Donnerstag, 9. Februar 2023
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Neu im Präsidium

VKU:
Neu im Präsidium


[17.6.2015] Achim Kötzle und Guntram Pehlke sind neue Mitglieder des Präsidiums des Verbands kommunaler Unternehmen.

In der Vorstandssitzung des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU), die gestern (16. Juni 2015) in Berlin stattfand, wurden Achim Kötzle, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen, und Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender der DSW21 Dortmunder Stadtwerke, neu in das VKU-Präsidium gewählt. VKU-Präsident Ivo Gönner sagte: „Beide sind ausgewiesene Fachmänner der kommunalen Wirtschaft und ein absoluter Gewinn für den VKU. Sie werden mithelfen, unseren politischen Einfluss als Spitzenverband der kommunalen Wirtschaft zu festigen und weiter auszubauen.“ Wie der Verband mitteilt, folgen Kötzle und Pehlke auf Matthias Berz und Bernd Wilmert, ehemalige Geschäftsführer der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm und der Stadtwerke Bochum. Während der Sitzung wurden zudem elf neue Mitgliedsunternehmen aufgenommen. Nach VKU-Angaben gehören dem Verband nun 1.444 Unternehmen an. (al)

http://www.vku.de

Stichwörter: Politik, Achim Kötzle, Guntram Pehlke



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Berlin: Windenergie von Dächern
[9.2.2023] Die Windenergie soll die Stadt Berlin bei ihrem Ziel unterstützen, bis zum Jahr 2045 klimaneutral zu werden. Ein wichtiger Baustein sollen dabei Windenergieanlagen auf Dächern sein. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen hat jetzt die Grundlagen für deren Genehmigung geschaffen. mehr...
Magdeburg: Motiviert für Energieeinsparungen
[8.2.2023] Eine Analyse des kommunalen Gebäude-Managements hat ergeben, dass die Stadtverwaltung Magdeburg erfolgreich Energie einspart. mehr...
BDEW/EY: Mehr Tempo und mehr Geld
[6.2.2023] Ein Fortschrittsmonitor von BDEW und EY zeigt: Die Energiewende kommt nicht so schnell voran wie geplant und das Investitionsvolumen ist geringer als erwartet. Um die Energiewende voranzubringen, sind bis 2030 Investitionen von rund 600 Milliarden Euro notwendig. mehr...
Fortschrittsmonitor von BDEW und EY: Die Energiewende kommt nicht so schnell voran wie geplant und das Investitionsvolumen ist geringer als erwartet.
Saarland: Klimaschutzgesetz vorgestellt
[6.2.2023] Das Saarland verpflichtet sich mit einem Klimaschutzgesetz und Maßnahmenplan dazu, bis zum Jahr 2030 die Gesamtsumme der Treibhausgasemissionen um mindestens 55 Prozent im Vergleich zu den Gesamtemissionen im Jahr 1990 zu senken. mehr...
Baden-Württemberg: Initiative zur solaren Stromerzeugung
[3.2.2023] Künftig können in Baden-Württemberg durch eine Initiative der Landesregierung deutlich mehr Flächen an Bundes- und Landesstraßen für die solare Stromerzeugung genutzt werden. mehr...
Potenzielle Photovoltaik-Flächen aus dem Interessenbekundungsverfahren in Baden-Württemberg.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen