Donnerstag, 1. Dezember 2022

BDEW:
Kempmann bestätigt, Schodlok gewählt


[10.6.2016] Johannes Kempmann, Technischer Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg, ist als Präsident des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) wiedergewählt worden. Der Vorstandsvorsitzende der Wiesbadener ESWE Versorgung Ralf Schodlok wurde in den Bundesvorstand gewählt.

BDEW-Präsident Johannes Kempmann und Bundesvorstand Ralf Schodlok werden die Geschicke des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft lenken. Der Vorstand des Bundesverbands der Energie-und Wasserwirtschaft (BDEW) hat jetzt Johannes Kempmann einstimmig in seinem Amt als BDEW-Präsident bestätigt. Kempmann: „Ich freue mich darauf, mich auch in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit unserem neuen Vorsitzenden der Hauptgeschäftsführung, Stefan Kapferer, für die Interessen der gesamten Energie- und Wasserwirtschaft einzusetzen. Wir brauchen dringender denn je sachgerechte, marktorientierte Lösungen und politisch stabile Rahmenbedingungen.“
Außerdem hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der Wiesbadener ESWE Versorgung, für zwei Jahre in den Bundesvorstand gewählt. In der vergangenen Woche war der Wiesbadener Jurist bereits als Vorstandsmitglied des Landesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) bestätigt worden. Dem Landesvorstand gehört er bereits seit dem Jahr 2011 an. Nach seiner Ernennung erklärte Ralf Schodlok im Rahmen des zweitägigen BDEW-Kongresses in Berlin: „Ich freue mich, im BDEW-Bundesvorstand aktiv an der Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energie- und Wasserversorgung in ganz Deutschland mitwirken zu dürfen. Die Energiewende stellt uns vor komplexe Aufgaben, an deren Lösung wir als Partner von Kunden, Gesellschaft und Politik arbeiten.“ Bereits im Jahr 2001 kam Schodlok als Kaufmännisches Vorstandsmitglied zur ESWE Versorgung. Drei Jahre später übernahm er die Position des Vorstandsprechers, seit 2009 ist er Vorstandsvorsitzender. Da Schodlok im vergangenen Jahr als Vorstandsvorsitzender wiederbestellt wurde, werde er das Unternehmen bis mindestens 2021 leiten, teilt das Wiesbadener Unternehmen in einer aktuellen Meldung mit. Während seiner Amtszeit habe ESWE Versorgung eigenen Angaben zufolge dreimal in Folge Rekordergebnisse vorweisen können. Auch habe das unabhängige Vergleichsportal Check 24 ESWE gleich zweimal hintereinander zum besten Strom- und Gasanbieter gewählt.
Des Weiteren wurden Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe, als Vizepräsident Wasser/Abwasser bestätigt. Außerdem wurden Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke, Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender von Rheinenergie, und Rolf Martin Schmitz, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei RWE, als weitere Vizepräsidenten gewählt oder bestätigt. (me)

http://www.eswe.com

Stichwörter: Unternehmen, ESWE Versorgungs AG, BDEW, Johannes Kempmann, Ralf Schodlok

Bildquelle: ESWE Versorgungs AG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

DVGW: Höhler neuer Präsident
[25.11.2022] Jörg Höhler ist neuer Präsident des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Er löst Michael Riechel ab. mehr...
Das neu gewählte DVGW-Präsidium.
ENERVIE: Stadtwerke-Geschäftsbetrieb gepachtet
[7.11.2022] ENERVIE pachtet langfristig den Geschäftsbetrieb der beiden Stadtwerke Plettenberg und Werdohl. Start ist der 1. Januar 2023. mehr...
Unterzeichnung der Vertragswerke zum Pachtmodell zwischen den Stadtwerken Plettenberg und Werdohl sowie der ENERVIE Gruppe im Rathaus Werdohl.
Interview: Die Kosten im Griff halten Interview
[31.10.2022] Wie der Energiemarkt ist auch Wilken im Wandel, sagt Tobias Mann. stadt+werk sprach mit dem neuen Leiter Versorgungswirtschaft ENER:GY bei der Wilken Software Group über seine Ziele und die Unternehmensstrategie. mehr...
Tobias Mann
Gas-Engpass: Städtetag für Gelsenkirchener Modell
[13.10.2022] Aufgrund des Gas-Engpasses plädiert der Städtetag für das Gelsenkirchener Modell. Dazu haben sich 40 Firmen aus der Region zusammengeschlossen, um der Energieknappheit zu begegnen. mehr...
Manfred Ackermann, Geschäftsführer der ELE, will der Energieknappheit gemeinsam begegnen.
2G Energy: Auszeichnung durch COGEN Europe
[12.10.2022] 2G Energy wurde jetzt in zwei Kategorien mit den COGEN Europe Recognition Awards ausgezeichnet. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen