solarpraxis

Donnerstag, 19. April 2018

Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen:
In Kooperation zum Mieterstrom


[21.12.2017] Die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen haben jetzt gemeinsam mit den Unternehmen ISM Energy und Hanwha Q CELLS die ersten Mieterstrom-Anlagen in Wolfen realisiert.

Erste Mieterstrom-Anlagen der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen sind auf Mietshäusern der Wohnungsgenossenschaft  Wolfen in Betrieb gegangen. Auf insgesamt drei Mietshäusern der Wohnungsgenossenschaft Wolfen sind in den vergangenen Wochen die ersten Mieterstrom-Anlagen der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen in Betrieb gegangen. Geplant und gebaut wurden sie von dem Unternehmen ISM Energy, die Solarmodule stammen von der Firma Hanwha Q CELLS. Wie die beteiligten Partner mitteilen, werden die Anlagen jährlich rund 107.000 Kilowattstunden (kWh) an sauberer Solarenergie produzieren und damit knapp 100 Haushalte versorgen. In Summe werde der Strom deutlich günstiger als die Grundversorgung angeboten und rechne sich somit für Hauseigentümer, Mieter und Energieversorger. Mit der Entwicklung ihres Mieterstrom-Angebots haben die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen bereits vor dem Inkrafttreten des neuen Mieterstromgesetzes im Juli 2017 begonnen und sich dazu mit den Partnern ISM Group und Hanwha Q CELLS zusammengetan. Die nun auf den Gebäuden der Wohnungsgenossenschaft Wolfen umgesetzten ersten drei Projekte bilden laut Hanwha Q CELLS die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit – 2018 sollen auch Immobilien anderer Wohnungsbaugesellschaften in der Region mit Solaranlagen bestückt werden. Zudem seien Mieterstromanlagen auf Neubauten geplant. (bs)

www.sw-bitterfeld-wolfen.de
www.wgw-wohnen.de
www.hanwha-qcells.com
www.ism-energy.com

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Mieterstrom, Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen, ISM Energy, Hanwha Q CELLS

Bildquelle: Hanwha Q CELLS

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Solarpark Hassel: Strom für 2.500 Haushalte
[13.4.2018] Seinen bislang größten Solarpark in Deutschland hat Energieanbieter E.ON im Kreis Stendal errichtet: Knapp 30.000 Solarmodule mit 7,8 Megawattpeak Leistung können mehr als 2.500 Haushalte mit Sonnenenergie versorgen. mehr...
Der Solarpark Hassel ist die größte Anlage, die E.ON bisher in Deutschland errichtet hat.
Bundesnetzagentur: Kontingente nicht ausgeschöpft
[10.4.2018] Die nächste Ausschreibung für Photovoltaikanlagen ist gestartet. Die Bundesnetzagentur nimmt die Gebote bis zum 1. Juli 2018 an. In Baden-Württemberg und Bayern werden noch Kontingente auf Ackerland- und Grünlandflächen vergeben. mehr...
Wiesbaden: Solarer Strom- und Schattenspender
[4.4.2018] Eine neue Photovoltaikanlage an der Integrierten Gesamtschule Kastellstraße in Wiesbaden produziert Strom und fungiert gleichzeitig als Klimaanlage. mehr...
Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen: Contracting für Solaranlagen
[26.3.2018] Gemeinsam mit den Firmen ISM Energy und Hanwha Q CELLS haben die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen ein Contracting-Geschäftsmodell für Solaranlagen entwickelt. mehr...
AEE: PV-Ausbau schreitet bundesweit voran
[22.3.2018] Der Ausbau der Photovoltaik schreitet in allen Bundesländern voran. Gemessen an der Landesfläche wurde 2017 die meiste Solarleistung in Berlin und im Saarland installiert. Das zeigen aktuelle Zahlen des AEE-Portals Föderal Erneuerbar. mehr...
Im vergangenen Jahr haben alle Bundesländer zum Ausbau der  Solarstromleistung beigetragen.

Suchen...

KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen