Mittwoch, 22. November 2017

E-world 2018:
Kongressprogramm steht


[22.11.2017] Parallel zum Messegeschehen der E-world energy & water in Essen informiert ein umfassendes Kongressprogramm über aktuelle Herausforderungen für die Energiewelt von morgen.

Die Messe E-world energy & water wird auch im kommenden Jahr von einem umfassenden Kongressprogramm begleitet. Die Messe E-world energy & water (6. bis 8. Februar 2018, Essen) wird auch im kommenden Jahr von einem umfassenden Kongressprogramm begleitet. Nach Angaben des Veranstalters werden insgesamt 15 Konferenzen abgehalten, auf denen Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Herausforderungen für die Energiewelt von morgen informieren. Die Kongresse werden unter anderem zusammen mit der Universität Duisburg-Essen, dem Bundesverband der Energiemarktdienstleister und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) ausgerichtet.
Das Kongressprogramm startet am Vortag der E-world (5. Februar) mit dem Führungstreffen Energie. Leitthemen der Veranstaltung, in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung, sind die Energiewende in Deutschland mit einer Zwischenbilanz von Politik und Branche sowie Trends und Entwicklungen als Rahmenbedingungen für neue Geschäftsmodelle. Die EnergieAgentur.NRW veranstaltet am 6. Februar, parallel zum Messeauftakt, gemeinsam mit der EnergieRegion.NRW und EnergieForschung.NRW den 22. Fachkongress Zukunftsenergien. Im Zentrum der Veranstaltung steht das digitale Energiesystem der Zukunft. Inhalte sind die Klimaschutz- und Energiepolitik des Landes sowie Vorträge über Trends, Märkte und neue Entwicklungen in der Energiewirtschaft. Die Konferenz „Energy Services weitergedacht: digital, smart, effizient” widmet sich am selben Tag intelligenten Energiedienstleistungen in der Wohnungswirtschaft und Industrie.
Im Rahmen der Konferenz „Entwicklung von Quartierskonzepten als Geschäftsfeld für Stadtwerke” werden am zweiten Kongresstag Lösungsansätze zur Erhöhung der Energieeffizienz von Gebäuden aus verschiedenen Blickrichtungen beleuchtet und aktuelle Perspektiven aus Forschung und Wissenschaft vorgestellt. Perspektiven für Gas als Brennstoff und Marktentwicklungen zeigt die Internationale Gasmarktkonferenz am 7. Februar auf. Die Wissenschaftskonferenz SmartER Europe am 8. Februar stellt die Forschung an der Schnittstelle von Ingenieurswissenschaften, Betriebswirtschaft, Ökonomie und Informatik in den Mittelpunkt: Zu den Themen Smart Grids, Smart Home und Network Automation, Smart Data Handling, Smart Markets, Trading und Business Models werden aktuelle, interdisziplinäre Forschungsergebnisse präsentiert und diskutiert. Das komplette Konferenzprogramm kann auf der Website der E-world energy & water heruntergeladen werden. (al)

Weitere Informationen, Anmeldung und das komplette Konferenzprogramm (Deep Link)
www.e-world-essen.com

Stichwörter: Kongresse, Messen, E-world

Bildquelle: Udo Geisler

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Jahrestagung Energiewirtschaft: Kontroverse Gespräche in Berlin
[21.11.2017] Zum 25. Mal treffen sich Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Berlin zur Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft. Im Fokus stehen Diskussionen über die Zukunft der Energiebranche. mehr...
gat/wat: Blick auf nüchterne Zahlen Bericht
[20.11.2017] Welche Rolle spielt der Energieträger Gas bei der Energiewende? Darüber diskutieren Experten auf der kommenden gat/wat 2017 in Köln. Die Branche sieht große Potenziale von Gas im Wärmemarkt, bei der Stromerzeugung und im Bereich Mobilität. mehr...
gat-Messestand: Das Thema Gas und Energiewende steht im Mittelpunkt der Diskussionen.
B.KWK-Kongress: KWK als Schlüssel für die Sektorkopplung
[10.11.2017] Auf dem B.KWK-Kongress diskutieren Experten darüber, welche Rolle die Kraft-Wärme-Kopplung für Sektorkopplung und Versorgungssicherheit spielt. mehr...
Konferenz: Regionale Energiewende Süddeutschland
[2.11.2017] Die Agentur für Erneuerbare Energien lädt Mitte November zur Konferenz „Regionale Energiewende Süddeutschland – Geschäftsmodelle und Handlungsmöglichkeiten für Wirtschaft und Kommunen“ ein. Auf dem Programm stehen Vorträge von Mitarbeitern aus Städten, Stadtwerken, Verbänden und Firmen. mehr...
E-world energy & water 2018: Smart-Energy-Bereich wächst
[1.11.2017] Der Ausstellungsbereich Smart Energy auf der E-world energy & water wächst weiter. Zahlreiche Unternehmen aus der Industrie-, Telekommunikations- und IT-Branche stellen hier aus. Sie zeigen, so die Veranstalter, wie sich die Energiewirtschaft für neue Ideen und Geschäftsfelder öffnet. mehr...
Energy-Transition-Forum auf der E-world energy & water 2017.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende

Aktuelle Meldungen