Freitag, 27. April 2018

EnergieAgentur.NRW:
Kommunalkongress mit Minister Pinkwart


[20.10.2017] Auf dem Kommunalkongress der EnergieAgentur.NRW werden hochkarätige Vertreter aus Politik und Verwaltung erwartet. So wird etwa der Wirtschaftsminister des Landes Andreas Pinkwart über die Klimaschutzpolitik in Nordrhein-Westfalen und die Chancen für Kommunen in den Bereichen Mobilität und Wärme sprechen.

Auch in diesem Jahr werden auf dem Kommunalkongress der EnergieAgentur.NRW (22. November 2017, Wuppertal) Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik über aktuelle Themen rund um Energie und Klimaschutz in den Kommunen diskutieren. Nach Angaben des Veranstalters soll der zum sechsten Mal stattfindende Kongress Impulse für ein kommunales Energie-Management geben. Zudem werden Möglichkeiten der rationellen Energieverwendung und des ökonomischen Einsatzes erneuerbarer Energien aufgezeigt, informiert die Agentur.
Ein großes Thema, zu dem auch NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sprechen wird, wird die Umsetzung der Mobilitätswende in den Kommunen sein. Diese ist auch Schwerpunkt eines Forums. Hier wird es um innovative Mobilitätsansätze, alternative Antriebe, aber auch das betriebliche Mobilitätsmanagement gehen. Dazu werden ein Konzept zur Innenstadtmobilität in Bonn sowie ein Projekt zum Betrieb von Brennstoffzellenbussen im Kölner Regionalverkehr vorgestellt. Ein weiteres Forum beschäftigt sich derweil mit kommunalen Quartierskonzepten, dem Ausbau von Klimaschutzsiedlungen und der Wärmeversorgung in Kommunen. Das dritte Forum thematisiert die Energieeffizienz in kommunalen Liegenschaften unter Einbeziehung des Faktors Mensch. (me)

Weitere Informationen und Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, EnergieAgentur.NRW, Kommunalkongress, Andreas Pinkwart



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Herne: Stadtwerke bauen Klimaviertel
[26.4.2018] Die Stadtwerke Herne sind Bauherr einer Siedlung aus sieben Einfamilienhäusern. Die Gebäude im Klimaviertel sind mit Solaranlagen, Stromspeicher und Wärmepumpen ausgestattet. mehr...
Der erste Spatenstich für das Klimaviertel in Herne.
Hanau: Klimaschutz kommt voran
[25.4.2018] Mit einem ganzen Handlungsbündel stellt sich die Stadt Hanau dem Thema Klimaschutz. Dokumentiert wird dies in dem jetzt vorgestellten „Bericht zum Aktionsplan für Nachhaltige Energie“. mehr...
Die Photovoltaikanlage auf der August-Schärttner-Halle in Hanau ist mit 406,5 Kilowatt Leistung die größte auf einem öffentlichen Gebäude im Main-Kinzig-Kreis.
Rhein-Sieg-Kreis: Kommunen gründen Energieagentur
[25.4.2018] Der Rhein-Sieg-Kreis hat mit acht kreisangehörigen Kommunen die Energieagentur Rhein-Sieg gegründet. Sie soll unter anderem die Kommunen beim Aufbau eines Energie-Managements unterstützen. mehr...
Der Rhein-Sieg-Kreis gründet gemeinsam mit acht kreisangehörigen Kommunen die Energieagentur Rhein-Sieg.
DUH: KlimaStadtWerk-Label für Radolfzell
[24.4.2018] Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zeichnet die Stadtwerke Radolfzell als KlimaStadtWerk aus. Der kommunale Energieversorger erhält das Label für eine vorbildliche Integration des Klimaschutzes in die Unternehmensstrategie. mehr...
Sachsen: Kommunale Klima-Aktivitäten prämiert
[24.4.2018] Auf der Fachtagung „Kommunales Energie-Management in Sachsen (KEM)“ der Sächsischen Energieagentur (SAENA) sind fünf Kommunen für ihr Engagement im Klimaschutz ausgezeichnet worden. mehr...

Suchen...

Aktuelle Meldungen