Freitag, 9. Dezember 2022

Vattenfall:
Kraftwerk für Berliner Wärmewende


[11.1.2016] Der Neubau einer KWK-Anlage in Berlin-Marzahn ist eines der größten Investitionsvorhaben von Vattenfall in der Hauptstadt. Jetzt wurde ein Generalunternehmer-Vertrag mit Siemens unterzeichnet.

Vertragsunterzeichnung: Siemens soll die Gas- und Dampfturbinen-Anlage von Vattenfall in Berlin-Marzahn bauen. Der Energiekonzern Vattenfall plant den Bau einer Gas- und Dampfturbinen-Anlage in Berlin-Marzahn. Das erdgasbefeuerte Kraftwerk mit einer Leistung von 230 Megawatt thermisch und 260 Megawatt elektrisch soll ab 2020 in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gleichzeitig Strom und Fernwärme für Berlin erzeugen. Bauen soll die Anlage der Siemens-Konzern, der einen internationalen Bieterwettbewerb für sich entschied. Ein entsprechender Generalunternehmer-Vertrag wurde Mitte Dezember 2015 unterzeichnet. Gunther Müller, Sprecher des Vorstands von Vattenfall Europe Wärme, erklärte: „Mit dem erfolgreichen Abschluss der Vertragsverhandlungen mit Siemens kommen wir der Umsetzung des Projekts ein gutes Stück näher.“ Der Kraftwerksbau diene auch der Einhaltung der Klimaschutz-Vereinbarung zwischen Vattenfall und dem Berliner Senat. Darin hat sich Vattenfall dazu verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 1990 zu halbieren. Müller: „Die Ziele Berlins, den CO2-Ausstoß nachhaltig zu reduzieren, sind auch unsere Ziele. Gemeinsam gestalten wir die Wärmewende.“ Für die Realisierung des Projekts ist laut Vattenfall noch eine Änderungsgenehmigung des Berliner Landesamts für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit nötig. (al)

http://www.vattenfall.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Vattenfall, Siemens,

Bildquelle: Vattenfall Europe Wärme AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

KWKG: Biomethan kehrt zurück
[6.12.2022] Biomethan wird nach einem Beschluss des Bundestags nun doch eine Zukunft in der Kraft-Wärme-Kopplung haben. mehr...
Nürnberg: BHKW spart seit zehn Jahren Energie
[30.11.2022] Das Blockheizkraftwerk im Nürnberger Katzwangbad erzeugt seit zehn Jahren Energie und Wärme und hat in diesem Zeitraum 5.500 Tonnen CO2 eingespart. mehr...
Die Sauna im Katzwangbad wird seit mehr als zehn Jahren vom hauseigenen Blockheizkraftwerk mit Wärme versorgt.
EWE: 
Grüne Energie für Finowfurt
[25.11.2022] Energiedienstleister EWE versorgt ein Wohn- und Gewerbegebiet im Ortsteil Finowfurt der brandenburgischen Gemeinde Schorfheide ab sofort mit grüner Wärme und Strom aus effizienter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). mehr...
Neues BHKW erzeugt ab sofort grüne Wärme und grünen Strom für ein Wohn- und Gewerbegebiet in Finowfurt.
Zeppelin: Notstrom für Vattenfall Wärme
[18.11.2022] Zeppelin Power Systems rüstet den Berliner Kraftwerksstandort von Vattenfall Wärme Berlin mit einer Netzersatzanlage aus. mehr...
Schleswig-Holstein: Fördergeld für Müllverbrennung
[11.11.2022] Für eine effizientere Energiegewinnung aus Müll erhielt der Energieerzeuger EEW Stapelfeld einen Förderbescheid von bis zu 7,85 Millionen Euro. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen