Dienstag, 26. Januar 2021

Wiesloch:
WieTalBad mit kostenlosem WLAN


[28.8.2015] Das Freibad der Stadtwerke Wiesloch ist jetzt mit kostenlosem WLAN ausgestattet. Besucher können dieselben Zugangsdaten nutzen, mit denen auch der Zugriff auf das öffentliche Internet in der Innenstadt möglich ist.

Wiesloch und die EnBW stellen Freibad-Besuchern öffentliches WLAN zur Verfügung. Besucher des Wieslocher Freibads haben jetzt kostenlosen WLAN-Zugriff. Das teilt das Unternehmen EnBW Energie-Baden-Württemberg mit. Bereits seit April 2015 können Besucher des Stadtzentrums im öffentlichen WLAN surfen. Dasselbe Netz ermöglicht nach Unternehmensangaben auch die kostenlose Internet-Nutzung im WieTalBad. Beide öffentlichen Hot Spots können mit den gleichen Zugangsdaten verwendet werden. Nach Angaben der EnBW modernisiert die Stadtverwaltung Wiesloch im Rahmen eines Pilotprojekts ihre Infrastruktur. In der Innenstadt sei der öffentliche Internet-Zugang dank intelligenter Straßenlaternen möglich. Diese Technik habe der Energieversorger entwickelt. Die Zugriffszahlen sind laut der Meldung in den vergangenen Monaten kontinuierlich gestiegen. In der Vergangenheit habe der Zugang noch nicht auf allen Endgeräten funktioniert. Mittlerweile sei er stabil. Das in Wiesloch eingesetzte Grundmodell von SM!GHT Air beinhaltet fünf WLAN-Zugangspunkte und einen zentralen Internet-Anschluss. Aufgrund der Integration der Technik in bereits vorhandene Straßenbeleuchtungsmasten wird das Stadtbild nach Angaben der EnBW nicht beeinträchtigt. Diese patentierte Lösung sei auch finanziell lohnenswert, da keine externen Antennen benötigt werden. Zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Pilotprojekts können WLAN-Nutzer ihre Erfahrungen und Anregungen per E-Mail mitteilen. (di)

http://www.enbw.com
http://www.stadtwerke-wiesloch.de
http://www.wiesloch.de

Stichwörter: EnBW, Breitband, Wiesloch, Stadtwerke Wiesloch, SM!GHT Air, Hot Spots

Bildquelle: EnBW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

München: Meilenstein beim Glasfaserausbau
[25.1.2021] Bis Ende 2021 wollen die Stadtwerke und M-net über 630.000 Münchner Haushalte und Betriebe ans Glasfasernetz anschließen. Damit wären 70 Prozent der Münchner gigabit-fähig. Für 200.000 Wohn- und Geschäftseinheiten ist der Ausbau bereits abgeschlossen. mehr...
Zweite Ausbauphase in München auf der Zielgeraden: 200.000 Anschlüsse wurden von den Münchner Stadtwerken (SWM) an Glasfaseranbieter M-net übergeben.
Breitband-Mitverlegung: BNetzA-Grundsätze zur Kostenumlage
[1.12.2020] Grundsätze zur Umlegung von Kosten bei der Mitverlegung von Breitband-Infrastruktur hat jetzt die Bundesnetzagentur veröffentlicht. Sie sollen unter anderem die Einigung zwischen den an einer Mitverlegung beteiligten Parteien erleichtern. mehr...
BREKO: Stellungnahme zum TKMoG
[13.11.2020] Der Diskussionsentwurf für das Telekommunikationsmodernisierungsgesetz (TKMoG) liegt vor. Der Glasfaserverband BREKO sieht darin sinnvolle Impulse, aber auch Nachbesserungsbedarf für einen schnellen Glasfaserausbau. mehr...
Der BREKO hat ein Fünf-Punkte-Papier zur geplanten Novelle des Telekommunikationsmodernisierungsgesetzes (TKMoG) vorgelegt.
Schwäbisch Hall: Interkommunale Breitband-Erschließung
[12.10.2020] Die Gemeinde Braunsbach und die Stadtwerke Schwäbisch Hall haben eine Vereinbarung getroffen, damit bei der Breitband-Erschließung der Schwäbisch Haller Teilorte Synergien genutzt werden können. mehr...
In einem interkommunalen Projekt bauen die Stadtwerke Schwäbisch Hall das Breitband-Netz aus.
Köln: Tempo beim 5G-Ausbau
[24.8.2020] Mit einem neuen Ansatz will die Stadt Köln den 5G-Ausbau beschleunigen und kostengünstiger machen. Das Kölner Modell kann ein Vorzeige-Modell für Deutschland werden, meint Vodafone-Technik-Chef Gerhard Mack. mehr...
5G-Antenne über den Dächern von Köln.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen