Austausch von Daten aus Haushalten. Zu den EMT gehörten neben Netzbetreibern und wettbewerblichen Messstellenbetreibern auch Lieferanten oder Direktvermarkter. Diese erhielten ihre Daten mit Einführung der sternförmigen Kommunikation im Zielmodell spätestens ab 2020 direkt vom Smart Meter Gateway. Die Grundlage für die SM PKI Zertifikate habe das Unternehmen bereits Anfang 2017 mit einem funktionierenden IT-Security Management gelegt. (me)

www.enbw.com

Stichwörter: Informationstechnik, EnBW, Smart Metering

Bildquelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Stadtwerke Flensburg: Für ISMS und SMGWA zertifiziert
[21.9.2017] Nur wenige Stadtwerke haben sich bislang für die Smart-Meter-Gateway-Administration (SMGWA) und ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) zertifizieren lassen. Die Stadtwerke Flensburg sind eines davon. mehr...
Arvato Systems: Geschäftsmodelle nach dem Roll-out
[20.9.2017] Damit Unternehmen nach dem Roll-out neue Geschäftsmodelle entwickeln und anbieten können, hat der IT-Dienstleister Arvato Systems eine Big-Data-Plattform entwickelt, die die Energiedaten für weitere Dienstleistungen nutzbar macht. mehr...
Geschäftsmodelle nach dem Roll-out: Arvato Systems stellt neue Technologie auf den metering days in Fulda vor.
EG Hasbergen: EnBW übernimmt SMGWA
[18.9.2017] Der Energieversorger Hasbergen und der Energiekonzern EnBW arbeiten beim intelligenten Messstellenbetrieb zusammen. mehr...
Montage eines Intelligenten Messsystems im Rahmen des Feldtests 3 von EnBW und NetzeBW.
Stadtwerke Ulm: Kooperation mit IT-Firmen
[15.9.2017] Ulm setzt auf das Internet der Dinge und die LoRaWAN-Technologie. Mit deren Hilfe sollen Anwendungen für die digitale Stadt entwickelt werden. Hierzu kooperieren die Stadtwerke Ulm mit drei ortsansässigen IT-Firmen. mehr...
Neues Bündnis für das digitale Ulm:
Intergeo: Fernerkundung im Fokus
[15.9.2017] Das Erdbeobachtungsprogramm COPERNICUS und damit auch die Fernerkundung stehen im Brennpunkt der diesjährigen Intergeo in Berlin (26. - 28. September 2017). Weitere Schwerpunkte liegen auf dem Bereich Open Data, Open Government sowie erneut auf der Smart City. mehr...
Die Eckdaten für die Intergeo in Berlin konnten schon im vergangenen Jahr studiert werden.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE

Aktuelle Meldungen