theen

Montag, 19. Februar 2018

BayWa/Hubject:
Mehr Ladepunkte für BayWa Tankkarte


[8.12.2017] Besitzer einer BayWa-Tankkarte können ab Anfang 2018 auch die Lade-Infrastruktur intercharge des Unternehmens Hubject nutzen.

Das Unternehmen BayWa baut die Akzeptanzstellen für seine BayWa-Tankkarte im Bereich E-Mobilität weiter aus. Nach der im August dieses Jahres geschlossenen Kooperation mit Ladenetz.de gab BayWa nun auch die Zusammenarbeit mit der Firma Hubject bekannt. BayWa wird damit laut eigenen Angaben zu einem der größten E-Mobility Service Provider im intercharge-Netzwerk von Hubject. Der Anbieter vernetzt weltweit über 300 Unternehmen und mehr als 61.000 Ladepunkte (wir berichteten). Allein in Deutschland sind rund 5.000 Ladepunkte über intercharge zugänglich. Wie einer Pressemeldung von BayWa zu entnehmen ist, wird die BayWa-Tankkarte ab Anfang des kommenden Jahres an den Ladestationen des intercharge-Netzwerks akzeptiert. Insgesamt könne die Tankkarte dann an 8.000 Ladepunkten in Deutschland eingesetzt werden. Langfristig sei zudem die Errichtung eigener Schnellladestationen an ausgewählten BayWa-Standorten geplant. (bs)

www.baywa.com
www.hubject.com

Stichwörter: Elektromobilität, Hubject, BayWa r.e., BayWa



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

ZSW: Zapfsäule der Zukunft
[16.2.2018] In einem Forschungsvorhaben entwickelt das ZSW eine Multienergiezapfsäule, die neben Strom und Wasserstoff auch Methan liefern soll. mehr...
EWE: Mobilitätsgesellschaft WAYDO gegründet
[16.2.2018] Das Geschäftsfeld Mobilität will der Energieversorger EWE auf eigene Beine stellen und hat dazu das Unternehmen WAYDO gegründet. mehr...
TÜV Süd: Sichere Schnellladesäulen
[15.2.2018] Rund 70 EnBW-Schnellladestationen an Autobahnraststätten wurden von TÜV Süd geprüft und freigegeben. mehr...
EnBW-Schnellladestation an Autobahnraststätte: Vom TÜV geprüft und freigegeben.
Planungstool: Software erkennt Ausbaubedarf
[14.2.2018] Das Energieunternehmen innogy hat eine Software entwickelt, mit der Verteilnetzbetreiber den regionalen Ausbaubedarf für E-Auto-Ladestationen prognostizieren können. mehr...
Der Versorger ELE ist erster Referenzkunde für das Planungstool für Ladestationen von innogy.
smartlab: Offensive für Elektromobilität
[12.2.2018] Das Unternehmen smartlab, Betreiber des Verbunds ladenetz.de, startet eine große Produktoffensive und will damit auf die schnelle Entwicklung im Markt der Elektromobilität reagieren. mehr...