Mittwoch, 12. August 2020

Magdeburg:
Shared E-Fleet im Test


[6.3.2015] Die Stadt Magdeburg erprobt im Rahmen einer deutschlandweiten Testreihe Shared E-Fleet. Dafür teilen sich verschiedene Behörden der Stadtverwaltung mehrere Elektrofahrzeuge.

Die Magdeburger Stadtverwaltung testet im Projekt Shared E-Fleet die Elektromobilität. Die Stadt Magdeburg ist seit Kurzem der erste kommunale Teilnehmer an der deutschlandweiten Testreihe von Shared E-Fleet. Hierbei wird die Praxistauglichkeit von Elektrofahrzeugen erprobt. Am Montag (2. März 2015) gab Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) den Startschuss für das Projekt. Laut dem am Projekt beteiligten Unternehmen Carano Software Solutions wird das Car Sharing durch eine cloudbasierte IT-Lösung unterstützt, die unter anderem Buchung, Einsatzoptimierung und Lade-Management steuert. Der erste Modellversuch wurde im Juni 2014 am Stuttgarter Engineering Park (STEP) eingeläutet. Im Juli folgte die zweite Erprobung am Münchner Technologiezentrum (MTZ). Als Dritte im Bunde wird ab sofort die Stadt Magdeburg mit ihren rund 3.500 Mitarbeitern in den verschiedenen Behörden als Pilotanwender teilnehmen. Sie steht dabei stellvertretend für Einrichtungen der öffentlichen Hand mit verteilten Dienstleisterorganisationen. Das Projekt Shared E-Fleet ist Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprogramms „IKT für Elektromobilität II – Smart Car – Smart Grid – Smart Traffic“. (ma)

http://www.magdeburg.de

Stichwörter: Elektromobilität, Informationstechnik, Shared Mobility, Magdeburg

Bildquelle: Landeshauptstadt Magdeburg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Ingolstadt: Schnellladepark für E-Autos eröffnet
[12.8.2020] Elektrofahrzeuge können in Ingolstadt ab sofort schnell und effizient mit Ökostrom betankt werden. Die Stadtwerke haben dort gemeinsam mit dem Audi-Konzern einen Schnellladepark errichtet. mehr...
Die erste Schnellladetankstelle in Ingolstadt ist eröffnet.
Hannover: Ultra schnell laden
[4.8.2020] enercity baut die Lade-Infrastruktur in und um Hannover weiter aus. Jetzt ist die die erste Ultra-Schnellladesäule in Betrieb. mehr...
enercity eröffnet Ladepark mit Ultra-Schnellladesäulen.
Stadtwerke Schweinfurt: Erste Schnellladestation in Betrieb
[3.8.2020] Schweinfurter Elektromobilisten können ihre Fahrzeuge jetzt auch mit einer Leistung von 150 Kilowatt laden. mehr...
Die erste Schnellladestation der Stadtwerke Schweinfurt ist in Betrieb.
Stadtwerke München: Ladelösungen zum Mieten
[3.8.2020] Die Stadtwerke München haben eine erste gewerbliche Mietlösung für Ladesäulen realisiert. Zwei Firmen haben sich dazu entschieden, für ihre E-Auto-Flotte die M-Ladelösung zu nutzen. mehr...
Dank M-Ladelösung sauber unterwegs (v.l.): Christian Roth, m.a.x. Informationstechnologie, Wolfgang Tischer, NEC Display Solutions Europe und Michael Janout, SWM.
Baden-Württemberg: Urbane Turbolader
[31.7.2020] In 15 baden-württembergischen Städten installiert der Energiekonzern EnBW Schnellladesäulen mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt. Das Millionen-Projekt wird vom Land mit rund 30 Prozent gefördert. mehr...
Unter Leitung der EnBW sollen 15 Städte in Baden-Württemberg mit öffentlichen Schnelllade-Parks für Elektrofahrzeuge ausgestattet werden.*

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen