Freitag, 19. August 2022

Bioenergie:
AAE veröffentlicht Meta-Analyse


[15.10.2015] In welchem Umfang und mit welchen Schwerpunkten soll die Bioenergie künftig genutzt werden? Dieser Frage geht die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) in einer aktuellen Meta-Analyse nach.

Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat jetzt eine umfangreiche Analyse zur Nutzung von Bioenergie vorgelegt. Das Papier „Nutzungspfade der Bioenergie für die Energiewende“ zeigt, so AEE-Geschäftsführer Philipp Vohrer, wie die Vorzüge der Bioenergie im Strom-, Wärme- und Mobilitätssektor künftig verstärkt zur Geltung kommen könnten. Laut der Analyse wird der Biomassenutzung trotz begrenztem Flächenpotenzial in vielen Studien noch ein deutliches Steigerungspotenzial zugesprochen. Dabei kristallisieren sich zwei Anwendungsgebiete für eine verstärkte Nutzung der Bioenergie heraus: Einige Studien bescheinigen der Bioenergie weiteres Potenzial zur Stromerzeugung in flexiblen Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Hier könne die Bioenergie ihre Stärken zum Ausgleich der fluktuierenden Stromproduktion aus Windkraft- und Solaranlagen voll zur Geltung bringen. Andere Studien nehmen Biokraftstoffe in den Fokus, weil es in bestimmten Bereichen wie bei schweren Nutzfahrzeugen oder im Flug- und Schiffsverkehr an Alternativen für eine Versorgung mit erneuerbaren Energien mangele. Beinahe alle analysierten Studien gehen davon aus, dass die aktuelle Dominanz des Wärmesektors als Nutzungspfad langfristig zurückgeht. So entfielen bislang von den im Jahr 2014 aus Biomasse bereitgestellten 195 Terawattstunden (TWh) in Deutschland 113 TWh auf den Wärme-, 32 TWh auf den Kraftstoff- und 49 TWh auf den Stromsektor. Optimistische Studien gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2030 eine Steigerung der Stromerzeugung aus Biomasse um mehr als zwei Drittel auf knapp 83 TWh möglich ist. Noch stärker soll die installierte Leistung der Anlagen wachsen. Die Möglichkeiten zur Kraftstoffbereitstellung werden noch höher bewertet, allerdings erwarten die Experten dazu neben Raps und Roggen zunächst einmal neue Biokraftstoff-Produkte. Für die Meta-Analyse wurden insgesamt 12 Publikationen ausgewertet. (me)

http://www.unendlich-viel-energie.de

Stichwörter: Bioenergie, AAE, Metaanalyse



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

2G Energy/Prodeval: Gemeinsam für besseres Biomethan
[6.5.2022] 2G Energy und Prodeval wollen eine Zusammenarbeit bei der Vermarktung von effizienten Lösungen für die Biomethanproduktion starten. mehr...
Biogas-BHKW steigern die Effizienz bei der Biomethanproduktion.
Biomasse: Wenig Interesse an Ausschreibung
[20.4.2022] Die erneut unterzeichnete Biomasseausschreibung im EEG zeigt nach Ansicht des B.KWK die Notwendigkeit, Biomethan für die Kraft-Wärme-Kopplung in der Gesetzgebung zu verankern. mehr...
KWKG: Kein Förderausschluss für Biomethan
[13.4.2022] Der B.KWK empfiehlt, nur die redaktionellen Anpassungen von Verweisen im KWKG im Rahmen des Osterpakets zu beschließen, da er einen Bruch im Fördergeschehen befürchtet. mehr...
Übergang zu erneuerbaren Gasen ohne Brüche in KWK.
Biogasrat+: Mehr Biomethan, mehr Klimaschutz
[11.4.2022] Der Biogasrat+ fordert, das heimische Potenzial von Biomethan für mehr Klimaschutz und eine grüne Energieversorgung zu heben. mehr...
Düsseldorf: Erneuerung der Biomasseanlage
[16.3.2022] In Düsseldorf hat der Rat die Erneuerung einer Biomasseanlage beschlossen. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2022 vorgesehen und soll im zweiten Quartal 2023 abgeschlossen sein. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen