Dienstag, 27. September 2022
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Der neue Markt

13. Baden-Badener Energiegespräche:
Der neue Markt


[1.4.2016] Die Entwicklung der erneuerbaren Energien sowie die Klimapolitik nach dem Pariser Abkommen sind Topthemen der 13. Baden-Badener Energiegespräche im Mai. Auch der Energiemarkt und Energiepreise sind ein Schwerpunkt.

Am 24. und 25. Mai 2016 finden die 13. Baden-Badener Energiegespräche statt. Wie der Veranstalter EW Medien und Kongresse ankündigt, stehen die Entwicklung der erneuerbaren Energien sowie die Klimapolitik nach dem Pariser Abkommen auf der Agenda ganz oben. Einen weiteren Schwerpunkt bilde das Thema Energiemarkt und Energiepreise in Deutschland und Europa. Vorträge im Bereich Klimaschutz und Gerechtigkeit oder mit der Fragestellung, ob Europa eine Vision ohne Zukunft ist, halten Professor Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und der ehemalige Verfassungsrichter Professor Udo di Fabio. Auch die kritische Sicht auf die deutsche Energiewende vonseiten der politischen Opposition sei Teil der Energiegespräche. Nicht zu kurz kommen laut EW Medien und Kongresse Berichte aus der Industrie darüber, welche Zwänge und Nöte die EU und die Energiewende den Unternehmen bringen. Die Veranstaltung richtet sich an Abteilungs- und Bereichsleiter sowie verantwortliche Mitarbeiter von Energieversorgungsunternehmen und Netz- und Netzservicegesellschaften aus den Bereichen Geo-Informationssysteme (GIS) und IT, Netzplanung und -betrieb, Netztechnik und -management, technische Dokumentation und Vermessung. Angesprochen sind ebenfalls Mitarbeiter aus Hersteller- und Beratungsunternehmen, die sich mit Geo-Informationen beschäftigen. (ve)

http://www.ew-online.de
Programm und Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Politik, EW Medien, Baden-Badener Energiegespräche 2016



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Baden-Württemberg: Neues Klimaschutzgesetz vorgelegt
[26.9.2022] In Baden-Württemberg hat der Ministerrat jetzt die zweite Weiterentwicklung des landeseigenen Klimaschutzgesetzes beschlossen. Der Entwurf verschärft die Anstrengungen für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel. mehr...
Deutscher Städtetag: Existenz der Stadtwerke sichern
[21.9.2022] Der Deutsche Städtetag warnt wegen der Energiekrise vor existenzbedrohenden Risiken für Stadtwerke. Städtetagspräsident Markus Lewe sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Die wirtschaftliche Lage für die kommunalen Stadtwerke verschärft sich jeden Tag." mehr...
Markus Lewe, Präsident des Deutschen Städtetags: „Die wirtschaftliche Lage für die kommunalen Stadtwerke verschärft sich jeden Tag.“
KEA-BW: Energiekrisen-Lotse gestartet
[20.9.2022] Um die Kommunen bei den Herausforderungen der Energiekrise zu unterstützen, hat die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) jetzt die Website Energiekrisen-Lotse lanciert. Sie zeigt, wie sich Energieverbrauch und Kosten senken lassen. mehr...
BEE: EnSiG-Reform zur richtigen Zeit
[19.9.2022] Nach Einschätzung des BEE kommt die Reform des Energiesicherungsgesetzes zur richtigen Zeit. Der Bundestag müsse jedoch noch nachbessern. mehr...
EIB: Zehn Milliarden fürs Klima
[9.9.2022] Kommunen und öffentliche Unternehmen in Regionen, die am stärksten unter dem Übergang Europas zu einer klimaneutralen Wirtschaft leiden, können Kredite der Europäischen Investitionsbank (EIB) über zehn Milliarden Euro nutzen. Sie werden mit EU-Zuschüssen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro kombiniert. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen