Mittwoch, 21. November 2018

MVV Energie :
Bioenergie aus Sachsen-Anhalt


[10.4.2013] Das Unternehmen MVV Energie setzt auf Biogas: In Sachsen-Anhalt nahm der Mannheimer Energieversorger eine Biomethan-Anlage offiziell in Betrieb und legte den Grundstein für eine weitere Anlage.

Offizielle Inbetriebnahme der Biomethan-Anlage in Klein Wanzleben. Bereits seit Herbst 2012 speist die Biomethan-Anlage Klein Wanzleben (Landkreis Börde) Bioerdgas in das öffentliche Gasnetz ein. Gestern (9. April 2013) wurde die Anlage, die das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie und der Münchner Biomethanspezialist RES Projects gemeinsam betreiben, nun offiziell in Betrieb genommen. Unter den Gästen waren zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter Tamara Zieschang (CDU), Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen- Anhalt, und Petra Hort (Die Linke), Bürgermeisterin der Stadt Wanzleben-Börde. Bei der Inbetriebnahme betonte Wirtschaftsstaatssekretärin Zieschang: „Die Energiewende gelingt nur, wenn Energie dann zur Verfügung steht, wenn sie auch gebraucht wird. Hierzu leisten Biomethan-Anlagen wie in Klein Wanzleben einen wichtigen Beitrag. Die Einspeisung des Biomethans ins Erdgasnetz dient als Puffer für die wechselhafte Energieerzeugung aus Wind und Sonne.“
Den Grundstein für den Bau einer weiteren Biomethan-Anlage im Bördekreis legten nur einen Tag später Landrat Hans Walker und Bürgermeister Joachim Willamowski (beide CDU) in Kroppenstedt gemeinsam mit Vertretern der Betreibergesellschaften MVV Energie und RES. Werner Dub, Mitglied des Vorstands von MVV Energie, stellte dabei die besondere Bedeutung heraus, die Biomethan im bundesdeutschen Energiemix zukommt: „Neben der volatil einspeisenden Windenergie und Photovoltaik benötigen wir für einen erfolgreichen Umbau der deutschen Energielandschaft auch regelbare erneuerbare Erzeugungstechnologien wie Biomethan, um den Anforderungen an Flexibilität und Regelbarkeit gerecht werden zu können. Es kann in der dezentralen Strom- wie auch Wärmeerzeugung fossile Energieträger sinnvoll und wirtschaftlich ergänzen.“
Nach Angaben von MVV Energie werden die Einsatzstoffe ausschließlich auf Ackerflächen im Umkreis von maximal 20 Kilometern rund um die Anlagen angebaut. Abnehmer für das ins Erdgasnetz eingespeiste Biomethan ist das Münchner Unternehmen bmp greengas, eine Schwestergesellschaft der RES Projects. (al)

www.mvv-energie.de
www.res-projects.de

Stichwörter: Bioenergie, MVV Energie, RES Projects, Biomethan, Sachsen-Anhalt, Klein Wanzleben

Bildquelle: MVV Energie AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Gas: System-Update durch Erneuerbare Bericht
[15.10.2018] Erneuerbare Gase sind volkswirtschaftlich sinnvoll und sorgen für die nötige Flexibilität des Energiesystems bis zum Jahr 2050. Ein rein strombasiertes System hingegen würde massive Flexibilitäts- und Transportprobleme mit sich bringen. Das zeigt eine aktuelle Studie. mehr...
Laut enervis-Studie sind erneuerbare Gase der Schlüssel zum Erreichen ambitionierter CO2-Ziele.
EnergyDecentral 2018: Regenerative Energiequellen im Fokus
[1.10.2018] Trends und Innovationen für die Branche der regenerativen Energiequellen verspricht die EnergyDecentral 2018. Im Rahmen der Fachmesse findet auch die „BIOGAS Convention“ des Fachverbands Biogas statt. mehr...
Rhein-Hunsrück-Kreis: Biogas aus der Biotonne
[27.9.2018] Im Rhein-Hunsrück-Kreis sollen künftig die Küchen- und Nahrungsabfälle aus den Biotonnen der Bürger aus der Region genutzt werden, um klimafreundliches Biogas zu gewinnen. Das Projekt wird vom Land Rheinland-Pfalz mit über 1,5 Millionen Euro bezuschusst. mehr...
Bernburg (Saale): Biogasanlage senkt CO2-Ausstoß
[7.9.2018] Mit einer Biogasanlage in der Stadt Bernburg (Saale) will das Energieunternehmen MVV ein weiteres Projekt in Sachsen-Anhalt umsetzen. Die Anlage, an der sich die Stadtwerke Bernburg beteiligen, wird jährlich rund 7.900 Tonnen CO2 einsparen. mehr...
So könnte die von MVV in Bernburg/Saale geplante neue Bioabfallvergärungsanlage aussehen. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2019 angesetzt.
Bioenergie: Wichtige Stütze Interview
[15.8.2018] Die Bioenergie spielt im Rahmen eines sauberen Energiesystems eine bedeutende Rolle und kann entscheidend dazu beitragen, den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren. Davon zeigt sich im stadt+werk-Interview Horst Seide, Präsident des Fachverbands Biogas, überzeugt. mehr...
Horst Seide ist seit fünf Jahren Präsident des Fachverbands Biogas.

Suchen...

Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen