Donnerstag, 19. April 2018

Koblenz:
Elektrobus im Test


[29.11.2017] In Koblenz testet die evm Verkehrs GmbH aktuell, wie und auf welcher Linie künftig E-Busse zum Einsatz kommen können.

Mitglieder des Koblenzer Stadtrats und Journalisten waren mit dem E-Bus durch Koblenz unterwegs. Die Koblenzer evm Verkehrs GmbH hatte Stadtrats- und Medienvertreter zu einer Testfahrt mit einem elektrisch angetriebenen Bus des Typs Citea SLF-120 electric eingeladen. Wie das Unternehmen mitteilt, stand das Fahrzeug der Verkehrsgesellschaft der evm-Gruppe eine Woche lang zur Verfügung, sodass es auf Herz und Nieren geprüft werden konnte. Die evm Verkehrs GmbH untersucht aktuell, welches Antriebssystem für welche Linie in Koblenz infrage kommt. Laut Unternehmensangaben gibt es bei elektrisch angetriebenen Modellen zwei unterschiedliche Varianten: Eine mit großem Akku, der nachts geladen wird und tagsüber genug Fahrstrom abgibt, sowie eine mit kleineren und leichteren Batterien, die während des Tages immer wieder im Schnellladeverfahren aufgetankt werden. Ob und wo gegebenenfalls solche Stationen im Stadtgebiet errichtet werden können, ist ebenfalls Gegenstand der Untersuchung der evm-Gruppe. „Es wird am Ende darauf ankommen, intelligente Ladesysteme und Laderhythmen zu finden“, meint Hansjörg Kunz, Geschäftsführer der evm Verkehrs GmbH. Sein Kollege Jürgen Czielinski macht darauf aufmerksam, dass es schwer vorstellbar ist, eine komplette Linienbusflotte zeitgleich auf dem Betriebshof elektrisch zu laden. „Dafür müsste dann ein eigenes Umspannwerk gebaut werden.“ Aus diesem Grund könnte ein Mix unterschiedlicher Antriebsarten eine Lösung sein: Erdgasbusse mit ihren niedrigen Emissionswerten ergänzt durch Elektrobusse – oder umgekehrt. All das ist laut Unternehmensangaben Gegenstand der laufenden Untersuchung der evm Verkehrs GmbH. (ba)

www.evm.de

Stichwörter: Elektromobilität, Koblenz, evm, Elektrobus

Bildquelle: evm

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Ladeverbund Franken+: 50 Mitglieder kooperieren
[19.4.2018] Die Stadtwerke Bayreuth sind als 50. Mitglied dem Ladeverbund Franken+ beigetreten. mehr...
Die Stadtwerke Bayreuth sind als 50. Mitglied dem Ladeverbund Franken+ beigetreten.
Stadtwerke Konstanz: Bausteine für die Smart City
[18.4.2018] Mit dem Ausbau der öffentlichen Lade-Infrastruktur in der baden-württembergischen Stadt Konstanz soll nicht nur die E-Mobilität vorangebracht werden. Durch Services wie einen integrierten WLAN-Hotspot werden die Ladestationen auch zu Smart-City-Bausteinen. mehr...
Die Stadtwerke bauen ihre Lade-Infrastruktur kontinuierlich aus. Die jüngste Station befindet sich im LAGO Shopping-Center Konstanz.
Kreis Bergstraße : Schulterschluss für Elektromobilität
[17.4.2018] Die Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße (WFB) und der regionale Energieversorger GGEW setzen sich gemeinsam dafür ein, die Elektromobilität im Kreis voranzubringen. mehr...
Der regionale Energieanbieter GGEW und die Wirtschaftsförderung Bergstraße setzen sich für Elektromobilität ein.
Ebersbach an der Fils: Grüner durch die Stadt
[17.4.2018] Im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses setzt die Stadtverwaltung von Ebersbach an der Fils auf die Elektromobilität. Ein Vorgehen, das infolge drohender Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Innenstädten Schule machen könnte. mehr...
Grüner unterwegs: Eberhard Keller, Bürgermeister von Ebersbach an der Fils, mit Elektroroller.
Jena: Umstieg auf Elektrobusse
[12.4.2018] Die Nahverkehrsbetriebe Jena wollen bis zum Jahr 2035 komplett auf E-Busse umsteigen. Für ihr Modellprojekt hat die Stadt vom thüringischen Umweltministerium einen Förderbescheid in Höhe von rund zwei Millionen Euro erhalten. mehr...
Der erste Förderbescheid des Landes Thüringen für E-Bus-Modellprojekte geht an die Nahverkehrsbetriebe der Stadt Jena.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen