BDEW

Montag, 10. August 2020

Kreis Cochem-Zell:
Initiative E-MIL gestartet


[18.9.2013] In Rheinland-Pfalz starten mehrere Landkreise die erste Phase eines Pilotprojekts zum Einsatz von Elektrofahrzeugen im ländlichen Raum.

Freie Fahrt für die E-Mobilität: In Rheinland-Pfalz haben mehrere Landkreise ein Pilotprojekt zum Einsatz von Elektrofahrzeugen im ländlichen Raum gestartet. Bisherige Ansätze zum Ausbau der Elektromobilität zielen vornehmlich auf Großstädte und Ballungsräume. Der ländliche Raum wird häufig außer Acht gelassen. Eine kreisübergreifende Initiative in Rheinland-Pfalz möchte dies nun mit der Initiative Elektromobilität – Mittelgebirgslandschaft an Rhein und Mosel (E-MIL) ändern. Die Initiative geht von den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Mayen-Koblenz und Rhein-Hunsrück aus und wurde Anfang September 2013 ins Leben gerufen. Laut einer Pressemitteilung des Landes Rheinland-Pfalz werden die Projektpartner in der ersten Phase des Projekts von der Transferstelle für Rationelle und Regenerative Energienutzung Bingen (TSB) unterstützt. Die TSB soll für fünf Themenfelder (Kommunale Fuhrparks, Fuhrparks Soziale Dienste, Pendlerverkehr, ÖPNV und Tourismus) Einsatzmöglichkeiten für Elektrofahrzeuge konzipieren. Ein Schwerpunkt des Projekts soll unter anderem auf der Einsatzfähigkeit und Wirtschaftlichkeit von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb im Stadtbetrieb liegen. Für die nächsten Monate sei die systematische Erfassung des Fahrverhaltens geplant. Die wissenschaftlichen Untersuchungen werden vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung mit neunzig Prozent gefördert. Die Laufzeit für die geförderte Konzeptionsphase endet im September 2014. Daran anschließen soll sich eine zweite Projektphase, in der die Infrastruktur aufgebaut wird und Fahrzeuge erworben werden können. Eine Förderung für diese Investitionen soll in den kommenden Monaten geprüft werden. (ma)

http://www.e-mil.net
http:// www.cochem-zell.de

Stichwörter: Elektromobilität, Rheinland-Pfalz, Cochem-Zell, Mayen-Koblenz, Bernkastel-Wittlich, Rhein-Hunsrück, TSB

Bildquelle: Dominik Pöpping / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hannover: Ultra schnell laden
[4.8.2020] enercity baut die Lade-Infrastruktur in und um Hannover weiter aus. Jetzt ist die die erste Ultra-Schnellladesäule in Betrieb. mehr...
enercity eröffnet Ladepark mit Ultra-Schnellladesäulen.
Stadtwerke Schweinfurt: Erste Schnellladestation in Betrieb
[3.8.2020] Schweinfurter Elektromobilisten können ihre Fahrzeuge jetzt auch mit einer Leistung von 150 Kilowatt laden. mehr...
Die erste Schnellladestation der Stadtwerke Schweinfurt ist in Betrieb.
Stadtwerke München: Ladelösungen zum Mieten
[3.8.2020] Die Stadtwerke München haben eine erste gewerbliche Mietlösung für Ladesäulen realisiert. Zwei Firmen haben sich dazu entschieden, für ihre E-Auto-Flotte die M-Ladelösung zu nutzen. mehr...
Dank M-Ladelösung sauber unterwegs (v.l.): Christian Roth, m.a.x. Informationstechnologie, Wolfgang Tischer, NEC Display Solutions Europe und Michael Janout, SWM.
Baden-Württemberg: Urbane Turbolader
[31.7.2020] In 15 baden-württembergischen Städten installiert der Energiekonzern EnBW Schnellladesäulen mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt. Das Millionen-Projekt wird vom Land mit rund 30 Prozent gefördert. mehr...
Unter Leitung der EnBW sollen 15 Städte in Baden-Württemberg mit öffentlichen Schnelllade-Parks für Elektrofahrzeuge ausgestattet werden.*
Regensburg: Förderung für E-Busse
[21.7.2020] Der emissionsfreie Stadtbusverkehr in Regensburg wird mit 8,1 Millionen Euro gefördert. Die Mittel aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fließen in die Anschaffung von Elektrobussen und die Bereitstellung der nötigen Lade-Infrastruktur. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen