Dienstag, 25. Februar 2020

H2 Mobility:
Erste Wasserstofftankstelle eröffnet


[20.6.2016] Die erste serienmäßige Wasserstofftankstelle von H2 Mobility ging jetzt am Autobahnkreuz Wuppertal-Nord an den Start. Bis zum Jahr 2023 sollen rund 400 weitere folgen.

Die Wasserstofftankstellen von H2 Mobility gehen von nun an serienmäßig an den Start. An der Shell-Tankstelle am Autobahnkreuz Wuppertal Nord hat H2 Mobility jetzt die erste serienmäßige Wasserstofftankstelle in Betrieb genommen. Zunächst 100 und dann bis zu 400 solcher Tankstellen sollen bis zum Jahr 2023 folgen. Denn damit die Wasserstoff-Mobilität zur Erfolgsgeschichte bei der Energiewende werden kann, sind sowohl genügend Brennstoffzellen-Fahrzeuge als auch eine entsprechende Infrastruktur nötig. Bislang galt dieses Henne-Ei-Problem – ohne Fahrzeuge keine Tankstellen und ohne Tankstellen keine Fahrzeuge – als eines der Hindernisse bei der Einführung von Wasserstoff als Kraftstoff. H2 Mobility, ein Gemeinschaftsunternehmen von AirLiquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total, will diesbezüglich Abhilfe schaffen. Zwar gibt es schon seit mehreren Jahren Wasserstofftankstellen in Deutschland, diese summieren sich jedoch gerade einmal auf 20 Stück. Sie wurden durch den Bund über das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) gefördert. Auch an der Errichtung der Wuppertale H2 Mobility-Statiom hat sich der Bund über das NIP-Programm mit 670.000 Euro beteiligt. (me)

http://h2-mobility.de

Stichwörter: Elektromobilität, H2 Mobility, Wasserstofftankstelle, Wuppertal

Bildquelle: H2 Mobility

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

E.ON und VW : Kooperation für schnelles Laden
[13.2.2020] E.ON und Volkswagen wollen mit einer Kooperation einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau von ultraschneller Lade-Infrastruktur leisten. In Zukunft soll dies einfach, günstig und überall möglich sein. mehr...
Verkündeten Partnerschaft und Marktstart für das neue Schnellladesystem E.ON Booster: E.ON-Vorstandsmitglied Karsten Wildberger (links) und Thomas Schmall, CEO Volkswagen Group Components.
Netze BW: Laden im ländlichen Raum
[31.1.2020] Netze BW hat ein weiteres Forschungsprojekt zur Integration der Elektromobilität in die Stromnetze eingerichtet. Acht Haushalte in der Gemeinde Kusterdingen beteiligen sich an dem Feldtest. mehr...
Die Projektteilnehmer in Kusterdingen erhielten einen Renault Zoe oder einen Nissan Leaf.
Stuttgart: Stadtwerke bauen 149 Ladesäulen
[27.1.2020] In Stuttgart werden durch die dortigen Stadtwerke 149 weitere Ladesäulen installiert. Einen entsprechenden Zuschlag erteilte die Landeshauptstadt. Die Stromtankstellen werden an weiteren 33 von insgesamt 56 Standorten errichtet. Abgedeckt werden damit 88 Stadtteile. mehr...
Nachhaltigkeit im Verkehr: Stuttgart und Augsburg sind Top
[24.1.2020] Stuttgart und Augsburg haben den nachhaltigsten Verkehr des Landes. Das ergab eine Studie der WBS Gruppe. Sie analysierte dazu den Verkehr in den 25 größten Städten Deutschlands. Fünf Städte aus Nordrhein-Westfalen hingegen bilden das Schlusslicht. mehr...
Elektromobilität: Wasserkraft sorgt für Antrieb Bericht
[23.1.2020] In Deutschland muss die Elektromobilität noch Fahrt aufnehmen, Österreich ist bereits auf der Überholspur. In beiden Ländern sorgt Strom aus Wasserkraft für einen umweltfreundlichen Antrieb von E-Fahrzeugen. mehr...
Mit Strom aus Wasserkraft klimafreundlich tanken.