IQPC2

Dienstag, 20. Februar 2018

SolarPower Europe:
Digitalisierung im Solarsektor


[30.10.2017] Die Digitalisierung birgt große Chancen für die Solarbranche. Dies zeigt auch der Bericht über die Digitalisierung im Solarsektor, den der europäische Solarverband SolarPower Europe jetzt veröffentlicht hat.

Der Dachverband der europäischen Solarwirtschaft SolarPower Europe hat jetzt mit dem Bericht Digitalisierung und Solarenergie die weltweit erste ausführliche Analyse digitaler Technologie im Solarsektor veröffentlicht. Wie BayWa r.e., eine hundertprozentige Tochter des BayWa-Konzerns und Mitglied des europäischen Verbandes meldet, zeigt der Bericht auf, wie die Solarenergie den größtmöglichen Nutzen aus den verfügbaren Digitalisierungsmöglichkeiten wie Smart Solar Homes, P2P-Stromhandel und High Tech-O&M ziehen kann.
BayWa r.e. habe an dem Bericht mitgewirkt und sei in vielen Schlüsselbereichen der digitalen Transformation vorne mit dabei. So werde in dem Report auf das Engagement von BayWa r.e. im Solar-Train-Projekt der Europäischen Union und bei der Nutzung von Drohnen für thermografische Analysen von Solaranlagen aus der Luft eingegangen.
„Die Digitalisierung stellt eine wichtige Chance für unsere Kunden und unser Geschäft dar. Durch sie werden wir in der Lage sein, die Prozessleistung und -qualität zu steigern und neue IT- und datenbezogene Leistungen anzubieten“, sagt Tobias Bittkau, Geschäftsführer von BayWa r.e. Operation Services. „BayWa r.e. hat einen klaren Fahrplan für die Digitalisierung entwickelt, der es uns ermöglichen wird, die erforderlichen Schritte umzusetzen. Unsere Beteiligung am ‚Solar Train‘-Projekt der Europäischen Union, das auf die Zusammenführung der Megatrends Erneuerbare Energie und Big Data zielt, durchdringt bereits jetzt unsere Digitalisierungsstrategie. Ein Ergebnis ist die Nutzung von Drohnen zur Infrarot-Thermoanalyse von Solarmodulen aus der Luft.“
Der Bericht befasst sich außerdem mit neuen und verbesserten Geschäftsmodellen, der Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette von der Herstellung bis zu Betrieb und Wartung, sowie der digitalen Integration der Technologie im Netz. Professor Bernd Engel, Leiter der Digitalisation Task Force bei SolarPower Europe und Mitglied des SMA Solar Technology Board for grid integration, erläutert: „Die Digitalisierung stellt eine große Chance für die Solarenergie dar, nicht zuletzt dadurch, da sie ein Mittel zur Anbindung von noch mehr Solaranlagen ans Netz ist und einen systemweiten Nutzen und neue Erträge für Solaranlagen bietet.“ (me)

www.baywa-re.com
www.solarpowereurope.org

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, BayWa r.e., Informationstechnik, Digitalisierung, SolarPower Europe



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Deutscher Solarpreis: Bewerbungsphase gestartet
[20.2.2018] Ab jetzt können sich auch Kommunen und Stadtwerke für den Deutschen Solarpreis 2018 bewerben. mehr...
Baden-Württemberg: Solare Tipps für Kommunen
[19.2.2018] Mit Hinweisen für die kommunale Bauleitplanung beim Bau von großen Solaranlagen will die baden-württembergische Landesregierung die Photovoltaik voranbringen. mehr...
Mit Hinweisen für die kommunale Bauleitplanung beim Bau von großen Solaranlagen will die baden-württembergische Landesregierung die Photovoltaik voranbringen.
Trianel EE: Solarpark Camp Astrid gekauft
[31.1.2018] Trianel Erneuerbare Energien erwirbt eine Photovoltaik-Freiflächenanlage in Stolberg mit einer Leistung von 3,53 Megawatt Peak. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Sonnenenergie für eine Million Haushalte
[30.1.2018] Der Anteil der Photovoltaik an der Stromerzeugung in NRW lag im vergangenen Jahr bei 2,6 Prozent. Rund 4,25 Terawattstunden Strom wurden produziert. mehr...
BayWa r.e.: Service-Geschäft ausgebaut
[30.1.2018] Mit dem Kauf des Service-Geschäfts von Sybac Solar stärkt BayWa r.e. seine Aktivitäten im Bereich Betriebsführung und Wartung von Erneuerbare-Energien-Anlagen. mehr...
Photovoltaikanlage: BayWa r.e. übernimmt Service-Mandate mit einer Gesamtleistung von rund 300 Megawatt von Sybac Solar.

Suchen...

 Anzeige

GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen