Montag, 23. April 2018

EWE:
Cloud für Stromspeicher


[13.2.2018] Mit der myEnergyCloud bietet das Unternehmen EWE ein Produkt an, mit dem sich die Kunden nahezu komplett mit ihrem selbst erzeugten Solarstrom versorgen können.

Frédéric Gastaldo, CEO Swisscom Energy Solutions (l.) und Michael Heidkamp, Vorstand Markt EWE AG, stellten die myEnergyCloud auf der E-world vor. Das Energieunternehmen EWE bietet mit myEnergyCloud ein neues Produkt an, mit dem Kunden ihre unterschiedlichen Strombedarfe künftig innerhalb der Cloud ausgleichen können. Eventuell benötigter Reststrom liefert EWE aus erneuerbaren Energiequellen. Den eigenen Verbrauch sowie ihre Stromerzeugung können die Teilnehmer per App verfolgen. EWE kooperiert bei dem Produkt eigenen Angaben zufolge mit Swisscom Energy Solutions. Markus Seidel, Produktmanager bei EWE Vertrieb, sagt: „Mit der EWE myEnergyCloud kehren wir dem klassischen Abschlagsmodell den Rücken. Kunden zahlen für die Teilnahme an unserer grünen Stromgemeinschaft nur noch einen individuellen, monatlichen Festbetrag, ohne Nachzahlungsrisiko.“
Im nächsten Schritt integriere die Lösung die Wärmeerzeuger der Teilnehmer wie Speicherheizung, Wärmepumpe oder Warmwasserspeicher. So könnten Kunden zukünftig – sogar ohne eigene Erzeugungsanlage – in der Community Strom auch für die Wärmeerzeugung nutzen, erläutert Seidel. „Damit leistet unsere Cloud einen entscheidenden Beitrag zur Sektorkopplung, der Energiewende und den Klimazielen.“ (ba)

www.ewe.de/energy-cloud

Stichwörter: Informationstechnik, EWE AG, myEnergyCloud, Stromspeicher, Swisscom Energy Solutions

Bildquelle: EWE

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Hertener Stadtwerke: Intelligente Steuerung von Energie
[19.4.2018] In Herten wurde das Forschungsprojekt „Stadt als Speicher“ beendet. Ergebnis: Durch die Vernetzung von Energieerzeugern und -speichern kann die Zuverlässigkeit der Stromversorgung deutlich verbessert werden. Auch das Netz wird entlastet. mehr...
Kreis Biberach: Charme der regionalen Marke
[18.4.2018] Zur Vermarktung von lokal erzeugtem Ökostrom haben fünf Bürgerenergiegesellschaften im Landkreis Biberach einen virtuellen Marktplatz eröffnet. Technische Unterstützung kommt von einer EnBW-Tochter. mehr...
Start für die Online-Plattform BiberEnergie.
Fraunhofer ISE: Smarte Tarife dank alter Regeltechnik
[17.4.2018] Die Technologie, mit der seit vielen Jahren abends die Straßenlaternen eingeschaltet werden, kann Stromkunden beim Sparen helfen: Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat eine dynamische Stromtarifierung auf Basis der Rundsteuertechnik entwickelt. mehr...
Im SmartEnergyLab des Fraunhofer ISE wurde die intelligente Betriebsführung auf Basis flexibler Tarife zunächst in einem Test-Aufbau erprobt.
Ludwigsburg: Von der Planstadt zur Smart City
[12.4.2018] An fünf Abenden spannen in Ludwigsburg Experten den Bogen von historischen zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung. Thematisiert werden unter anderem Smart-City-Lösungen, die energieeffiziente Straßenbeleuchtung oder die Stadt in der Cloud. mehr...
Studie: Europa investiert in Smart Cities
[11.4.2018] In Europa werden in den kommenden Jahren die weltweit meisten Investitionen in Smart-City-Initiativen getätigt werden. Das prognostiziert eine Studie des Beratungsunternehmens Frost & Sullivan. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen