Dienstag, 12. November 2019

Stadtwerke Rüsselsheim:
Bruchholz aus der Region


[27.4.2016] Eine Holzhackschnitzelanlage der Stadtwerke Rüsselsheim läuft seit nunmehr zehn Jahren effizient. Dies ergab eine freiwillige Intensivbegutachtung. Die Stadtwerke Rüsselsheim beurteilen die Ergebnisse als Bestätigung ihrer Entscheidung für diese Technologie.

Vertreter der Stadtwerke Rüsselsheim und der Stadtwerke Dreieich werfen gemeinsam einen Blick in die Brennkammer der Rüsselsheimer Holzhackschnitzelanlage. Seit zehn Jahren betreiben die Stadtwerke Rüsselsheim eine Holzhackschnitzelanlage an der Alexander-von-Humboldt-Schule. Eine freiwillige Intensivbegutachtung durch die Wiesbadener Gesellschaft für rationelle Energienutzung hessenENERGIE hat jetzt ergeben: Die Anlage „arbeitet supergut“. Wie die Stadtwerke Rüsselsheim mitteilen, bestätigt das Gutachten die Stadtwerke in ihrer Entscheidung, auf diese Technologie gesetzt zu haben; damals sei man Vorreiter auf diesem Gebiet gewesen. Auch die Stadtwerke Dreieich hätten die Anlage bereits besichtigt. Diese besteht aus einem 800 Kilowatt (kW) leistenden Holzkessel und zwei erdgasbetriebenen Niedertemperaturkesseln à 285 beziehungsweise 1.400 kW. Die Holzhackschnitzelheizung deckt die Grundlast an Wärmebedarf ab. Für die restlichen 20 Prozent werden die Gaskessel zugeschaltet. Laut den Stadtwerken werden pro Heizsaison rund 3.000 Kubikmeter Bruchholz verfeuert. Dieses stamme zu großen Teilen aus dem Darmstädter Forst. Die Gutachter hätten den Stadtwerken außerdem bescheinigt, die eingesetzten Brennstoffe sehr effizient zu nutzen. Stadtwerke-Chef Hans-Peter Scheerer: „Das kommt nicht nur der Umwelt, sondern wirtschaftlich auch der Stadt Rüsselsheim als Schulträger zugute.“ Nach Angaben von Scheerer verfügen die Stadtwerke über umfangreiche Fachkenntnisse bei Energiedienstleistungen. Entsprechend betreibe das Unternehmen nicht nur Heizungsanlagen sondern plane diese auch selbst. Die Planleistungen wiederum biete man auch Dritten an. (me)

http://www.stadtwerke-ruesselsheim.de

Stichwörter: Bioenergie, Stadtwerke Rüsselsheim, Holzhackschnitzelanlage

Bildquelle: Stadtwerke Rüsselsheim GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Konstanz: Enspire liefert Biogas-Produkt
[12.11.2019] Enspire hat neben Ökostrom auch ein Biogas-Produkt auf den Markt gebracht, das mit dem Grünes-Gas-Label, zertifiziert wurde. Es besteht zu zehn Prozent aus Biogas und zu 90 Prozent aus klimaneutralem Gas. mehr...
Kreis Marburg-Biedenkopf: Energie-Kommune des Monats
[30.9.2019] Der hessische Landkreis Marburg-Biedenkopf ist Energie-Kommune des Monats der Agentur für Erneuerbare Energien. Maßgeblich dazu bei trugen 13 Bioenergiedörfer, die seit 2004 durch Initiativen der Bürger entstanden sind. mehr...
Setzt auf Bioenergie und E-Mobilität: Landrätin Kirsten Fründt, Landkreis Marburg-Biedenkopf.
Gimbweiler: Unabhängig von fossilen Energieträgern Bericht
[20.8.2019] Ein Bioenergie-Nahwärmenetz soll dafür sorgen, dass die Gemeinde Gimbweiler bei der Wärmeversorgung künftig weitgehend autark ist. Dem Start der Baumaßnahmen für das neue Netz gingen langwierige Vorbereitungen voraus. mehr...
Bau der Heizzentrale für das neue Nahwärmenetz der Gemeinde Gimbweiler.
Handelsblatt-Jahrestagung Gas 2019: Gas als Schlüsselkomponente
[20.8.2019] Die Handelsblatt-Jahrestagung Gas 2019 findet Ende September in Berlin statt. In Vorträgen, Diskussionsrunden und an Thementischen sprechen die unterschiedlichen Marktteilnehmer über Gas als Schlüssel für das Energiesystem der Zukunft. mehr...
Plattform EE BW: Wärmeoffensive fürs Ländle
[14.8.2019] Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg sieht große Potenziale für Wärmenetze und Biomassekraftwerke im Ländle. Sie fordert von der grün-schwarzen Landesregierung eine Wärmeoffensive. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen