ETP

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Baden-Württemberg:
Zwölf neue Energieeffizienz-Netzwerke


[12.10.2017] Immer mehr baden-württembergische Kommunen sparen gemeinsam Energie. Das landeseigene KEA-Kompetenzzentrum Energiemanagement meldet einen Zuwachs seiner Energieeffizienz-Netzwerke.

Kommunale Liegenschaften bieten enorme energetische und damit auch finanzielle Einsparpotenziale. Doch gerade kleinen Gemeinden fehlt es oft an Ressourcen und Know-how. So bleibt das Einsparpotenzial vielerorts ungenutzt. Immer mehr baden-württembergische Kommunen schließen sich deshalb zu kommunalen Energieeffizienz-Netzwerken (kEEn) zusammen, um gemeinsam die Energiekosten in ihren Liegenschaften dauerhaft zu senken und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Nachdem im Südwesten bereits zwei kEEn seit Jahren agieren, sind nun zwölf weitere gefolgt beziehungsweise stehen kurz vor der Gründung. Das Kompetenzzentrum Energiemanagement der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg hat die Netzwerke initiiert. Es unterstützt Städte, Gemeinden und Netzwerk-Manager landesweit mit Initialberatungen, Arbeitshilfen und Vorträgen.
Zu den bereits aktiven Netzwerken Enzkreis (wir berichteten) und Landkreis Rastatt/Karlsruhe kommen nun laut KEA ein Dutzend neuer kommunaler Energieeffizienz-Netzwerke hinzu: Neben denen im Landkreis Reutlingen, Emmendingen, Ravensburg, Tübingen, Lörrach, Waldshut-Tiengen, Ludwigsburg und Rems Murr seien derzeit auch die Netzwerke Bodenseekreis, Rhein-Neckar-Kreis, der Voralbgemeinden rund um Bad Boll sowie ein landesweites Netzwerk in Entstehung. Insgesamt würden im Südwesten fast 100 Kommunen neu an den Netzwerken teilnehmen. (al)

www.energiekompetenz-bw.de
Übersichtskarte zu allen kommunalen Energieeffizienz-Netzwerke in Baden-Württemberg (Deep Link)

Stichwörter: Energieeffizienz, KEA, Baden-Württemberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Hockenheim: Erste Effizienzhaus Plus Schule
[18.10.2017] Die erste Effizienzhaus Plus Schule wurde jetzt in Hockenheim feierlich eingeweiht. Das Gebäudekonzept fußt auf einer Wärmepumpe in Verbindung mit einem Eisspeicher und einer Photovoltaikanlage. mehr...
Die Louise-Otto-Peter-Schule in Hockenheim wurde als Effizienzhaus Plus Schule gebaut. Sie erzeugt einen jährlichen Überschuss von 4,21 kWh pro Quadratmeter und Jahr.
Schuch: In Amber erstrahlen
[17.10.2017] Leuchtmittel in der Lichtfarbe Amber gelten als besonders effizient, sicher und gemütlich. Der Leuchtenanbieter Schuch bietet jetzt beinahe sein gesamtes Außenbeleuchtungsportfolio in der neuen Lichtfarbe an. mehr...
euroLighting: Erste LEDs mit Sonnenlichtcharakter
[2.10.2017] Leuchtdioden, die Lichtwellen in verschiedenen Spektrallinien erzeugen, kombiniert der LED-Anbieter euroLighting jetzt und erhält so Leuchtmittel mit einem sonnenähnlichen Charakter. mehr...
Ein reiches Lichtspektrum bieten die neuen Leuchtmittel von euroLighting.
Wuppertal: Nachhaltiges Wohnquartier entsteht
[29.9.2017] Gemeinsam mit der Ten Brinke Wohnungsbaugesellschaft bauen die Wuppertaler Stadtwerke das energieeffiziente Quartier Eulenhorst. Die Energie liefert ein BHKW und eine 200 Quadratmeter umfassende Photovoltaikanlage. mehr...
Stellen das Neubauprojekt Eulenhorst vor:
Bewegungsmelder: Lichtsteuerung auch bei LED rentabel? Bericht
[25.9.2017] LED-Leuchten werden schon bald Standard sein. Die Technologie besticht durch ihre Effizienz. Das zusätzliche Energie-Einsparpotenzial durch den Einsatz von Präsenz- und Bewegungsmeldern ist aber auch bei einer LED-Beleuchtung nicht zu unterschätzen. mehr...
Die Effizienz spezifischer Lichtquellen.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen