Freitag, 23. Oktober 2020

Baden-Württemberg:
Millionen für Klimaschutz-Projekte


[9.12.2014] Im Rahmen des Wettbewerbs „Klimaschutz mit System“ schüttet die baden-württembergische Landesregierung rund 19 Millionen Euro aus. Jetzt wurden insgesamt 13 kommunale Projekte ausgewählt.

Gewinner des Wettbewerbs „Klimaschutz mit System“. Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen) hat vergangene Woche die Gewinner des Wettbewerbs „Klimaschutz mit System“ ausgezeichnet. Rund 50 Kommunen hatten insgesamt 70 Projektvorschläge unterbreitet. Hiervon hat eine Jury 13 konkrete Maßnahmen mit einem Fördervolumen von rund 19 Millionen Euro ausgewählt (siehe untenstehender Link). Untersteller sagte: „Wir zeichnen damit Landkreise, Städte und Gemeinden aus, die systematisch Treibhausgasemissionen reduzieren, Energie effizient nutzen und in ihren Liegenschaften erneuerbare Energien einsetzen.“ Das Förderprogramm „Klimaschutz mit System“ wird laut baden-württembergischem Umweltministerium mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert und mit Landesmitteln ergänzt. Insgesamt stehen für das Programm in der Förderperiode 2014 bis 2020 rund 30 Millionen Euro EFRE- und Landesmittel zur Verfügung. Besonders wirksame oder kreative Klimaschutz-Maßnahmen fördert das Land mit 50 Prozent und bis zu einem Höchstbetrag von drei Millionen Euro. Diese Höchstförderung erhielten ein Geothermie-Projekt der Stadt Bad Waldsee und die Stadt Mannheim für ein Städtebauprojekt auf militärischer Konversionsfläche mit ehrgeizigen Zielen bei der energetischen Sanierung von Mietwohnungen und klimaschonender Mobilität im Quartier. (al)

Die Projekte der Gewinner des Wettbewerbs „Klimaschutz mit System“ (PDF, 335 KB) (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, Baden-Württemberg, Franz Untersteller

Bildquelle: Martin Stollberg

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Kommunen: Klimaschutz trotz klammer Kassen
[23.10.2020] Welche Handlungsspielräume haben speziell finanzschwache Kommunen für den Klimaschutz vor Ort? Das Difu hat gemeinsam mit dem IÖW eine Broschüre mit ergänzenden Faltblättern entwickelt, in denen Tipps für die kommunale Praxis zu finden sind. mehr...
Rolle und Handlungsbereiche der Kommune im Klimaschutz.
Agora-Studie: Deutschland klimaneutral bis 2050
[23.10.2020] Deutschland kann mit ambitionierteren Zielen bis 2050 klimaneutral werden. Das ist der Tenor einer Studie von Agora Energiewende, Agora Verkehrswende und der Stiftung Klimaneutralität. mehr...
Baden-Württemberg: Statusbericht kommunaler Klimaschutz
[20.10.2020] Einen Überblick über kommunale Klimaschutzaktivitäten gibt der jetzt veröffentlichte Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg. Auch wo noch Nachholbedarf besteht, zeigt die Publikation auf. mehr...
Wo erfolgreiche Klimaschutzaktivitäten umgesetzt wurden und wo noch Nachholbedarf besteht, zeigt der Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg.
Stadtwerke Konstanz: Klimaneutrale Antriebe bevorzugt
[13.10.2020] Die Stadtwerke Konstanz setzen schon seit Jahren auf klimaneutrale Antriebe. Die von ihnen betriebene Bodenseefähre wird mit verflüssigtem Erdgas (LNG) angetrieben und könnte nun den Innovationspreis der Deutschen Gaswirtschaft gewinnen. mehr...
Die Fähre der Stadtwerke Konstanz fährt bereits mit verflüssigtem Erdgas (LNG) auf dem Bodensee.
MVV: Erst-Mitglied im Klimabündnis
[9.10.2020] Als einer von 17 Erstunterzeichnern ist das Mannheimer Energieunternehmen MVV dem Klimabündnis Baden-Württemberg beigetreten und hat dazu mit dem Land eine individuelle Klimaschutzvereinbarung unterzeichnet. mehr...
Franz Untersteller (Landesumweltminister, links) und Georg Müller (MVV-Vorstandsvorsitzender) bei der Unterzeichnung der individuellen Klimaschutzvereinbarung.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen