Montag, 23. April 2018

Baden-Württemberg:
E-Fahrzeuge flächendeckend laden


[8.1.2018] Ein flächendeckendes Ladenetz für Elektrofahrzeuge will das Land Baden-Württemberg schaffen und sucht per Förderaufruf nach einem Konsortium für die Umsetzung.

In Baden-Württemberg soll bis März 2019 ein flächendeckendes Ladenetz für Elektrofahrzeuge in Betrieb gehen. Ziel ist nach Angaben des baden-württembergischen Verkehrsministeriums, dass künftig von jeder Stelle des Landes aus in rund zehn Kilometern Entfernung eine Lademöglichkeit erreicht werden kann. Erforderlich seien dafür rund 400 bis 450 Ladestandorte. Mit einem Förderaufruf sucht das Land nun ein Konsortium, das mit möglichst geringem Förderbedarf des Landes die erwünschte Flächendeckung im Zehn-Kilometer-Raster aufbaut und deren Betrieb für mindestens sechs Jahre sicherstellt. „Die verbreitete Reichweitenangst bei Elektroautos ist unbegründet – dies unterstreichen wir mit unserem flächendeckenden E-Ladenetz“, erklärt dazu Verkehrsminister Winfried Hermann. „Wir setzen damit ein Zeichen, dass nicht nur die Alltagsmobilität auf gewohnten Wegen mit E-Fahrzeugen, sondern auch weitere und ungeplante Fahrtzwecke problemlos möglich sind.“ (bs)

vm.baden-wuerttemberg.de
Zur Förderbekanntmachung (Deep Link)

Stichwörter: Elektromobilität, Baden-Württemberg, Lade-Infrastruktur



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

SMIGHT: Powercharger für das Rhein-Main-Gebiet
[23.4.2018] Das EnBW-Innovationsprojekt SMIGHT erhält von Energieversorger ovag Energie den Zuschlag für 59 Elektroladesäulen im Rhein-Main-Gebiet. Mit den Powercharger stellt die EnBW-Innovation aber nicht nur die nötige Technik. mehr...
59 SMIGHT Powercharger werden nun im nördlichen Rhein-Main-Gebiet aufgestellt.
Ladeverbund Franken+: 50 Mitglieder kooperieren
[19.4.2018] Die Stadtwerke Bayreuth sind als 50. Mitglied dem Ladeverbund Franken+ beigetreten. mehr...
Die Stadtwerke Bayreuth sind als 50. Mitglied dem Ladeverbund Franken+ beigetreten.
Stadtwerke Konstanz: Bausteine für die Smart City
[18.4.2018] Mit dem Ausbau der öffentlichen Lade-Infrastruktur in der baden-württembergischen Stadt Konstanz soll nicht nur die E-Mobilität vorangebracht werden. Durch Services wie einen integrierten WLAN-Hotspot werden die Ladestationen auch zu Smart-City-Bausteinen. mehr...
Die Stadtwerke bauen ihre Lade-Infrastruktur kontinuierlich aus. Die jüngste Station befindet sich im LAGO Shopping-Center Konstanz.
Kreis Bergstraße : Schulterschluss für Elektromobilität
[17.4.2018] Die Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße (WFB) und der regionale Energieversorger GGEW setzen sich gemeinsam dafür ein, die Elektromobilität im Kreis voranzubringen. mehr...
Der regionale Energieanbieter GGEW und die Wirtschaftsförderung Bergstraße setzen sich für Elektromobilität ein.
Ebersbach an der Fils: Grüner durch die Stadt
[17.4.2018] Im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses setzt die Stadtverwaltung von Ebersbach an der Fils auf die Elektromobilität. Ein Vorgehen, das infolge drohender Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Innenstädten Schule machen könnte. mehr...
Grüner unterwegs: Eberhard Keller, Bürgermeister von Ebersbach an der Fils, mit Elektroroller.