Montag, 23. September 2019

Nordrhein-Westfalen:
3D-Modell zeigt Solarpotenzial


[4.6.2014] Solarpotenzialanalysen bedürfen detaillierter Gebäudemodelle, damit sich differenzierte Dachformen genau darstellen lassen. Das digitale 3D-Gebäudemodell des Landes Nordrhein-Westfalen zeigt Flachdächer wirklichkeitsgetreu.

Nordrhein-Westfalen verfügt ab sofort über ein landesweites und digitales 3D-Gebäudemodell. Wie das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes mitteilt, soll es unter anderem beim Hochwasser- und Katastrophenschutz, bei der Simulation von Neubauten, der Funknetzplanung oder bei Lärmausbreitungsberechnungen Anwendung finden. Auch für Solarpotenzialanalysen sei das Gebäudemodell geeignet. „Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen bekommen dadurch eine präzise Datengrundlage“, sagt NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD). Da die Anforderungen aus der Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft stetig zunehmen, reiche das bislang eingesetzte, einfach strukturierte Klötzchenmodell nicht mehr aus. Darin wird jedes Gebäude als ein einfaches Klötzchen mit Flachdach dargestellt. Die tatsächliche Dachform wird nicht berücksichtigt. Die neuen 3D-Gebäudemodelle hingegen würden die Höhenstruktur der Erdoberfläche einschließlich aller Gebäude und Bauwerke wirklichkeitsgetreu wiedergeben. Verantwortlich dafür ist die Abteilung Geobasis NRW der Bezirksregierung Köln. Sie hat in zwei Jahren knapp zehn Millionen Gebäude mit standardisierten Dachformen im so genannten Level of Detail 2 (LoD2) modelliert. Die Gebäudegrundrisse dafür stammen aus dem Liegenschaftskataster. Zudem wird auf die flächendeckend und kontinuierlich erfassten Höheninformationen über die Oberfläche zurückgegriffen. Für NRW seien das über 50 Milliarden Höhenpunkte. „Für genaue Solarpotenzialanalysen sind differenzierte Dachformen unverzichtbar geworden“, erklärt Jäger. „Nordrhein-Westfalen nimmt beim Aufbau seines Gebäudemodells LoD2 in Deutschland eine Vorreiterrolle ein.“ (ma)

http://www.mik.nrw.de

Stichwörter: Informationstechnik, Photovoltaik, Nordrhein-Westfalen



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Interview: Direkter Draht zum Kunden Interview
[18.9.2019] Energieversorger halten noch nicht Schritt mit dem digitalen Wandel, meint Michèl Dichter. stadt+werk sprach mit dem Geschäftsführer des Unternehmens Redtree, wie die Digitalisierung den Vertrieb verändert, und welche Rolle Social Media bei der Kundenansprache spielen. mehr...
Michèl Dichter ist seit Dezember 2017 Geschäftsführer des Unternehmens Redtree.
Stadtwerke Tübingen: Pilotphase für Grünstromtarif gestartet
[16.9.2019] Die Tübinger Stadtwerke starten ein Pilotptojekt mit dem White-Label-Produkt des Unternehmens Stromdao. Über den GrünstromIndex können die Testkunden nun aktiv ihre Ökostrom-Abnahme regeln. mehr...
Der GrünstromIndex der Stadtwerke Tübingen steckt aktuell in der Pilotphase und wird von Testkunden ausführlich erprobt.
Stadtwerke Bielefeld: Agile Anwendungsentwicklung
[13.9.2019] Die Stadtwerke Bielefeld nutzen die Low-Code-Plattform von Mendix zur agilen Programmierung. Als erstes Projekt wurde ein Lastgangportal entwickelt. mehr...
Stadtwerke Bielefeld stellen ein Lastgangportal über ihre Website zur Verfügung.
Trianel: Digital Lab läuft weiter
[13.9.2019] Das seit zwei Jahren in der Testphase befindliche Trianel Digital Lab wird fortgeführt. Darauf einigte sich der Stadtwerkeverbund mit den Stadtwerken Lindau, die einen Fortführungsvertrag ab 2020 unterzeichneten. mehr...
Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau und Beiratsvorsitzender des Trianel Digital Lab, unterzeichnete den Fortführungsvertrag.
Trianel: Smartes Tool für Kurzfristhandel
[12.9.2019] Die Stadtwerke-Kooperation Trianel hat ihre Prognose-Infrastrukturen auf eine cloudbasierte IT-Architektur umgestellt und ein eigenes System zur Prognoseoptimierung für den Kurzfristhandel aufgebaut. mehr...

Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen