Freitag, 19. August 2022

Eurosolar:
Deutscher Solarpreis 2015 verliehen


[20.10.2015] Der von Eurosolar initiierte Deutsche Solarpreis 2015 ging an zehn Preisträger in neun Kategorien. Überzeugt haben unter anderem der Kreis Schmalkalden-Meiningen und die Stadtwerke Wolfhagen.

Zu den Preisträgern des Solarpreises 2015 zählen der Kreis Schmalkalden-Meiningen (Thüringen), die Stadtwerke Wolfhagen (Hessen) sowie die Leuphana Universität. Der deutsche Solarpreis 2015 wurde jetzt an zehn Preisträger in neun Kategorien verliehen; die Gewinner wurden auf einer von der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien (Eurosolar) und der Energieagentur.NRW organisierten Veranstaltung in Schwelm geehrt. Wie Eurosolar meldet, erhalten der Landkreis Schmalkalden-Meiningen (Thüringen) und die Stadtwerke Wolfhagen (Hessen) die Auszeichnung in der Kategorie „Städte/Gemeinden, Landkreise und Stadtwerke“ (wir berichteten). Die Thüringer wurden für ihre umfangreiche und alle Technologien berücksichtigende Orientierung auf erneuerbare Energien und Energieeffizienz geehrt. Die Wolfhagener überzeugten nicht nur mit dem Ziel, als eines der ersten Stadtwerke Deutschlands 100 Prozent Ökostrom zu produzieren, sondern auch mit ihrem innovativen Bürgerbeteiligungsmodell. Die Leuphana Universität Lüneburg erhielt für das energetische Gesamtkonzept mit der Einbindung von Stadt und Studierenden den Preis in der Kategorie Architektur, Bauen und Stadtentwicklung. Professor Peter Droege, Präsident von Eurosolar: „Die diesjährigen Preisträger des Deutschen Solarpreises veranschaulichen, welche technischen und gesellschaftlichen Innovationen für einen erfolgreichen Transformationsprozess des Energiesystems nicht nur nötig, sondern bereits entwickelt und breit verfügbar sind.“ Professor Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal-Instituts, sagte, dass die Komplexität des Transformationsprozesses nur durch die Verbindung intelligenter technologischer Ansätze mit geeigneten infrastrukturellen Rahmenbedingungen und sozialen Innovationen zu bewältigen sei. Die ausgezeichneten Projekte verkörperten die Verbindung der verschiedenen Ebenen in hohem Maße. Der von Eurosolar initiierte Deutsche Solarpreis zeichnet seit dem Jahr 1994 wegweisende Akteure der Energiewende aus. (me)

http://www.eurosolar.de
http://www.energieagentur.nrw.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Deutscher Solarpreis 2015, Eurosolar

Bildquelle: EUROSOLAR

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Uelzen: Justizvollzugsanstalt erhält PV-Anlage
[17.8.2022] Die Stadtwerke und die Justizvollzugsanstalt Uelzen haben jetzt einen Pachtvertrag unterschrieben, dem zufolge auf den Freiflächen der Vollzugsanstalt eine Photovoltaikanlage entstehen soll. mehr...
Vertragsunterzeichnung durch Dr. Susanne Jacob, stellvertretende Anstaltsleitung JVA Uelzen, und Markus Schümann, Geschäftsführer Stadtwerke Uelzen.
Rheinland-Pfalz: Land fördert Agri-PV-Anlage
[16.8.2022] In Rheinland-Pfalz wurde jetzt die erste Agri-PV-Anlage eingeweiht. Sie dient zugleich als Forschungsprojekt zur Produktion von Äpfeln unter einer hierfür speziell designten PV-Anlage. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Besuch der Agri-PV Anlage in Grafschaft.
Stadtwerke Tübingen: Erweiterung des Solarpark-Portfolios
[16.8.2022] Die Stadtwerke Tübingen haben jetzt im rheinland-pfälzischen Wahlheim eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher des Wiesbadener Projektierers ABO Wind in Betrieb genommen. mehr...
Beilingen: Ausbau der Photovoltaik
[10.8.2022] Gemeinsam mit dem Energieunternehmen WI Energy setzt die Ortsgemeinde Beilingen Photovoltaikprojekte um und produziert so grünen Strom für die Eifel. mehr...
Netzanschluss am Umspannwerk in Beilingen.
Sand am Main: Vorbildhafter Solarpark
[9.8.2022] Ein neuer Solarpark in Sand am Main soll ab Oktober rund 10.000 Megawattstunden Strom für die Region erzeugen. Gebaut wird der Park von IBC Solar. Die Bürger können sich finanziell beteiligen. mehr...
Spatenstich für neuen Solarpark in Sand am Main.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen