Sonntag, 18. Februar 2018

Badenova:
Wärme-Tochter feiert zehnjähriges Bestehen


[14.11.2017] Vor zehn Jahren hat das kommunale Unternehmen Badenova die Tochtergesellschaft Wärmeplus gegründet. Eine vorausschauende Entscheidung, wie sich heute zeigt.

Geburtstagstorte zum zehnjährigen Bestehen der Badenova-Tochter Wärmeplus. Ohne Wärmewende gibt es keine Energiewende, darin sind sich Experten einig. Der kommunale Versorger Badenova aus Freiburg im Breisgau hat dies frühzeitig erkannt und vor zehn Jahren die Tochtergesellschaft Wärmeplus gegründet. Wie das Unternehmen zum Jubiläum mitteilt, ist Wärmeplus seitdem auf Wachstumskurs und setzt für Unternehmen und Kommunen regionale Energieprojekte um. So zum Beispiel die großen Blockheizkraftwerke (BHKW) in Freiburg-Landwasser und Weingarten oder die Heizzentrale im Freiburger Stadtviertel Vauban. Vor Kurzem hat Wärmeplus die Energiezentrale der Firma Schwarzwaldmilch in Freiburg um ein Blockheizkraftwerk ergänzt, das nicht nur Strom erzeugt, sondern zusätzlich Dampf und heißes Wasser.
Wärmeplus-Geschäftsführer Klaus Preiser erklärt: „Die Energiewende verlangt neben der Stromwende eine wesentliche Neuausrichtung der Wärmeproduktion. Denn in der Wärmeversorgung liegen die größten Potenziale für Effizienz, Einsparungen und den Umstieg auf Erneuerbare.“ Thorsten Radensleben, Vorstandschef von Badenova, weist auf die strategische Bedeutung des vor zehn Jahren gegründeten Tochterunternehmens hin. Neben dem gesamten Netz- und Leitungsgeschäft der Badenova sowie dem Vertrieb komme Wärmeplus eine herausragende Rolle zu. „Wärmeplus ist unser Instrument, um die Energiewende voranzutreiben und die erneuerbaren Energien auszubauen“, so Radensleben.
Auch von Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon (Bündnis 90/Die Grünen) kommt Lob: „Badenova ist mit dem Tochterunternehmen Wärmeplus seit zehn Jahren ein wichtiger Akteur der kommunalen Nachhaltigkeits- und Klimaschutzpolitik und hat sich in der Tradition kommunaler Stadtwerke als ökologischer Energie- und Wärmedienstleister im Wettbewerb hervorragend positioniert.“ (al)

www.badenova.de

Stichwörter: Unternehmen, Badenova, Wärmeplus

Bildquelle: badenova AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

GASAG: Neuer, alter Standort
[15.2.2018] GASAG zieht in den EUREF-Campus, einen ehemaligen Standort des Berliner Versorgers. Der neue Unternehmenssitz ist als KfW-55 Effizienzhaus konzipiert. mehr...
Der künftige GASAG-Unternehmenssitz auf dem EUREF-Campus ist als KfW-55 Effizienzhaus konzipiert.
Wilken / IVU: Partnerschaft verlängert
[15.2.2018] Die Software-Häuser Wilken und IVU haben ihre Partnerschaft verlängert und wollen gemeinsam neue Lösungen entwickeln sowie Versorger beim Aufbau künftiger Geschäftsfelder unterstützen. mehr...
Vertragsunterzeichnung auf der E-world 2018: Wilken und IVU verlängern ihre Partnerschaft.
Schleupen: Als Sub-CA zertifiziert
[15.2.2018] Als Zertifizierungsdienstleister (Sub-CA) kann Schleupen künftig digitale Zertifikate für die sichere Kommunikation im intelligenten Stromnetz ausstellen. Das wurde dem Unternehmen jetzt vom BSI bestätigt. mehr...
Thomas Gast, Fachbereichsleiter beim BSI (l.), überreicht Dr. Volker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der Schleupen AG, auf der E-world 2018 das Zertifizierungsschreiben zum Sub-CA.
Wunsiedel: Haus der Energiezukunft eingeweiht
[14.2.2018] Mit einem speziellen Angebot informieren die Stadtwerke Wunsiedel die Bürger über den Wunsiedler Weg zur Energiewende. mehr...
Trianel: DESK wird interaktiver
[9.2.2018] Das Trianel DESK soll sich vom Kundenportal zur integrierten Steuerungsplattform für Handels- und Vertriebsfunktionen entwickeln. Ziel ist eine voll integrierte digitale Portfoliosteuerung. mehr...
Trianel DESK: Weiterentwicklungen werden gemeinsam mit Kunden vorangetrieben.