BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 14. Juli 2024

Düsseldorf:
Rekorde für Fortuna


[29.1.2016] Block Fortuna auf der Lausward startet den Betrieb – und fährt gleich drei Weltrekorde bezüglich Leistung, Effizienz und Auskopplung für die Fernwärme ein.

Das Kraftwerk Block Fortuna gilt auch architektonisch als eines der schönsten der Welt. Siemens hat jetzt das schlüsselfertig errichtete Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Kraftwerk Block Fortuna am Standort Lausward im Düsseldorfer Hafen an die Stadtwerke Düsseldorf übergeben. Zuvor erreichte das Kraftwerk in einer Testfahrt gleich drei Weltrekorde. So erzielte Fortuna mit nur einer Dampfturbine, einem Generator und einer Gasturbine eine elektrische Leistung von über 600 Megawatt (MW) bei einem Wirkungsgrad von 61,5 Prozent. Ferner kann Fortuna bis zu 300 MW Wärme für das Düsseldorfer Fernwärmenetz auskoppeln. Übergeben wurde das Rekord-Kraftwerk 19 Tage vor dem vereinbarten Termin. Laut einer Medienmitteilung von Siemens ist es in mehr als zwei Millionen Arbeitsstunden ohne einen meldepflichtigen Unfall entstanden. Jährlich spare es rechnerisch rund 2,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Dies entspreche dem CO2-Ausstoß von 1,25 Millionen neuen Pkw mit je 15.000 Kilometern Fahrleistung. Anders ausgedrückt wäre ein Waldgebiet mit einer Fläche von 250.000 Hektar – entsprechend der Größe Luxemburgs – nötig, um diese Menge CO2 zu kompensieren. (me)

http://www.siemens.com
http://www.swd-ag.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Siemens, Stadtwerke Düsseldorf, Düsseldorf, Fortuna, GuD-Kraftwerk, Lausward

Bildquelle: Siemens

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Energie SaarLorLux: Umstellung auf grünen Wasserstoff
[1.7.2024] Das Gasmotorenkraftwerk GAMOR in Saarbrücken soll auf den Betrieb mit Wasserstoff umgestellt werden. Dazu haben die INNIO-Gruppe und der Energieversorger Energie SaarLorLux eine Absichtserklärung unterzeichnet. mehr...
Absichtserklärung unterzeichnet: Das Gasmotorenkraftwerk GAMOR soll auf den Betrieb mit Wasserstoff umgestellt werden.
Bioenergie: Bedeutung von Biogas und Biomethan Bericht
[1.7.2024] Der Einsatz von Biogas und Biomethan bietet Stadtwerken eine Chance. Denn die dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungsanlage ist nicht nur schneller am Netz als große Kraftwerke, auch der Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft wird deutlich früher gelingen. mehr...
Stadtwerke können das Rohbiogas ankaufen und damit in das Speicherkraftwerk investieren.
KWK: Wichtige Säule im Klimaschutz
[25.6.2024] Die Branche diskutierte auf dem 22. Duisburger KWK-Symposium Potenziale und Herausforderungen. mehr...
Podiumsdiskussion zur Zukunft der KWK in Duisburg.
Interview: KWK als grüner Teamplayer Interview
[24.6.2024] In der Energiepolitik fehlt ein klares Bekenntnis zur Kraft-Wärme-Kopplung, sagt Christian Grotholt. stadt+werk sprach mit dem Chef des Anlagenherstellers 2G Energy über die Rolle der KWK im künftigen Energiesystem. mehr...
Christian Grotholt
Kraft-Wärme-Kopplung: Wird die Renaissance eingeläutet? Bericht
[18.6.2024] Gemäß einer Entscheidung des EuG stellt das im Jahr 2020 novellierte KWK-Gesetz als umlagebasiertes Förderinstrument keine Beihilfe dar. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, eröffnet das der Kraft-Wärme-Kopplung neue Perspektiven. Auch einige Bremsklötze ließen sich beseitigen. mehr...
Mithilfe der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) lässt sich Primärenergie effizienter verwerten.