Mittwoch, 27. Oktober 2021

Hof:
Störungen papierlos dokumentieren


[31.3.2015] Bei der Dokumentation von Störungen verzichtet das Versorgungsunternehmen HofEnergie + Wasser (HEW) auf ausgedruckte Formulare. Stattdessen unterstützt eine Netz-Management-Lösung die in den Störungsprozess involvierten Mitarbeiter umfassend.

Über 1.000 Störungsmeldungen gehen im Laufe des Jahres bei HofEnergie + Wasser (HEW), einem Tochterunternehmen der Stadtwerke Hof, ein. Um bei der Störungsdokumentation auf ausgedruckte Formulare verzichten zu können, setzt HEW die Netz-Management-Suite ACOS NMS von IDS ein. Bei einer Störung direkt im Netz profitiert HEW laut IDS von einer Schnittstelle zwischen dem IDS-Netzleitsystem HIGH-LEIT und ACOS NMS. Der zuständige Mitarbeiter kann direkt aus dem Netzleitsystem heraus mit nur einem Klick eine automatische Störungsmeldung erstellen. Dabei werden Informationen, etwa die Art der Störung und der Straßenname, aus HIGH-LEIT in ACOS NMS übernommen. Bei der Weiterbearbeitung müssen laut IDS alle in den Störungsprozess involvierten Mitarbeiter Zugriff auf das System haben. Dank der Web-Architektur von ACOS NMS können sie die relevanten Informationen via Browser und ohne die Installation eines Programms abrufen. Dabei sei genau geregelt, welche Bereiche und Felder der einzelne Mitarbeiter sehen und bearbeiten kann. Die HEW-Mitarbeiter konnten laut der Meldung nach der Implementierung des Systems schnell und selbstständig damit arbeiten. Die Eingabemaske entspreche fast gänzlich der Papiervorlage. Auswahlmenüs unterstützen die Bearbeiter zusätzlich dabei, korrekte und vollständige Angaben bei der Störungsdokumentation zu machen. Dazu sind beispielsweise alle Straßennamen und Ortsteile, die Monteure und eine Auswahl an Störungen im System hinterlegt. (ve)

http://www.stadtwerke-hof.de
http://www.ids.de

Stichwörter: Informationstechnik, IDS, HofEnergie + Wasser (HEW), Stadtwerke Hof



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

hb2110

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Kisters: Regionalstromplattform als App
[22.10.2021] Der IT-Anbieter Kisters bietet seine Regionalstromplattform jetzt auch als App an. Als Basis für die Anwendung dient endios one. Die Offenheit der Plattform hat Kisters überzeugt. mehr...
Die Kisters Regionalstromplattform wird Teil des mobilen endios one-Ökosystems.
Wilken: Automatisch ablesen und abrechnen
[21.10.2021] Mit Wilken smart billing lässt sich von der Ablesung bis zur Abrechnung alles automatisieren. Alle Prozesskosten können so minimiert werden. mehr...
IT-Sicherheit: Tresor für sensible Daten Bericht
[14.10.2021] Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) sind verpflichtet, ihre Systeme gegen Störungen jedweder Art abzusichern. Das zugrundeliegende IT-Sicherheitsgesetz nimmt in seiner neuen Fassung die öffentliche Hand nun noch stärker in die Verantwortung. mehr...
GISA: Digitaler Info-Tag
[23.9.2021] Wie IT-Trends in der Praxis zu einem Mehrwert bei Unternehmen und Behörden beitragen, zeigt der IT-Dienstleister GISA auf dem Online-Event GISA InfoTag 2021 Digital. mehr...
Cortility: IT-Infos in fünf Minuten
[23.9.2021] Der IT-Dienstleister Cortility bietet eine Webinar-Reihe an über aktuelle Anforderungen an die IT-Systeme von Versorgern. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021

VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen