Dienstag, 27. September 2022

BDEW:
Kempmann bestätigt, Schodlok gewählt


[10.6.2016] Johannes Kempmann, Technischer Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg, ist als Präsident des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) wiedergewählt worden. Der Vorstandsvorsitzende der Wiesbadener ESWE Versorgung Ralf Schodlok wurde in den Bundesvorstand gewählt.

BDEW-Präsident Johannes Kempmann und Bundesvorstand Ralf Schodlok werden die Geschicke des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft lenken. Der Vorstand des Bundesverbands der Energie-und Wasserwirtschaft (BDEW) hat jetzt Johannes Kempmann einstimmig in seinem Amt als BDEW-Präsident bestätigt. Kempmann: „Ich freue mich darauf, mich auch in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit unserem neuen Vorsitzenden der Hauptgeschäftsführung, Stefan Kapferer, für die Interessen der gesamten Energie- und Wasserwirtschaft einzusetzen. Wir brauchen dringender denn je sachgerechte, marktorientierte Lösungen und politisch stabile Rahmenbedingungen.“
Außerdem hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der Wiesbadener ESWE Versorgung, für zwei Jahre in den Bundesvorstand gewählt. In der vergangenen Woche war der Wiesbadener Jurist bereits als Vorstandsmitglied des Landesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) bestätigt worden. Dem Landesvorstand gehört er bereits seit dem Jahr 2011 an. Nach seiner Ernennung erklärte Ralf Schodlok im Rahmen des zweitägigen BDEW-Kongresses in Berlin: „Ich freue mich, im BDEW-Bundesvorstand aktiv an der Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energie- und Wasserversorgung in ganz Deutschland mitwirken zu dürfen. Die Energiewende stellt uns vor komplexe Aufgaben, an deren Lösung wir als Partner von Kunden, Gesellschaft und Politik arbeiten.“ Bereits im Jahr 2001 kam Schodlok als Kaufmännisches Vorstandsmitglied zur ESWE Versorgung. Drei Jahre später übernahm er die Position des Vorstandsprechers, seit 2009 ist er Vorstandsvorsitzender. Da Schodlok im vergangenen Jahr als Vorstandsvorsitzender wiederbestellt wurde, werde er das Unternehmen bis mindestens 2021 leiten, teilt das Wiesbadener Unternehmen in einer aktuellen Meldung mit. Während seiner Amtszeit habe ESWE Versorgung eigenen Angaben zufolge dreimal in Folge Rekordergebnisse vorweisen können. Auch habe das unabhängige Vergleichsportal Check 24 ESWE gleich zweimal hintereinander zum besten Strom- und Gasanbieter gewählt.
Des Weiteren wurden Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe, als Vizepräsident Wasser/Abwasser bestätigt. Außerdem wurden Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke, Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender von Rheinenergie, und Rolf Martin Schmitz, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei RWE, als weitere Vizepräsidenten gewählt oder bestätigt. (me)

http://www.eswe.com

Stichwörter: Unternehmen, ESWE Versorgungs AG, BDEW, Johannes Kempmann, Ralf Schodlok

Bildquelle: ESWE Versorgungs AG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Langmatz: Positive Wachstumsdynamik Interview
[26.9.2022] Trotz wirtschaftlich schwieriger Rahmenbedingungen gelingt es dem Unternehmen Langmatz, seit mehr als zehn Jahren eine außergewöhnlich positive Wachstumsdynamik zu erzielen. Langmatz-Geschäftsführer Dieter Mitterer erläutert im Interview die Gründe hierfür. mehr...
Dieter Mitterer, Geschäftsführer der Langmatz GmbH.
STADTWERKE AWARD: Iserlohn, Kiel und Wunsiedel siegen
[22.9.2022] Die Stadtwerke Iserlohn, die Stadtwerke Kiel und die Stadtwerke Wunsiedel haben den STADTWERKE AWARD 2022 gewonnen. mehr...
Stadtwerke Münster: Fernwärme-Portfolio wird größer
[13.9.2022] Die Stadtwerke Münster erweitern mit der Übernahme der Westfälischen Fernwärmeversorgung ihr Fernwärmeportfolio. mehr...
Verlegung von Fernwärmeleitungen in Münster.
Daseinsvorsorge: Know-how der Großen nutzen
[7.9.2022] badenova hat gemeinsam mit neun weiteren Stadtwerken eine bundesweite Studie zur digitalen Daseinsvorsorge vorgestellt. Demnach sollten kleinere Stadtwerke das Know-how von großen Versorgern nutzen. mehr...
ABO Wind : Gute Zahlen im 1. Halbjahr 2022
[5.9.2022] ABO Wind hat gute Zahlen zum ersten Halbjahr 2022 präsentiert. Der Überschuss und die Gesamtleistung gegenüber der Vorjahresperiode sind um rund 50 Prozent gestiegen. Das Portfolio aus Projekten in der Entwicklung ist auf mehr als 20 Gigawatt gewachsen. mehr...
Im rheinland-pfälzischen Wahlheim hat ABO Wind 2022 ein Hybridprojekt aus Solaranlage und Batteriespeicher errichtet.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen