Freitag, 27. November 2020

Auszeichnung:
Die Gewinner des Stadtwerke-Awards 2012


[24.4.2012] Die Allgäuer Überlandwerke, die Stadtwerke Heidelberg und die Osterholzer Stadtwerke sind die Gewinner des diesjährigen Stadtwerke-Awards. An die MVV Energie hat die Jury einen Sonderpreis verliehen.

Die Gewinner des diesjährigen Stadtwerke-Awards wurden auf der EUROFORUM-Jahrestagung „Stadtwerke 2012“ geehrt. Auf der diesjährigen EUROFORUM-Jahrestagung „Stadtwerke“ wurden die Allgäuer Überlandwerke (AÜW) mit dem Stadtwerke-Award 2012 ausgezeichnet. Das Versorgungsunternehmen aus Kempten gewann den Preis für Konzepte zur Beteiligung von Bürgern an der Finanzierung regenerativer Stromerzeugungsanlagen. Die AÜW bieten dazu miteinander kombinierbare Modelle wie Genossenschaften, Inhaberschuldverschreibungen und Sparbriefe an. Der Solarpark Ursularied ist das erste Projekt, das AÜW so gemeinsam mit den Bürgern realisiert hat. Jury-Mitglied Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung von Trianel, sagte bei der Preisverleihung Ende April in Berlin: „AÜW gelingt es, die Allgäuer Bürger zu Partnern und Teilhabern der Energiewende zu machen und schafft so eine gesellschaftliche Akzeptanz, die vorbildlich ist.“ Der zweite Platz ging an die Stadtwerke Heidelberg für das Ökostromprodukt heidelberg KLIMA. Das zertifizierte Angebot zeichnet sich zum einen durch einen fairen Preis aus. Durch die Zahlung eines Bonus von 15 Euro für jeden Kunden in einen Fonds ermöglicht heidelberg KLIMA zum anderen dem Abnehmer eine aktive Beteiligung an regionalen Klimaschutzprojekten der Partner BUND, NABU und Ökostadt Rhein-Neckar. Auf den dritten Platz wählte die Jury die Osterholzer Stadtwerke. Mit der Gründung eines Kundenbeirats hätten sie demonstriert, wie Bürger auch mit einem kleinen Budget aktiv eingebunden werden können, so die Begründung. Für den Beirat kann sich jeder Kunde bewerben und so aktiv für mehr Offenheit und Transparenz des Unternehmens sorgen. Zusätzlich verlieh die Jury einen Sonderpreis. Er wurde dem Unternehmen MVV Energie für die Entwicklung der Smartphone-App Energiemonitor überreicht. Die App bietet mit aktuellen Strompreisen, Preisanalysen, Energie-News und Beschaffenheits-Reportings alle relevanten Informationen für den Energieeinkauf. Der Stadtwerke-Award wurde in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam vom Konferenzveranstalter EUROFORUM Deutschland sowie der Stadtwerke-Kooperation Trianel und der Fachzeitschrift Energie & Management verliehen. (ve)

http://www.auew.de
http://www.hvv-heidelberg.de
http://www.osterholzer-stadtwerke.de
http://www.mvv-energie.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Stadtwerke-Award, Allgäuer Überlandwerke, Stadtwerke Heidelberg, Osterholzer Stadtwerke, MVV Energie

Bildquelle: EUROFORUM / A. Friese / W. Borst

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Backnang: Intelligenter Energiemix für Wohnquartier
[26.11.2020] Für eine Backnanger Wohnsiedlung hat LAVA Energy die Energieversorgung konzipiert. Strom und Wärme wird per Kraft-Wärme-Kopplung und Photovoltaik erzeugt. Die Bewohner profitieren zudem von Mieterstrom und einer Lade-Infrastruktur für E-Fahrzeuge. mehr...
Quartier „Obere Ziegelei“ in Backnang: Effiziente und umweltfreundliche Versorgung des Stadtquartiers durch LAVA Energy.
Bad Homburg: Licht zur Miete
[18.11.2020] LED-Leuchten sorgen in der Sporthalle im hessischen Bad Homburg ab sofort für gute Sichtverhältnisse, Kosteneinsparungen und Klimaschutz. Dafür setzt die Kreisstadt auf ein Mietkonzept, in dem neben der Lichtplanung und Umrüstung auch die Wartung im Service enthalten ist. mehr...
Intelligente Lichtsteuerung sorgt in der Drei-Felder-Sporthalle in Bad Homburg für eine bedarfsgerechte und energieeffiziente Hallenbeleuchtung.
MVV : Innovative Energie für OstStern
[12.11.2020] MVV hat einen umfangreichen Projektauftrag mit dem Frankfurter Immobilienunternehmen Die Wohnkompanie Rhein-Main abgeschlossen. Hier entsteht das Neubauvorhaben OstStern mit innovativen Energielösungen von MVV. mehr...
MVV liefert innovative Energielösungen für das Neubauprojekt OstStern in Frankfurt am Main.
Märkischer Kreis: Fünf Millionen Euro sparen
[15.10.2020] Ab Januar 2022 will der Märkische Kreis über einen Zeitraum von zehn Jahren fünf Millionen Euro Energiekosten einsparen. Dazu soll die Energieeffizienz in den 19 kreiseigenen Gebäuden verbessert werden. mehr...
Beleuchtung: Helligkeit bei Bedarf
[14.10.2020] Mithilfe eines LoRaWAN-Netzes lassen sich Straßenlaternen individuell und bedarfsgerecht steuern. Das Unternehmen Zenner bietet gemeinsam mit dem Partner CleverCity eine passende Lösung für Stadtwerke und Kommunen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen