Dienstag, 12. Dezember 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Suche

Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen

Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge

MVV Energie: Marktposition gut behauptet Bericht
[12.12.2017] Ein stabiles Ergebnis hat MVV Energie im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 erzielt. Der Umsatz überschritt wieder die Marke von vier Milliarden Euro. Der Mannheimer Energiekonzern setzt den Schwerpunkt der Investitionen jetzt auf Wärmeerzeugung mittels Kraft-Wärme-Kopplung. mehr...
Der MVV-Vorstand erwartet einen leichten Umsatz- und Ergebniszuwachs für das Geschäftsjahr 2018.
EnBW: Service-Standort Emden
[12.12.2017] Emden dient der EnBW Offshore Service GmbH als neuer Stützpunkt und Service-Standort für die Windparks in der Nordsee. Mit dem Bau der Service-Station wird im Frühjahr 2018 begonnen. mehr...
STEAG: Investor übernimmt Windpark-Anteile
[12.12.2017] STEAG verkauft Anteile an seinem Windparkportfolio in Frankreich an einen Infrastrukturfonds von Allianz Global Investors. Die Betriebsführung bleibt bei dem kommunalen Energiekonzern. mehr...
STEAG verkauft Anteile an seinem Windparkportfolio in Frankreich an einen Infrastrukturfonds.
GASAG: Holtmeier übernimmt Chefsessel
[11.12.2017] Thüga-Vorstand Gerhard Holtmeier wird im nächsten Jahr Vorstandsvorsitzender beim Berliner Versorger GASAG. mehr...
Gerhard Holtmeier wird neuer Vorstandsvorsitzender der GASAG.
Stadtwerke Neubrandenburg: Gigabit für Schulen
[11.12.2017] Die Stadtwerke Neubrandenburg statten die Schulen der Stadt Neubrandenburg und des Kreises Mecklenburgische Seenlandschaft (MSE) mit Breitband-Anschlüssen im Gigabit-Bereich aus. mehr...
E-world 2018: TÜV Süd zertifiziert Regionalität
[11.12.2017] Im Mittelpunkt des Messeauftritts von TÜV Süd auf der E-world stehen die Zertifizierungsstandards Energiewendeunternehmen (EWU) und Bilanzierung EE. mehr...
DVGW: Förderung für Power to X
[8.12.2017] Mit einem Zertifikatesystem soll die Markteinführung von Technologien zur Sektorkopplung gefördert werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Power-to-X-Allianz erarbeitet. mehr...
BayWa/Hubject: Mehr Ladepunkte für BayWa Tankkarte
[8.12.2017] Besitzer einer BayWa-Tankkarte können ab Anfang 2018 auch die Lade-Infrastruktur intercharge des Unternehmens Hubject nutzen. mehr...
Rosenheim: Gewässer am Innkraftwerk restrukturieren
[8.12.2017] Die Gewässerrestrukturierung unterhalb des Innkraftwerks Rosenheim geht weiter. Anfang 2018 wird die linke Uferhälfte neu strukturiert. mehr...
Mainova: Breidenbach als Vorstand bestätigt
[7.12.2017] Norbert Breidenbach bleibt bis zum Jahr 2020 Vorstandsmitglied von Mainova. Der Aufsichtsrat verlängerte jetzt seinen Vertrag. mehr...
Norbert Breidenbach bleibt bis zum Jahr 2020 Vorstandsmitglied von Mainova.
Suchergebnisse aus dem Bereich PressemitteilungenAnzeige

EUROSOLAR-Anzeige 2016: Kein Stopp der Energiewende!
[2.3.2016] EUROSOLAR – die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien e.V. startet in dieser Woche die Anzeigenkampagne „Kein Stopp der Energiewende!“ und wendet sich damit gegen das Ausbremsen der Energiewende durch die derzeitige Bundesregierung und das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi). Die Kampagne zielt auf die Veröffentlichung eines Aufrufs in deutschsprachigen Zeitungen, um konkrete Forderungen an die Bundesregierung, die im Bundestag vertretenen Parteien sowie die Mitglieder des Bundesrats zu formulieren. Mit der aktiven Unterstützung von Bürgerinnen und Bürger, die den Aufruf auf der Internetseite unterzeichnen und unterstützen können, soll der Druck auf die politischen Akteure erhöht werden. mehr...

Online-Meldungen statt Vor-Ort-Kontrolle: Smartphonetaugliches System zur Fernüberwachung von Stromaggregaten macht aufwändige Kontrollbesuche überflüssig
[18.8.2014] Netzbetreiber prüfen regelmäßig alle Netzkomponenten innerhalb ihres Netzgebiets. Handelt es sich um die Kontrolle mobiler Stromaggregate, so kann dies für die Mitarbeiter zu einer Mammutaufgabe werden. Um sich diese aufwändigen Kontrollbesuche sparen und dennoch auf etwaige Ausfälle und Störungen reagieren zu können, nutzt die N-ERGIE Service GmbH, die für den Netzservice des Netzbetreibers N-ERGIE Netz GmbH verantwortlich ist, seit kurzem ein proaktives Überwachungs- und Fehlermanagement. Dabei handelt es sich um eine Visualisierung der POLYMA Energiesysteme GmbH, die eine Fernüberwachung von mobilen Stromaggregaten per Smartphone und Tablet erlaubt. Damit lassen sich alle Zustandsdaten der Stromerzeugeraggregate ganz einfach online überprüfen. Die Software und die Parametrierung der Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) werden dabei direkt im Hause POLYMA entwickelt, was schnelle Lieferzeiten und ein gutes Qualitätsmanagement garantiert. mehr...

smartlab / ubitricity: Kooperation für bessere Ladeinfrastruktur
[3.7.2014] Die smartlab Innovationsgesellschaft aus Aachen und die Berliner ubitricity, zwei der führenden Akteure im Bereich Elektromobilität, arbeiten künftig eng zusammen. Beide wollen das Laden von Elektrofahrzeugen flächendeckend so einfach und preiswert wie möglich machen. mehr...
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH

Suchergebnisse aus dem stadt+werk Kalender

Januar 2018
18. Jahrestagung Zähl- und Messwesen aktuell
30. - 31. Januar 2018, Düsseldorf
18. Jahrestagung Zähl- und Messwesen aktuell
April 2018
Photovoltaische Solarenergie
25. - 27. April 2018, Bad Staffelstein
Photovoltaische Solarenergie
Juni 2018
ANGA COM 2018
12. - 14. Juni 2018, Köln
ANGA COM 2018
Thermische Solarenergie
13. - 15. Juni 2018, Bad Staffelstein
Thermische Solarenergie

 Anzeige

e-world

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 12/2017 (Dezemberausgabe)
Digitale Bildung
Lernen in der Schule der Zukunft

Weitere Portale des Verlags

www.kommune21.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk11/12 2017 (November / Dezember)
11/12 2017
(November / Dezember)
Gigabit-Netze sind das Ziel
Der Breitband-Ausbau in Deutschland kommt nur stockend voran. Welche Rolle können Kommunen und Stadtwerke jetzt übernehmen?