Dienstag, 12. Dezember 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > Glasfaser im Kreis

Stadtwerke Bad Nauheim:
Glasfaser im Kreis


[22.11.2017] Das örtliche Glasfasernetz haben die Stadtwerke Bad Nauheim zum Ring geschlossen. Die Lage der Stadt erlaubt die Verbindung mit zwei Backbones.

Die Stadtwerke Bad Nauheim haben eigenen Angaben zufolge einen Meilenstein in der Umsetzung ihrer Glasfaser-Strategie erreicht. Mit dem Anschluss an eine Hauptleitung von Gasline im Norden der Stadt hat das kommunale Unternehmen sein Breitband-Netz quasi zum Ring geschlossen. Im Südosten der Stadt ist das Netz bereits mit einem Backbone von Vodafone verbunden. Die beiden Hauptleitungen gehen auf verschiedene Netzknoten – die Leitung von Gasline nach Frankfurt, die von Vodafone nach Nürnberg. Seit Oktober ist das Aderpaar der neuen Verbindung zu Gasline beleuchtet. Von dem neuen Verbindungspunkt aus wird das Signal zunächst passiv bis zum Stadtwerke-Gebäude durchgeschaltet. Von dort aus wird die Kurstadt dann mit bis zu 10 Gigabit versorgt. Die bisherige Leitung zu Vodafone mit einer Bandbreite von 600 Megabit bleibe als Ersatz erhalten, so der kommunale Energieversorger. Über sie werden künftig die Daten gelenkt, sollte die Anbindung zu Gasline gestört sein. Auf diese Weise sei in Bad Nauheim neben maximalen Surfgeschwindigkeiten auch eine außergewöhnlich hohe Versorgungsqualität gewährleistet. „Bei den Planungen für die Georedundanz hatten wir die Zukunft Bad Nauheims im Blick. Schon heute haben wir für die wachsende Stadt zusätzliche Bandbreite reserviert“, so Peter Drausnigg, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Nauheim. (ba)

www.stadtwerke-bad-nauheim.de

Stichwörter: Breitband, Stadtwerke Bad Nauheim, Vodafone, Gasline



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Stadtwerke Neubrandenburg: Gigabit für Schulen
[11.12.2017] Die Stadtwerke Neubrandenburg statten die Schulen der Stadt Neubrandenburg und des Kreises Mecklenburgische Seenlandschaft (MSE) mit Breitband-Anschlüssen im Gigabit-Bereich aus. mehr...
Schleswig-Holstein: Eine Bank entwickelt weiter Bericht
[23.11.2017] Den Weg zur Gigabit-Gesellschaft unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) nicht nur mit einem Förderdarlehen. Sie steht den überwiegend kommunalen Akteuren auch beratend und vermittelnd zur Seite. mehr...
Den Weg zur Gigabit-Gesellschaft unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) nicht nur mit einem Förderdarlehen.
Unna: Schnelles Netz mit Versatel
[21.11.2017] Die Stadtwerke Unna kooperieren mit dem Telekommunikationsanbieter 1&1 Versatel, um das kommunale Glasfasernetz weiter auszubauen. mehr...
Interview: Aufholjagd in Rheinland-Pfalz Interview
[17.11.2017] Rheinland-Pfalz will zum digitalen Musterland werden. Eine entsprechende Strategie wird derzeit erarbeitet. stadt+werk sprach mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, welche Rolle dabei flächendeckende Glasfasernetze spielen. mehr...
Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Rheinland-Pfalz soll zum digitalen Musterland werden.
Kreis Ludwigslust-Parchim: Glasfaser-Ausbau kommt
[8.11.2017] Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat der WEMAG-Tochter WEMACOM Breitband den Zuschlag für den Breitband-Ausbau in mehreren Gemeinden erteilt. mehr...