Sonntag, 29. November 2020

Vattenfall:
Kraftwerk für Berliner Wärmewende


[11.1.2016] Der Neubau einer KWK-Anlage in Berlin-Marzahn ist eines der größten Investitionsvorhaben von Vattenfall in der Hauptstadt. Jetzt wurde ein Generalunternehmer-Vertrag mit Siemens unterzeichnet.

Vertragsunterzeichnung: Siemens soll die Gas- und Dampfturbinen-Anlage von Vattenfall in Berlin-Marzahn bauen. Der Energiekonzern Vattenfall plant den Bau einer Gas- und Dampfturbinen-Anlage in Berlin-Marzahn. Das erdgasbefeuerte Kraftwerk mit einer Leistung von 230 Megawatt thermisch und 260 Megawatt elektrisch soll ab 2020 in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gleichzeitig Strom und Fernwärme für Berlin erzeugen. Bauen soll die Anlage der Siemens-Konzern, der einen internationalen Bieterwettbewerb für sich entschied. Ein entsprechender Generalunternehmer-Vertrag wurde Mitte Dezember 2015 unterzeichnet. Gunther Müller, Sprecher des Vorstands von Vattenfall Europe Wärme, erklärte: „Mit dem erfolgreichen Abschluss der Vertragsverhandlungen mit Siemens kommen wir der Umsetzung des Projekts ein gutes Stück näher.“ Der Kraftwerksbau diene auch der Einhaltung der Klimaschutz-Vereinbarung zwischen Vattenfall und dem Berliner Senat. Darin hat sich Vattenfall dazu verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 1990 zu halbieren. Müller: „Die Ziele Berlins, den CO2-Ausstoß nachhaltig zu reduzieren, sind auch unsere Ziele. Gemeinsam gestalten wir die Wärmewende.“ Für die Realisierung des Projekts ist laut Vattenfall noch eine Änderungsgenehmigung des Berliner Landesamts für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit nötig. (al)

http://www.vattenfall.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Vattenfall, Siemens,

Bildquelle: Vattenfall Europe Wärme AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

STEAG: Siemens-Turbine für Herner GuD
[25.11.2020] Das Herzstück des neuen Herner Kraftwerks, eine Gasturbine, ist installiert. Ein 600-Tonnen-Kran setzte sie in den STEAG-Kraftwerksneubau ein. mehr...
Herzstück der neuen GuD-Anlage von STEAG in Herne ist eine Siemens-Gasturbine.
Wärmemarkt: KWK-Branche ist „wasserstoffready“
[24.11.2020] Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung hat Hersteller von KWK-Anlagen zum Thema Wasserstoff befragt. Demnach ist die Branche bereit für den Einsatz von regenerativ erzeugtem Wasserstoff. mehr...
MAN Energy Solutions: Neuer Motor für Haller Kraftwerk
[20.11.2020] Ein weiterer Motor von MAN Energy Solutions erhöht im KWK-Kraftwerk in Schwäbisch Hall die Flexibilität und die Effizienz. Der Gesamtwirkungsgrad der Anlage liegt bei über 90 Prozent. mehr...
Dieser Gasmotor MAN 12V35/44G TS wurde im KWK-Kraftwerk Schwäbisch Hall montiert.
STAWAG: Neues BHKW für Aachen
[10.11.2020] Die STAWAG baut ein zweites, großes Blockheizkraftwerk in Aachen. Investiert werden 30 Millionen Euro. Im September 2022 soll das BHKW den Betrieb aufnehmen. mehr...
Notstromversorgung: Bei Blackout auf grün setzen Bericht
[8.10.2020] Während eines Stromausfalls müssen kritische Infrastrukturen in Kommunen und Stadtwerken auf Notstrom zurückgreifen können. Eine umweltfreundliche Alternative zum Dieselgenerator stellt das Biomethan-Blockheizkraftwerk dar. mehr...
Grüne Notstromversorgung mit Biomethan-BHKW.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen